Faschingsparty für Kinder: Tipps zur Vorbereitung, Rezepte & Spielideen

Die närrische Zeit ist zugleich die bunteste Jahreszeit. Es wird geschunkelt, gesungen und gefeiert. Das macht vor allem den kleinen Karnevalisten unter uns unglaublich viel Spaß. Denn gerade jetzt können sie mit bunten Kostümen in verschiedene Rollen schlüpfen und mal so richtig verrückt und albern werden.

Faschingspartys sind genau das Richtige, wenn ihr euren Kindern Fasching und dessen Geschichte näherbringen und selbst auch eine lustige Zeit zusammen mit euren Freunden und deren Kindern verbringen wollt.

Auf dieser Seite geben wir euch hilfreiche Tipps rund um das Planen einer Faschingsparty: schöne Ideen für die passende Dekoration, leckere Rezepte und natürlich auch jede Menge Inspirationen für das nächste Faschingskostüm eurer Kinder. Oder wird es vielleicht doch ein Familienkostüm? Findet es heraus.

Planung & Vorbereitung: Tipps für eine gelungene Faschingsparty mit Kindern

Eine gute Faschingsparty braucht eine durchdachte Planung. Nichts vertrübt einem den Partyspaß mehr, als bei den finalen Vorbereitungen in Stress zu geraten, weil die Zeit einfach nicht gereicht hat. Um euch die Vorbereitung zu vereinfachen, listet gemeinsam mit eurem Kind alles Wichtige für die Party auf. Vom Ort der Sause über Ideen für süße Leckereien bis hin zu lustigen Spielen und der passenden Dekoration.

Notiert euch erst einmal, wann und wo ihr feiern möchtet. Gegebenenfalls braucht ihr sogar andere Räumlichkeiten und die sollten am besten schon weit vor der bevorstehenden Party gebucht werden. Auch die Gästeliste ist ein wichtiger Punkt, der schon zu Beginn der Planung festgelegt werden sollte.

Wichtig: Trefft alle Entscheidungen immer zusammen mit euren Kids – denn um die geht es ja schließlich. Außerdem werden eure Kleinen mächtig stolz sein, ihre eigene Faschingsparty mitgestalten zu dürfen.

Entscheidet gemeinsam, bei welchen Vorbereitungen sie euch tatkräftig unterstützen können. Die Dekorationen, die ihr für die Party mit einplant, könnt ihr zum Beispiel beim lustigen Faschingsbasteln umsetzen. Wenn ihr möchtet, bastelt eure eigenen Einladungskarten und verschickt sie, mit einer Ladung Konfetti, an eure Gäste. Das gibt dem Ganzen eine noch persönlichere Note.

Außerdem solltet ihr euch im Vorfeld überlegen, ob ihr ein Motto für eure Faschingsparty bestimmen möchtet. Daran können sich die kleinen Gäste mit ihren Faschingskostümen orientieren und auch Rezepte und Deko lassen sich prima darauf abstimmen. Wenn ihr genug Zeit habt, könnt ihr die Kostüme sogar selber basteln.

Bestimmt zu guter Letzt einen ungefähren Zeitraum, in welchem ihr alle Ideen und geplanten Schritte erledigen wollt. So wird eure Faschingsparty garantiert ein unglaublicher Erfolg – und das nicht nur für eure Kinder.

Direkt zu den Dekorationsideen

Checkliste – Countdown für eure Faschingsparty

Um bei der Partyplanung einen kühlen Kopf zu bewahren, ist eine Checkliste der Retter in der Not. So habt ihr all eure wichtigen Punkte immer im Blick und könnt diese nacheinander abhaken. Das erspart euch so manche Kopfschmerzen und bereitet euren Kindern eine Freude, wenn sie euch dabei tatkräftig helfen können.

Wir haben euch eine kleine Checkliste zusammengestellt, mit der ihr den Countdown für eure Faschingsparty einläuten könnt. Viel Spaß dabei!

  • Termin für die Faschingsparty festlegen

  • Ort für die Faschingsparty bestimmen

  • Motto auswählen

  • Gästeliste schreiben

  • Einladungskarten anfertigen

  • Einladungen frühzeitig versenden

  • Dekoration basteln oder besorgen

  • Kinderkostüme anfertigen oder besorgen

  • Essen vorbereiten

  • Playlist erstellen

  • Lieder/CDs für das gemeinsame Singen heraussuchen

  • Spieleliste anfertigen & Materialien bereitlegen

Dekorationsideen für Kinderfaschingpartys

Jetzt wollt ihr bestimmt direkt mit der Partyplanung beginnen und erste Vorbereitungen für eure Faschingsparty treffen. Dekorationen gehören da natürlich zu den ersten Aufgaben, die ihr gemeinsam mit euren kleinen Karnevalisten umsetzen könnt.

An Fasching dürfen diese ruhig ausgefallen sein, weshalb eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Von Einladungskarten, über Konfetti-Kanonen bis hin zu Girlanden und jecken Partyhüten: Ideen zum Basteln für Fasching gibt es wie Sand am Meer.

Wir geben euch hier zwei Anleitungen an die Hand, die euch erste Ideen und Inspirationen für eigene Kunstwerke liefern. Werdet kreativ und taucht gemeinsam mit euren Bastelmäusen in die bunte Faschingswelt ein.

Einladungskarten basteln für Faschingspartys

Benötigte Materialien:

So geht's:

  1. Schneidet aus buntem Tonkarton – der Farbton ist natürlich euch überlassen – Karten zurecht.

  2. Verziert und gestaltet die Einladungen genau so, wie ihr es möchtet. Ihr könnt Motive auf den Karten vorzeichnen, ausmalen oder auch basteln und aufkleben. Es können Clowns, Luftschlangen, Luftballons und alles Lustige sein, was eben zur närrischen Zeit passt.

  3. Habt ihr euch für das Clown-Motiv entschieden, zeichnet ihr dieses auf der Karte vor. Eure Kinder gestalten den Clown dann nach Lust und Laune, indem sie ihn ausmalen oder auch nur mit Glitzer bestreuen. Seid ihr mit dem Ergebnis zufrieden, geht es an den Inhalt der Karte.

  4. Diese Angaben sind in der Einladungskarte für eure Gäste wichtig: - die Anrede: an wen richtet sich die Einladung zu eurer Faschingsparty? - gibt es ein Motto? - wann & wo findet die Faschingsparty statt? - gibt es eine Frist, bis wann die Gäste zu- oder absagen sollen? - eine Telefonnummer, damit sich die Gäste bei euch melden können - eure lieben Grüße

  5. Verschickt eure Einladungen am besten pünktlich, damit eure Freunde genug Zeit zur Planung ihrer Termine haben und nicht schon auf einer anderen Faschingsparty eingeladen sind. Eine Handvoll Konfetti in der Karte sorgt für einen lustigen Überraschungseffekt beim Öffnen.

Bunte Girlanden für die Faschingsparty basteln

Benötigte Materialien:

So geht's:

  • Zuerst sucht ihr euch das Tonpapier in der Farbe eurer Wahl aus. Ihr könnt so viele Farben verwenden, wie ihr wollt. Natürlich könnt ihr Girlanden auch nur in einer oder in zwei Farben basteln. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

  • Schneidet das Papier in dünne Streifen, aus denen ihr später Ringe bastelt. Dazu könnt ihr unterschiedliche Scheren verwenden, die den Schnittkanten individuelle Muster verleihen.

  • Jetzt formt ihr den ersten Papierstreifen zu einem Ring und klebt die Enden fest. Wollt ihr, dass eure Faschingsgirlande besonders gut hält, tackert die Enden einfach zusammen.

  • Nun nehmt ihr einen weiteren Papierstreifen. Diesmal in einer anderen Farbe, wenn ihr das möchtet. Diesen zieht ihr durch den bereits gebastelten Papierring. Auch hier klebt oder tackert ihr die Enden wieder zusammen.

  • Das Ganze wiederholt ihr jetzt so oft, bis ihr eine bunte Girlande in eurer gewünschten Länge habt.

  • Ist eure Girlande fertig, könnt ihr sie an dem Ort eurer Wahl platzieren und euren Raum in bunten Farben erstrahlen lassen.

Beliebte Faschingskostüme für Kinder

Steht Fasching vor der Tür, gibt es eine Sache, die Kinderherzen noch viel höherschlagen lässt als es Kamelle bereits tun: Faschingskostüme.

Sie sind das Highlight für die kleinen Partymäuse, da sie sich in verschiedene Rollen hineinversetzen, neue Welten erkunden und gleichzeitig sogar ihre Entwicklung gefördert wird. Und das auf ganz spielerische Weise.

Durch Rollenspiele gewinnen Kinder an Selbstsicherheit. Sie lernen ihre eigenen Fähigkeiten besser einzuschätzen und auch die Erwachsenenwelt nach und nach besser zu verstehen.

Wenn ihr genügend Zeit für die Vorbereitungen eurer Faschingsparty eingeplant habt, könnt ihr sogar Faschingskostüme selber machen. Das steigert die Vorfreude auf Fasching nochmal deutlich und außerdem fördert ihr so sogar noch die Kreativität eurer Kinder.

Beliebte Faschingskostüme sind Tierkostüme aber auch Prinzessinnen und Ritter kommen bei den Kids gut an. Lasst sie bei der Auswahl des Kostüms am besten mitbestimmen, was sie zu Kinderfasching werden möchten. Vom Lieblingstier bis hin zum lustigen Clown mit Perücke und passendem Kostümzubehör seid ihr in der Umsetzung völlig frei.

Unsere Kostümempfehlungen für Fasching

<reco>

Buffet, Candy-Bar & Co. - so wird eure Faschingsparty für Kinder ein leckerer Spaß

Ob Kamelle oder Herzhaftes – an Fasching macht das Essen auch optisch ganz viel her. Schnappt euch eure Küchenutensilien und legt gleich los. Wir haben euch hier eine Handvoll Rezepte gesammelt, die von bunten Getränken über leckeres Fingerfood bis hin zur närrischen und lustigen Candy-Bar mit lauter Naschereien reichen.

Kinderbowle, farbenfrohe Säfte & Limo – Getränke für eine bunte Faschingsparty

Alkoholfreier Zuckerwatten-Cocktail

Zutaten:

  • ca. 2 EL Zucker

  • Lebensmittelfarben

  • Lebensmittelaroma nach Wahl

  • eiskaltes Mineralwasser mit Limettenaroma

  • Zuckerwatte (ggf. selbst herstellen mit einer Zuckerwattemaschine)

  • 6 lange Holzstiele

Zubereitung:

  1. Als Erstes färbt ihr den Zucker mit ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe ein. Für ein wenig mehr Geschmack gebt dem Ganzen noch einige Tropfen Lebensmittelaroma hinzu.

  2. Wenn ihr eine Zuckerwattemaschine besitzt, wartet, bis diese einsatzbereit ist und gebt den Zucker hinein. Wie viel ihr an Zucker in die Maschine einfüllen dürft, entnehmt ihr am besten der Bedienungsanleitung. Denn je nach Maschine muss bei größeren Mengen der Vorgang mehrfach wiederholt werden.

  3. Wartet eine Weile bis sich die ersten Fäden aus dem Heizelement hervorheben. Um eine oval geformte Zuckerwatte zu erhalten, fahrt mit den Stielen mehrmals um die Heizspule. So fangt ihr die Fäden am besten ein und wickelt sie in der Waagerechten um den Stab.

  4. Als Nächstes löst ihr die Zuckerwatte von den Stielen, indem ihr sie entweder mit der Schere oder mit den Fingern abzieht und anschließend in den Gläsern verteilt. Alternativ könnt ihr die Zuckerwatte auch schon fertig im Supermarkt kaufen.

  5. Die Gläser mit der Zuckerwatte sind nun servierbereit. Platziert sie am besten auf dem Tisch aber befüllt sie erst mit dem Mineralwasser, wenn der Zuckerwatten-Cocktail getrunken werden soll.

Himbeer-Limonade

Zutaten:

  • 500 g Himbeeren

  • 250 g Zucker

  • 4 Limetten

  • 4 Stiele Minze

  • Eiswürfel

  • 1,6 l Mineralwasser

Zubereitung:

  1. Presst zwei Limetten aus und füllt den daraus gewonnenen Saft mit Wasser auf 250 ml auf.

  2. Gebt das Gemisch zusammen mit den Himbeeren und dem Zucker in einen Topf und lasst das Ganze drei bis fünf Minuten zu einem Sirup aufkochen.

  3. Streicht den Sirup anschließend durch ein Sieb und lasst ihn abkühlen.

  4. Für die Himbeer-Limonade nehmt ihr nun die übrigen Limetten, wascht sie gründlich und schneidet sie in Stückchen. Auch die Minze wascht und trocknet ihr, um dann einzelne Blättchen abzuzupfen.

  5. Befüllt die Gläser mit den Limettenstückchen und mit je 50 ml Himbeer-Limetten-Sirup. Gießt das Ganze dann nur noch mit gekühltem Mineralwasser auf und legt die frische Minze dazu. Fertig ist eure fruchtige und dazu noch superbunte Himbeer-Limonade.

Fingerfood – Faschingsparty-Buffet für den kleinen Hunger

Mini-Pizzen

Zutaten:

  • 300 g Mehl

  • ½ Würfel Hefe

  • 1 Prise Salz

  • 3 EL Olivenöl

  • ca. ½ Tasse lauwarme Milch

  • Tomatensoße (passierte Tomaten)

  • Kräuter

  • Belag: Wurst, Gemüse und Käse nach Belieben

Zubereitung:

  1. Siebt euer Mehl und gebt es in eine Schüssel. Drückt eine Mulde in die Mitte. Dort legt ihr die Hefe stückchenweise hinein.

  2. Nun kommen Olivenöl, Salz und die lauwarme Milch hinzu. Knetet die Zutaten kräftig mit euren Händen oder einem Rührgerät durch, bis ein glatter Teig entsteht. Verwendet nur so viel Milch, bis der Teig nicht mehr an euren Fingern kleben bleibt.

  3. Formt den Teig zu einer Kugel. Die Teigkugel lasst ihr mit einem Geschirrtuch zugedeckt in der Schüssel für ca. eine Stunde gehen.

  4. Ist die Stunde um, knetet den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durch.

  5. Heizt den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor und rollt den Teig mit etwas Mehl aus.

  6. Mithilfe eines runden Trinkglases stecht ihr eure Mini-Pizzen aus. Rollt euren Teig so lange immer wieder neu aus, bis ihr alles aufgebraucht habt.

  7. Für den Belag eurer Mini-Pizzen nehmt ihr ein bis zwei Teelöffel Tomatensoße pro Pizza und verstreicht diese gleichmäßig auf den Minis.

  8. Gebt nun etwas geriebenen Gouda-Käse obendrauf, um die Mini-Pizzen anschließend nach Herzenslust zu belegen. An Fasching könnt ihr mit eurem Belag lustige Gesichter zaubern. Das Auge isst mit und so schmeckt es doch gleich noch viel besser.

Mini-Burger

Zutaten:

Für die Patties:

  • 500 g Hackfleisch

  • 1 TL Paprikapulver

  • Salz

  • Pfeffer

  • Hackfleischgewürz (optional)

  • Zwiebeln (nach Belieben)

Für die Brötchen:

  • 250 g Mehl

  • 140 ml lauwarme Milch

  • ¼ Würfel Hefe

  • ½ TL Zucker

  • 2 Eier

  • ½ TL Salz

  • etwas Sesamsaat zum Bestreuen

Für den Belag:

  • eine Handvoll Blattsalat

  • Cheddar

  • 1 rote Zwiebel

  • Essiggurken

  • Ketchup

  • Senf (mild)

  • Mayonnaise

Zubereitung:

  1. Zuerst gebt ihr das Mehl in eine Schüssel und drückt eine Mulde in die Mitte. Dort gießt ihr ein wenig der lauwarmen Milch hinein und gebt die Hefe in kleinen Bröseln dazu. Streut etwas Mehl obendrauf und lasst das Ganze für ca. 15 Minuten stehen.

  2. Fügt danach den Rest der Milch, ein Ei und Salz hinzu. Nun könnt ihr die Zutaten zusammen zu einem glatten Teig verkneten. Lasst den Teig für die Brötchen anschließend für etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen.

  3. Währenddessen könnt ihr euch den Burger-Patties widmen. Gebt dazu das Hackfleisch zusammen mit den Gewürzen in eine Schüssel und knetet es ordentlich durch.

  4. Das gewürzte Hackfleisch wird nun zu kleinen Burger-Patties geformt. Dazu könnt ihr ein Glas als Ausstechform benutzen, damit die Patties alle gleich groß und rund werden.

  5. Ist der Teig für die Brötchen aufgegangen, knetet ihn noch ein letztes Mal durch, bevor ihr ihn in zwölf gleichgroße Stücke teilt. Auch hier eignet sich ein Glas ideal als Ausstechform.

  6. Die ausgestochenen Stücke werden dann zu kleinen Brötchen geformt.

  7. Verquirlt nun ein Ei mit Milch und bestreicht damit die Oberseite der Brötchen. Ein paar Sesamkörner runden das Ganze ab.

  8. Die Brötchen brauchen etwa 15 Minuten im Backofen. Währenddessen könnt ihr eure zuvor geformten Burger-Patties mit ausreichend Öl in einer Pfanne von allen Seiten anbraten.

  9. Zu guter Letzt wascht ihr den Salat und rupft ihn in Stücke, halbiert den Käse und schneidet die Zwiebel in Ringe. Wenn ihr die Brötchen dann aus dem Backofen geholt und sie ausreichend abgekühlt sind, bestreicht die obere Hälfte mit Ketchup und mildem Senf und die Unterseite belegt ihr mit einem Salatblatt, Burger-Pattie, einer Scheibe Käse und Zwiebelringen sowie Essiggurken. Ihr könnt die Burger allerdings auch so belegen, wie ihr oder eure Kinder es lieber mögen.

Candy-Bar mit allerlei Naschereien

Krapfen backen

Zutaten:

Für den Teig:

  • 200 ml lauwarme Milch

  • 70 g Butter

  • 500 g Mehl

  • 50 g Zucker

  • 1 Pck. Vanillezucker

  • ½ TL Salz

  • ½ Würfel frische Hefe

  • 3 Eigelb

Für die Füllung und Verzierung:

  • neutrales Speiseöl fürs Frittieren

  • 400 g Marmelade ohne Stücke

  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Zuerst die Milch und die Butter in einem Topf erwärmen. Das Mehl zusammen mit Zucker, Vanillezucker und Salz vermischen und die Hefe in Stückchen dazugeben. Gießt dann ebenfalls den lauwarmen Milch-Buttermix dazu.

  2. Dann folgen die drei Eigelb. Den gesamten Teig verknetet ihr nun so lange bis eine glatte Masse entsteht. Die lasst ihr im Anschluss für ca. 30 Minuten mit einem Geschirrtuch zugedeckt ruhen.

  3. Wenn der Hefeteig aufgegangen ist, könnt ihr eure Arbeitsfläche bemehlen und den Teig in ca. zwölf gleichgroße Stücke teilen. Die Teigstücke formt ihr zu Kugeln.

  4. Legt die so geformten Krapfen mit ausreichend Abstand zueinander auf ein Backblech und lasst sie zugedeckt noch einmal für weitere 30 Minuten ruhen.

  5. Als Nächstes wird das Speiseöl in einem Topf erhitzt. Den Part übernehmt am besten ihr als Eltern. Das Fett soll nämlich so heiß werden, dass sich kleine Bläschen bilden, wenn ihr einen Holzlöffel hineinlegt.

  6. Vorsicht: Achtet bei diesem Schritt besonders gut auf eure Kinder.

  7. Ist das Öl soweit erhitzt, gebt ihr die Krapfen vorsichtig in das Fett. Reduziert nun die Hitze und lasst die Krapfen für ungefähr drei Minuten von beiden Seiten goldbraun backen.

  8. Anschließend nehmt ihr die Krapfen mit einer Kelle aus dem Fett heraus und lasst sie auf einem Stück Küchenpapier auskühlen.

  9. Für die leckere Füllung eurer Krapfen nutzt am besten einen Spritzbeutel mit dünner Lochtülle, in den ihr eure Marmelade hineinfüllt. Dann befüllt ihr die Krapfen vorsichtig und mit beliebig viel Marmelade. Diesen Part sollten eure Kinder mit eurer Unterstützung ausführen, da die Marmelade leicht wieder aus den Krapfen quillt.

  10. Zu guter Letzt bestäubt ihr die Krapfen mit beliebig viel Puderzucker. Und fertig sind eure Faschings-Leckereien. Lasst es euch schmecken!

Lustige Amerikaner mit bunter Verzierung

Zutaten:

Für den Teig:

  • 100 g weiche Butter

  • 75 g Zucker

  • 1 Pck. Vanillezucker

  • 2 Eier

  • 250 g Mehl

  • 1 EL Speisestärke

  • 1 Prise Salz

  • 3 TL Backpulver

  • 80 ml Milch

Für die Verzierung:

  • 150 g Puderzucker

  • Zitronensaft nach Bedarf

  • Gummischlangen, Puffreis, Smarties, bunte Streusel, o. Ä. zum Verzieren

  • Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

  1. Heizt zuerst den Backofen auf 160 Grad Umluft vor.

  2. Gebt Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Rührschüssel und schlagt alles zusammen schaumig.

  3. Danach könnt ihr die Eier sowie das Mehl, die Stärke und das Backpulver langsam unterrühren.

  4. Als Nächstes gebt ihr noch die Milch hinzu und verrührt alles noch einmal gut.

  5. Mit einem Löffel legt ihr nun gleichgroße Häufchen auf das mit Backpapier ausgelegte Blech.

  6. Etwa zwölf Minuten sollten eure Amerikaner goldbraun backen. Zum Abkühlen legt ihr sie am besten auf ein Rost.

  7. Wenn die Amerikaner abgekühlt sind, dürft ihr sie nach euren Vorstellungen aufhübschen. Damit eure Dekorationen halten, rührt eine Glasur aus Zitronensaft und Puderzucker an, bis eine zähe Masse entsteht.

  8. Verteilt diese gleichmäßig auf der glatten Seite der Amerikaner. Nun könnt ihr sie mit Puffreis, Smarties sowie bunten Streuseln verzieren oder lustige Gesichter mit Lebensmittelfarben aufmalen. Tipp: Ihr könnt den Zuckerguss auch mit Lebensmittelfarbe einfärben. So erstrahlen eure Amerikaner in den buntesten Farben – passend zum Kinderfasching.

  9. Fertig!

Die klassischen Faschingsspiele für Groß & Klein

Auf die Plätze, fertig, los: Wer macht wohl den ersten Platz im Schokokuss-Wettessen und wer ist der oder die Königin des Stopptanzes? Das sind nur zwei der beliebtesten Faschingsspiele, die garantiert auch auf eurer Party für ausreichend Stimmung sorgen werden. Und das bei Groß und Klein.

Zu den klassischen Faschingsspielen zählen außerdem auch die Reise nach Jerusalem oder der altbekannte Luftballontanz.

Ganz egal für welche Spiele ihr euch entscheidet, unsere Ideen werden euch jede Menge Freude bereiten. Ihr könnt die Faschingsspiele sogar zu einer Art Olympiade aneinanderreihen.

Zu den Faschingsspielen

Häufige Fragen zur Faschingsparty für Kinder

Wann sollten wir mit der Planung unserer Kinder-Faschingsparty starten?

Welches Motto eignet sich für eine Kinder-Faschingsparty?

Was ist bei Faschingspartys im eigenen Zuhause zu beachten?

Neuigkeiten im Magazin

Mehr Artikel rund um Feste & Anlässe

Osterrituale mit Kindern

Beitrag lesen

Osterrezepte fuer Kinder

Beitrag lesen

Faschingsparty

Beitrag lesen

Halloween Party

Beitrag lesen

Halloween Motive

Beitrag lesen

Halloween Masken

Beitrag lesen

Halloween Einladung

Beitrag lesen

Gastgeschenke für den Kindergeburtstag

Beitrag lesen

Pferdeparty

Beitrag lesen

Kindergeburtstag

Beitrag lesen

Fussballparty

Beitrag lesen

Einladung zum Kindergeburtstag

Beitrag lesen

Bildnachweise:

Kinder feiern Fasching ©Oleksii Syrotkin/Stocksy - stock.adobe.com

Block mit Stifte ©Dina - stock.adobe.com

Kind hält Faschingsmaske an das Gesicht ©paninastock - stock.adobe.com

Zuckerwatten Cocktail ©Pixel-Shot - stock.adobe.com

Himbeer Limonade ©Michael Tewes - stock.adobe.com

Mini-Burger ©Michael Tewes - stock.adobe.com

Krapfen backen ©ChristArt - stock.adobe.com

Mädchen mit bunter Brille lacht ©Tanya Yatsenko/Stocksy - stock.adobe.com