Krabbelstrumpfhosen für Babys
(2 Artikel)

Krabbelstrumpfhosen für Babys

(2 Artikel)

Krabbelstrumpfhosen: Das große Krabbeln beginnt

Irgendwann zwischen dem 8. und 10. Lebensmonat beginnen die meisten Babys zu robben und schließlich zu krabbeln. So erschließen sie sich einen viel größeren Teil ihrer Umwelt und der Erfolg motiviert sie zu weiteren Krabbeltouren. Das stellt Babybeine, aber auch die Kleidung kleiner Krabbler gehörig auf die Probe. Bewährt haben sich Krabbelstrumpfhosen. Sie sind an den besonders stark beanspruchten Stellen so gearbeitet, dass sie länger halten und Babys Beinchen besten Schutz bieten. Doch was macht gute Strumpfhosen zum Krabbeln außerdem noch aus?

Was ist eine Krabbelstrumpfhose?

Eine gute Krabbelstrumpfhose bietet deinem Baby zweierlei: Sicherheit und Komfort. Sicherheit dadurch, dass die Rutschgefahr beim Welt-Erobern minimiert und der besonders beanspruchte Kniebereich deutlich geschont wird. Komfort dadurch, dass die Strumpfhose jederzeit so bequem sitzt, dass sie nirgends zwickt und zwackt, aber auch nicht rutscht. Darauf solltest du beim Kauf einer Krabbelstrumpfhose für dein Baby achten:

  • Verstärkungen im Kniebereich: schützen Knie und Strumpfhose gleichermaßen.
  • Verstärkungen im Knöchelbereich: geben mehr Halt.
  • ABS-Noppen an Knien, Sohle und Spann bieten Schutz vor dem Ausrutschen. Daher werden Krabbelstrumpfhosen oft auch Anti-Rutsch-Strumpfhosen genannt.
  • Hoher Tragekomfort für viel Bewegungsfreiheit bei gleichzeitig gutem Sitz. Dafür, dass die Krabbelstrumpfhose sich jederzeit mitdehnt, sorgt ein gewisser Anteil an Elasthan.
  • Hautfreundlich – dank hohem Baumwollanteil. Ein Gütesiegel bestätigt die gesundheitliche Unbedenklichkeit, wie z.B. OEKO-TEX® bei unserer Ringel-Krabbelstrumpfhose.
  • Hochwertige Verarbeitung – damit es nirgends kratzt, beult oder zwickt.
  • Pflegeleicht: Krabbelstrumpfhosen sollten bei mindestens 40 °C waschbar sein und im Idealfall auch das schonende Trommeltrocknen bei niedrigen Temperaturen vertragen.
  • In der kalten Jahreszeit: Auf ausreichend Wärme achten – entweder durch dickeres Material oder ein kuschliges Innenfutter.
  • Fröhliches Design: Denn das Auge krabbelt mit – schon bei den Kleinsten.

Wie sinnvoll sind Krabbelstrumpfhosen?

Natürlich gibt es für aktive Krabbelkinder neben Strumpfhosen zum Krabbeln ebenso Babyhosen mit verstärkten Knien. Auch wir haben verschiedene Krabbelhosen im Sortiment, die sich gut für kleine Krabbelkäfer eignen. Vor allem daheim lieben die Kleinen jedoch Krabbelstrumpfhosen, denn diese liegen angenehm am Körper an und beim Krabbeln stört kein bisschen Stoff zu viel zwischen Beinchen und Boden. Hinzu kommt, dass unsere Anti-Rutsch-Strumpfhosen durch den weichen Feinstrick und den praktischen Windel-Popo-Schnitt besonders bequem sind. Das macht sie für die meisten Babys zum Krabbel-Liebling unter allen Kleidungsstücken. Am besten probierst du aus, was der Favorit deines Babys ist. Unter Babymode zum Krabbeln haben wir verschiedene Basics zusammengestellt. Wie du dein Baby außerdem beim Krabbeln unterstützen und deine Wohnung krabbelsicher machen kannst, verraten wir dir hier.

In welchen Größen gibt es Krabbelstrumpfhosen?

Da Babys meist erst ab ca. 8 Monaten zu krabbeln beginnen und mit dem Laufenlernen ab ca. 12 Monaten immer weniger krabbeln, gibt es Krabbelstrumpfhosen auch nur in einem sehr begrenzten Größenbereich. Am häufigsten benötigt werden Krabbelstrumpfhosen in den Größen 74 und 80. Bei JAKO-O bieten wir Strumpfhosen zum Krabbeln in folgenden Größen an:

  • Größe 68/74 (für Babys von ca. 4 bis 9 Monaten)
  • Größe 80/86 (für Babys von ca. 10 bis 18 Monaten)
  • Größe 92/98 (für Kleinkinder ab ca. 18 Monaten)