Kindertrampoline & Gartentrampoline

16 Produkte gefunden
Preis
übernehmen
Marke
übernehmen
Alter von
übernehmen
Altersgruppe
übernehmen
themen-kindertrampoline.jpg

Trampoline im Garten oder Zuhause sind für Kinder ein Riesenspaß. Es lässt sich ein Gefühl der Schwerelosigkeit erleben und überschüssige Energie spielerisch entladen. JAKO-O bietet Ihnen dazu die passende Auswahl.

themen-kindertrampoline.jpg

Was macht den Hüpfspaß bei Kinder Trampolinen aus?

Beim Trampolinspringen wird durch das rhythmische Hüpfen der ganze Körper trainiert. Kinder interessiert dieser physiologische Aspekt natürlich wenig – aber sie spüren dennoch den positiven Effekt. Hier können sie ihre Kraft beweisen, kreativ werden und immer wieder neue Sprünge und Drehungen ausprobieren. Der Körper fühlt sich herrlich leicht an und der Kopf wird frei. Es ist der reine Spaß an der Bewegung ohne ein bestimmtes Ziel. Außer vielleicht, mit der Zeit immer besser zu werden. Dabei spielt es keine Rolle, wo das Sportgerät steht. Wer keinen Garten hat, kann sich ein aufblasbares Trampolin ins Zimmer stellen oder sich für ein zusammenklappbares Modell entscheiden.

Wie funktionieren Trampoline für Kleinkinder?

Kinder Trampoline sind weder Minitrampoline noch kleine Gartentrampoline. Sie sind auf die speziellen Bedürfnisse von Kleinkindern ausgerichtet und erfüllen erhöhte Sicherheitsanforderungen. Für Babys ab zwölf Monaten gibt es kippsichere Trampoline mit abnehmbarem Haltegriff, die sich klein zusammenfalten lassen. Mit ihrem fröhlichen Design sind sie ein Hingucker fürs Kinderzimmer. Babys lieben es, darauf auf und ab zu hopsen. Ganz nebenbei wird durch das sanfte Auf und Ab schon früh die Rückenmuskulatur geschult, der Gleichgewichtssinn angesprochen und die Koordinationsfähigkeit trainiert. Ist Abwechslung gewünscht, dann lassen sich die Multitalente mit einem einfachen Handgriff ganz einfach zum Bällebad umbauen. Größeren Kindern bis acht Jahren bieten sie eine Freestyle-Hüpfbühne.

Ab welchem Alter machen Garten Trampoline so richtig Spaß?

Trampoline für Outdoor Nutzungen sind ab einem Alter von sechs Jahren am besten geeignet, denn in der Regel sind Kinder erst im Schulalter so geschickt, dass sie sich beim Springen richtig verausgaben können. Wenn Sie sich für ein großes Trampolin entscheiden, ist es wahrscheinlich, dass es ihrem Nachwuchs bis ins Jugendalter Spaß bringt. Der Durchmesser liegt zwischen 244 und 427 cm. Wichtig ist auch, auf die Belastbarkeit zu achten, die von Modell zu Modell variiert. Natürlich gibt es auch Outdoor Varianten, die bereits für die Nutzung ab drei Jahren zugelassen sind. Sie haben eine geringere Sprungkraft und sind durch eine niedrigere Höhe leichter zugänglich. Kleinkinder brauchen jedoch noch die Unterstützung der Eltern und sollten nur unter Aufsicht das Hüpfen ausprobieren.

Kindertrampoline & Gartentrampoline – worauf beim Kauf achten?

Zu den wichtigsten Voraussetzungen, die Trampoline für Kinder erfüllen müssen, zählen Sicherheit, Qualität und eine leichte Handhabung. Hochwertige Federn unterstützen ein langanhaltendes Sprungvergnügen, während kräftige Netze und gepolsterte Schutzränder für Sicherheit sorgen. Für den Zugang ist ein robuster Reißverschluss sinnvoll. Bei JAKO-O führen wir ausschließlich Markenprodukte, die uns mit ihrer Qualität überzeugt haben. Wir bieten Ihnen Modelle, die das ganze Jahr über draußen stehen können neben Varianten, die sich schnell auf- und abbauen lassen. Wenn Sie sich optisch an einem großen Trampolin für den Garten stören, könnte ein Bodentrampolin eine schicke Alternative sein. Mit einer Höhe von 19 cm verschwindet es fast aus dem Blickfeld und auch schon kleinere Kinder können es selbstständig nutzen.

themen-kindertrampoline.jpg

Was macht den Hüpfspaß bei Kinder Trampolinen aus?

Beim Trampolinspringen wird durch das rhythmische Hüpfen der ganze Körper trainiert. Kinder interessiert dieser physiologische Aspekt natürlich wenig – aber sie spüren dennoch den positiven Effekt. Hier können sie ihre Kraft beweisen, kreativ werden und immer wieder neue Sprünge und Drehungen ausprobieren. Der Körper fühlt sich herrlich leicht an und der Kopf wird frei. Es ist der reine Spaß an der Bewegung ohne ein bestimmtes Ziel. Außer vielleicht, mit der Zeit immer besser zu werden. Dabei spielt es keine Rolle, wo das Sportgerät steht. Wer keinen Garten hat, kann sich ein aufblasbares Trampolin ins Zimmer stellen oder sich für ein zusammenklappbares Modell entscheiden.

Wie funktionieren Trampoline für Kleinkinder?

Kinder Trampoline sind weder Minitrampoline noch kleine Gartentrampoline. Sie sind auf die speziellen Bedürfnisse von Kleinkindern ausgerichtet und erfüllen erhöhte Sicherheitsanforderungen. Für Babys ab zwölf Monaten gibt es kippsichere Trampoline mit abnehmbarem Haltegriff, die sich klein zusammenfalten lassen. Mit ihrem fröhlichen Design sind sie ein Hingucker fürs Kinderzimmer. Babys lieben es, darauf auf und ab zu hopsen. Ganz nebenbei wird durch das sanfte Auf und Ab schon früh die Rückenmuskulatur geschult, der Gleichgewichtssinn angesprochen und die Koordinationsfähigkeit trainiert. Ist Abwechslung gewünscht, dann lassen sich die Multitalente mit einem einfachen Handgriff ganz einfach zum Bällebad umbauen. Größeren Kindern bis acht Jahren bieten sie eine Freestyle-Hüpfbühne.

Ab welchem Alter machen Garten Trampoline so richtig Spaß?

Trampoline für Outdoor Nutzungen sind ab einem Alter von sechs Jahren am besten geeignet, denn in der Regel sind Kinder erst im Schulalter so geschickt, dass sie sich beim Springen richtig verausgaben können. Wenn Sie sich für ein großes Trampolin entscheiden, ist es wahrscheinlich, dass es ihrem Nachwuchs bis ins Jugendalter Spaß bringt. Der Durchmesser liegt zwischen 244 und 427 cm. Wichtig ist auch, auf die Belastbarkeit zu achten, die von Modell zu Modell variiert. Natürlich gibt es auch Outdoor Varianten, die bereits für die Nutzung ab drei Jahren zugelassen sind. Sie haben eine geringere Sprungkraft und sind durch eine niedrigere Höhe leichter zugänglich. Kleinkinder brauchen jedoch noch die Unterstützung der Eltern und sollten nur unter Aufsicht das Hüpfen ausprobieren.

Kindertrampoline & Gartentrampoline – worauf beim Kauf achten?

Zu den wichtigsten Voraussetzungen, die Trampoline für Kinder erfüllen müssen, zählen Sicherheit, Qualität und eine leichte Handhabung. Hochwertige Federn unterstützen ein langanhaltendes Sprungvergnügen, während kräftige Netze und gepolsterte Schutzränder für Sicherheit sorgen. Für den Zugang ist ein robuster Reißverschluss sinnvoll. Bei JAKO-O führen wir ausschließlich Markenprodukte, die uns mit ihrer Qualität überzeugt haben. Wir bieten Ihnen Modelle, die das ganze Jahr über draußen stehen können neben Varianten, die sich schnell auf- und abbauen lassen. Wenn Sie sich optisch an einem großen Trampolin für den Garten stören, könnte ein Bodentrampolin eine schicke Alternative sein. Mit einer Höhe von 19 cm verschwindet es fast aus dem Blickfeld und auch schon kleinere Kinder können es selbstständig nutzen.