Laufräder für Kinder

15 Produkte gefunden
Preis
übernehmen
Marke
übernehmen
Alter von
übernehmen
Neuheiten
übernehmen
themen-kw04-laufraeder.jpg

Mit einem Laufrad ist der Nachwuchs schwungvoll unterwegs und entwickelt ein positives Körpergefühl. Entdecken Sie das Sortiment und finden Sie bei JAKO-O das passende Modell für jede Altersstufe.

themen-kw04-laufraeder.jpg

Welche Vorteile haben Laufräder & Lauflernräder?

Kleinkinder sind ständig in Bewegung. Jede Art von Fortbewegung wollen sie erkunden. Ihr Hunger und Durst nach Neuem ist unersättlich. Kleinkinder-Laufräder und Laufräder für Kinder sind hervorragend geeignet, um die motorischen Fertigkeiten Ihrer Tochter oder Ihres Sohnes zu trainieren. Der Nachwuchs sitzt bequem und muss sowohl die Balance halten als auch lenken, bremsen und lernen, mit Geschwindigkeit umzugehen. Das fördert nicht nur den Gleichgewichtssinn der Kleinen, sondern auch Koordinationsvermögen. Nicht zuletzt werden auch die sozialen Kompetenzen des Kindes verbessert, schließlich lernt es, auf andere Verkehrsteilnehmer Rücksicht zu nehmen und gegebenenfalls mit ihnen zu interagieren. Da Kleinkinder-Laufräder bereits ab einem Alter von zwei Jahren zu empfehlen sind, lernt Ihr Nachwuchs recht früh, sich unabhängig vom im Tempo begrenzten Laufen fortzubewegen. Außerdem sind Laufräder für Kinder die ideale Vorstufe zum Fahrrad – lediglich die Beinkoordination läuft hier anders ab.

Aus welchen Materialien bestehen Kinder-Laufräder?

Laufräder & Lauflernräder für Kinder gibt es in verschiedenen Ausführungen. Während einige Modell aus Holz gefertigt sind, bestehen die meisten Exemplare aus Metall. Hier zählt natürlich Aluminium zu den beliebtesten Werkstoffen. Es punktet mit geringem Gewicht bei gleichzeitig hoher Robustheit. So macht das Kinder-Laufrad so einiges mit und ist dennoch leicht und problemlos zu navigieren. Auch kann es in der Trotzphase des Nachwuchses leichter von Ihnen transportiert werden, wenn Sohn oder Töchterchen plötzlich nicht mehr weiterfahren wollen.

Wie sind Kinder-Lauflernräder ausgestattet?

Die Ausstattungsmerkmale von Laufrädern sind natürlich vielfältig. Generell ist es wichtig, dass Sie sich als Eltern im Klaren sind, was ein Kinder-Laufrad bieten sollte. Vor allem die Räder sind ein entscheidendes Kriterium. Es gibt sowohl Laufräder für Kleinkinder und Kinder mit Vollgummireifen als auch luftbereifte Modelle. Wie immer haben beide Varianten Vor-, aber auch Nachteile. Während Vollgummireifen auch Scherben, Nägel, Reißzwecken oder anderen spitzen Gegenständen standhalten, sind luftgefüllte Räder hier anfälliger. In Sachen Fahrkomfort und Dämpfung haben ventilierte Luftreifen wiederum eindeutig die Nase vorn. Sie gleichen kleine Unebenheiten des Weges aus und dämpfen Schlaglöcher wirksam ab. Ein Ständer ist ein nützliches Extra, der das Kinder-Laufrad zusätzlich schützt, da es nicht immer auf die Seite gelegt werden muss, wenn ein Zwischenstopp an der Eisdiele des Vertrauens eingelegt wird. Auch eine Bowdenzugbremse besitzen manche Lauflernräder für Kinder. Das macht das Kinder-Laufrad nicht nur sicherer, da Ihr Spross spontan anhalten kann. So können die Kleinen bereits die Handhabung einer Bremse erlernen und sind auf die späteren ersten Stunden auf dem Fahrrad bestens vorbereitet. Einige Modelle verfügen zusätzlich über Schutzbleche, die bei Schmuddelwetter dafür sorgen, dass die Kleidung der Kinder nicht komplett verschmutzt ist.

In puncto Sicherheit

Gerade wenn Ihr Kleinkind frisch auf dem Lauflernrad unterwegs ist, sollten Sie darauf achten, es mit einer geeigneten Schutzausrüstung auszustatten. Ein Helm ist unerlässlich, da der Kopf der kleinen Mäuse im Verhältnis zum Körper besonders groß und schwer ist und sie deshalb beim Sturz darauf fallen können. Aber auch Knie- und Ellenbogenschoner schützen die Kleinen bei einem Sturz bestmöglich.