Handschuhe für Kinder

60 Produkte gefunden
Größe
übernehmen
Preis
übernehmen
Marke
übernehmen
Altersgruppe
übernehmen
Geschlecht
übernehmen
themen-kw29-Handschuhe_Kind.jpg

Nicht nur gefütterte Jacken begleiten winterliche Abenteuer: Rodelpartien und Schneeballschlachten werden erst mit wärmenden Handschuhen zu einem echten Vergnügen. JAKO-O bietet Ihnen eine vielfältige Auswahl.

Kinderhandschuhe – was zeichnet die verschiedenen Modelle aus?

Handschuhe für Kinder lassen sich schnitttechnisch in zwei Kategorien einteilen: Faust- und Fingerhandschuhe. Erstere umhüllen nur den Daumen separat, die anderen Finger sind gemeinsam in einem Futteral untergebracht. Diese Form ermöglicht einen großzügigen Lufteinschluss im Inneren, der als Isolationsschicht und Wärmespeicher dient. Das An- und Ausziehen der Fäustlinge gestaltet sich so leicht, dass selbst jüngere Kids das Hineinschlüpfen problemlos meistern. Fingerhandschuhe hingegen punkten mit Bewegungsfreiheit. Greifen, zupacken und festhalten ist mit diesen Modellen problemlos möglich. Sie sind sich nicht sicher, welche Kinderhandschuhe die richtigen für das Alter und den Entwicklungsstand Ihres Sprösslings sind? Vielleicht ist eine Kombination aus Kurzfingerhandschuh und Fäustling eine gute Alternative: Das Kind kann die Fingerspitzen uneingeschränkt nutzen und bei Bedarf von den wärmenden Qualitäten des klappbaren Überzugs profitieren.

Woraus sind Kinderhandschuhe gefertigt?

Strick, Fleece, Softshell oder Funktionsgewebe – Kinderhandschuhe sind in nahezu allen Stoffqualitäten erhältlich. Je nachdem, ob Sie Eigenschaften wie die Wärmeleistung, Winddichtigkeit oder das Packmaß in den Mittelpunkt stellen, kann mal die eine, mal die andere Variante von Vorteil sein. Auch die Frage, ob natürlichen oder synthetischen Rohstoffen der Vorzug gegeben werden soll, muss individuell betrachtet werden: Polyamid und Polyester zeigen sich schnelltrocknend und strapazierfähig. Wolle punktet selbst dann, wenn sie feucht wird, mit einer hohen Wärmeleistung. Ist der Nachwuchs auch bei Minusgraden ausdauernd im Freien unterwegs, sind mit Daunen gefüllte Kinderhandschuhe eine gute Wahl. Alternativ spenden auch Kunstfaserwattierungen zuverlässig Wärme. Achten Sie darauf, dass sich die Eigenarten der verwendeten Textilien optimal ergänzen, um eine hohe Funktionalität zu gewährleisten. Auch separate Angaben zur Wasser- und Winddichtigkeit sowie Atmungsaktivität sollten Sie bei der Auswahl der Kinderhandschuhe einbeziehen. Feuchte Hände fühlen sich schneller kalt an als trockene. Zugluft und Nässe leiten Wärme nach außen ab.

Kinderhandschuhe punkten mit Details

Je nach Alter und Entwicklungsstand des Kindes können verschiedene Details für ein Plus an Komfort im Alltag sorgen. Verschlüsse wie Gummizüge und Klettverschlüsse halten kalte Luft und Nässe auf Abstand und können auch von kleinen Händen selbständig bedient werden. Verstärkte Partien statten Handschuhe für Kinder mit strapazierfähigen Qualitäten aus. Sind sie noch dazu mit einer rutschfesten Gummierung versehen, sorgen sie für einen sicheren Griff auf dem Klettergerüst oder beim Festhalten von Sportgeräten und Co. Für eine bestmögliche Sicherheit im Straßenverkehr sorgen reflektierende Prints oder Applikationen. Bänder und Haken dienen der Befestigung der Kinderhandschuhe, sodass unterwegs nichts verloren geht.

So finden Sie die richtige Größe

Nur Handschuhe, die dem Nachwuchs ausreichend Platz für ein wärmendes Luftpolster bieten, wirken der Kälte effektiv entgegen. Überprüfen Sie von Zeit zu Zeit, ob Fäustlinge und Fingerhandschuhe noch optimal sitzen. Vor einem Neukauf sollten Sie den Handumfang des Kindes in Höhe der Fingerballen ohne Berücksichtigung des Daumens messen. Die jeweilige Handschuhgröße finden Sie in einer entsprechenden Tabelle übersetzt. Ist der Nachwuchs gerade nicht vor Ort, bietet folgende Faustregel eine grobe Orientierung: Das Alter des Kindes durch zwei geteilt ergibt in etwa die Handschuhgröße.