Wie kann ich die motorische Entwicklung meines Babys spielerisch fördern?

Motorische_Entwicklung_Baby_123_650.jpg
© 123RF
Die ersten zwei Jahre mit Baby sind besonders spannend: Praktisch jeden Tag können die Eltern neue Fortschritte in der körperlichen und geistigen Entwicklung ihres Kindes beobachten. Ihr Baby legt in dieser Zeit den Grundstein für seine gesamte spätere Entwicklung auf neuronaler, körperlicher und intellektueller Ebene. Die Motorik spielt dabei eine entscheidende Rolle. Wir sagen Ihnen, was es mit der motorischen Entwicklung Ihres Babys auf sich hat und wie Sie Feinmotorik und Grobmotorik spielerisch fördern können.

Wie entwickelt sich die Motorik bei Babys?

Die meisten motorischen Fähigkeiten sind nicht von Geburt an vorhanden, sondern bilden sich im Laufe der Zeit. Dafür müssen sich nicht nur Muskeln, Bänder und der Knochenaufbau entwickeln, sondern vor allem auch die Nervenbahnen, die das Gehirn mit den einzelnen Muskelgruppen verbinden. Durch wiederholtes Üben verbessert das Baby seine Muskelkraft und die Kontrolle über seine Muskeln. So lernt es zum Beispiel seinen Kopf zu drehen, gezielt zu greifen oder sich hinzusetzen. Bei Neugeborenen beginnt die motorische Entwicklung am Kopf, mit der kontrollierten Bewegung des Mundes, der Zunge und des Gesichts. Es folgen Hals und Nacken, dann Schultern, Arme und Beine, bis das Baby lernt, verschiedene Bewegungen zu koordinieren.

Grobmotorik vs. Feinmotorik

Unter Motorik versteht man alle Bewegungen, bei denen Ihr Baby seine Muskeln gebraucht – vom bloßen Bewegen der Augen bis zum Krabbeln. Man unterscheidet zwischen Grobmotorik und Feinmotorik, wobei die grobmotorischen Fähigkeiten als Voraussetzung für die Entwicklung der Feinmotorik gesehen werden.

Grobmotorik bezeichnet „große“ Bewegungen, bei denen Arme, Beine oder Kopf und Nackenmuskeln eingesetzt werden. Grobmotorische Bewegungen dienen meist der Bewegung des gesamten Körpers, zum Beispiel auf den Bauch Rollen und Robben, Krabbeln, Laufen und später Hüpfen, Rennen oder Radfahren. Bei Babys entwickeln sich die grobmotorischen Fähigkeiten in allen Körperbereichen vor den feinmotorischen Bewegungen.

Feinmotorik bezeichnet die Bewegungen kleinerer Muskelpartien, wie die Bewegung der Lippen, der Augenlider oder der Zehen. Feinmotorische Fähigkeiten bauen auf der Grundlage der Grobmotorik auf. Babys müssen erst lernen, bestimmte Bewegungsabläufen zu kombinieren. Wenn zum Beispiel ein Baby seine Arme kontrolliert bewegen kann, fängt es an, Daumen zu Zeigefinger zum Pinzettengriff zusammenzuführen.

Bewegung und Berührung: So fördern Sie die motorische Entwicklung Ihres Babys

Motorische_Entwicklung_Baby_Jakoo_650.jpg

Bewegungsfreiheit: Die beste Förderung ist ausreichend Zeit und Raum für freie Bewegung – so kann Ihr Baby seinen Körper kennenlernen und ausprobieren. Sie können die motorische Entwicklung fördern, indem Sie Spielzeuge in Reichweite positionieren, die Ihr Kind erreichen muss.

Babymassage: Eine Massage hilft Babys, ihren Körper zu erfühlen und kennen zu lernen. Sie können die Muskeln sanft stimulieren und Bewegungen anregen.

Bauchlage: Nicht alle Babys mögen es, auf den Bauch gelegt zu werden. Hin und wieder in Bauchlage, lernen Babys aber meist schneller, den Kopf zu heben und ihn zu den Seiten zu drehen.

Fingerspiele: Bekannte Fingerspiele wie „Das ist der Daumen …“ kann man schon mit ganz kleinen Babys machen – die spielerischen Berührungen helfen Ihrem Kind, seine Finger separat wahrzunehmen und fördern die Beweglichkeit.

„Radfahren“: Beim Wickeln oder beim Liegen auf der Babydecke können Sie die Beine Ihres Babys wie beim Radfahren kreisend bewegen. Das stärkt die Muskulatur und fördert das Gespür Ihres Kindes für seinen Körper.

Wasserspiele: Lassen Sie Ihr Baby mit Wasser planschen oder nehmen Sie es mit ins Schwimmbad – wenn kein Baby-Schwimmkurs angeboten wird, können Sie problemlos auch an einem ruhigen Vormittag ins ganz normale Schwimmbad gehen. Im Wasser nimmt Ihr Kind seinen Körper viel bewusster wahr und viele Babys werden sehr aktiv.

Die besten Motorik-Spielzeuge für Babys