Wie entwickelt sich mein Baby im vierten Monat?

Babyentwicklung_Monat_4.jpg
© 123RF
Geschafft – wenn das erste Quartal mit Baby überstanden ist, wird der Alltag in vielen Familien spürbar entspannter. Vor allem Babys, die unter Dreimonatskoliken leiden, werden jetzt ruhiger und haben weniger Bauchschmerzen. Gleichzeitig nehmen die Aktivität und die Aufmerksamkeit Ihres Babys stetig zu.

Termine – Was steht an im 4. Monat?

U4: Falls die U4 noch nicht im 3. Lebensmonat stattgefunden hat, ist es jetzt Zeit dafür. Denken Sie beim Termin auch an die Bescheinigung, die Sie von Ihrer Krankenkasse im Vorfeld zugeschickt bekommen haben. Diese muss der Kinderarzt nach der Untersuchung unterzeichnen, damit Sie sie an Ihre Krankenkasse bzw. an das zuständige Amt zurücksenden können.

Auffrischungsimpfung: Mit der zweiten Sechsfachimpfung wird die Grundimmunisierung durch die erste Impfung „aufgefrischt“. Auch, wenn Ihr Baby bei der ersten Impfung keinerlei Nebenwirkungen gezeigt hat, kann es auf die zweite Impfung mit Fieber, Schlappheit oder Durchfall reagieren – vorsorglich sollten Sie etwas zur Fiebersenkung im Haus haben.

Babysitter finden: Auch wenn es vielen Eltern zunächst schwerfällt, ihr wenige Monate altes Baby einem anderen Menschen zu überlassen – die kleine Auszeit vom Alltag ist es wert. Wenn keine Omas oder erfahrene Freunde zur Verfügung stehen, haben Bekannte vielleicht einen Tipp für einen vertrauenswürdigen Babysitter, und wenn es nur für einige Stunden ist.

Wichtige Entwicklungsschritte im vierten Monat

Körperliche Entwicklung: Ihr Baby hat im vierten Monat sein Geburtsgewicht ungefähr verdoppelt. Die meisten Babys müssen jetzt nicht mehr so häufig gefüttert werden, da sie größere Mengen trinken und länger satt bleiben.

Schlafen: Vielleicht kommt es jetzt manchmal vor, dass Ihr Kind nachts sechs oder sieben Stunden am Stück schläft. Bis das die Regel ist, dauert es aber meist noch eine Weile. Insgesamt werden die Nächte etwas ruhiger, weil Ihr Baby einen festen Schlafrhythmus entwickelt.

Muskulatur: Viele Babys können sich im vierten Lebensmonat den Kopf in Bauchlage gut aufrecht halten. Wenn sie sich mit den Armen aufstützen, vergrößert sich ihr Sichtfeld – gleichzeitig üben sie die Muskeln, die sie später zum Krabbeln benötigen.

Lachen und „Sprechen“: Ihr Baby zeigt Ihnen jetzt schon ziemlich deutlich, was ihm gefällt und was nicht. Es hat gelernt, laut zu lachen und versucht sogar hin und wieder, auf einfache Laute wie „Buh“ oder „Bah“ zu antworten, wenn es sie hört.

Babyentwicklung_Junge_Monat-4.jpg

 

 

Wie viel sollte mein Kind im 4. Monat wiegen?

 

Babyentwicklung_Maedchen_Monat-4.jpg

Worauf Sie im vierten Monat achten sollten