Familienglück: Familie macht Lagerfeuer
JAKO-O Bildmaterial

Familienglück: Tipps für ein harmonisches Familienleben

Liebe, Vertrauen und gegenseitiger Respekt – das sind nur ein paar der Werte, die in vielen Familien die Basis für Familienglück darstellen. Dabei hängt das Glück im Alltag nicht immer von Freudenmomenten ab – auch das Überwinden von angespannteren Situationen kann euch als Familie stark machen. Hängt der Haussegen also mal schief, ist das noch lange kein Grund, um an eurem Zusammenhalt und eurem Familienglück zu zweifeln.
 

Wie ihr in guten und in schlechten Tagen an eurem harmonischen Familienleben festhalten könnt? JAKO-O stellt euch auf dieser Seite einige Tipps und Anregungen bereit, die euch im Alltag dabei unterstützen können, jederzeit verständnisvoll miteinander zu kommunizieren. So wahrt ihr eure Harmonie und lernt als Familie aufeinander einzugehen, wenn es im Leben gerade mal nicht so läuft, wie gewohnt.

Familien- & Gesellschaftsspiele für gemeinsame Glücksmomente

  
  

Familienleben: Glücksmomente und Herausforderungen liegen nah beieinander

Familienglück: Mutter mit ihren Kindern
JAKO-O Bildmaterial

Was macht eine glückliche Familie aus? Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten, denn jede Familie definiert ihr eigenes Glück vollkommen individuell. So gibt es Alleinerziehende, Patchworkfamilien und viele weitere Konstellationen, in denen das Familienglück unterschiedlich definiert und gelebt wird. Dabei gibt es für Familienglück lediglich verschiedene Grundwerte wie beispielsweise Ehrlichkeit, Respekt und das Verständnis füreinander, die vielen Familien wichtig und in der Erziehung maßgebend sind.


Was sich als besonders wertvoll für die Mutter-Kind-Beziehung aber auch die Vater-Kind-Beziehung sowie das Band zwischen Geschwistern erweist, ist die gemeinsam verbrachte Zeit. Je mehr ihr euch bewusst miteinander auseinandersetzt und diese Momente zur festen Familienkultur macht, desto mehr Familienglück empfindet ihr.

Es sind vor allem die kleinen Dinge, die euch glücklich stimmen: Ein Lob von Mama oder Papa wirkt Wunder bei euren Kindern und stärkt eure Beziehung.

Und auch Eltern freuen sich über nette Gesten und eine riesige Portion Liebe. Denn nur die nötige Zuwendung, die ihr euch gegenseitig schenkt, stärkt eure Verbundenheit, die euch auch schwierige Situationen überstehen lässt.  

Das Zusammenleben zwischen Eltern und Kindern ist in der Regel von einer Mischung aus glücklichen Momenten und Herausforderungen geprägt. Die Herausforderungen sind vollkommen normal und nichts Verwerfliches. Dabei können sich diese ganz unterschiedlich äußern und ihr könnt sie individuell zusammen meistern, um euer Familienglück zu erhöhen.

Gerade der Alltagsstress, bedingt durch Beruf, Schule oder rein private Auseinandersetzungen, fördert durch gereizte Gemüter Streitigkeiten. Hier treffen verschiedene Befindlichkeiten jedes Familienmitglieds aufeinander und der Wunsch, es allen zu jeder Zeit recht zu machen, vereinfacht das Ganze nicht.


Ein harmonisches Familienleben intakt zu halten und alle Aufgaben und Verpflichtungen unter einen Hut zu bekommen, ist wohl die größte Herausforderung, die in nahezu jeder Familie auftaucht. Auch das Verhältnis zueinander und die Familienkonstellation im Allgemeinen beeinflussen den Haussegen und euer Miteinander.


So stehen besonders Patchworkfamilien in der Kennenlernzeit vor der Herausforderung, dass die verschiedenen Rollen innerhalb der Familie aufeinandertreffen. So müssen sich die Kinder und auch die jeweiligen Elternteile an neue Familienmitglieder gewöhnen und diese als Bestandteil einer neuen Familienkonstellation akzeptieren.


Doch genau diese Herausforderungen gehören zum Familienleben dazu – wie auch jeder erfreuliche Moment. Das Wichtigste dabei ist: Euer Wir-Gefühl entscheidet darüber, ob ihr gemeinsam gestärkt und voller Zuversicht aus jeglichen Situationen herausgeht. Die Liebe zwischen Eltern und Kindern sowie zwischen Geschwistern ist nämlich stärker als jedes Problem, das sich euch vermeintlich in den Weg stellt.

Gemeinsame Zeit ist das A und O für euer Familienglück

Ob das gemeinsame Kochen oder Backen mit Kindern, ausgiebige Bastelstunden oder verschiedene Unternehmungen mit Kleinkindern und älteren Kids – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, euch bewusst Zeit füreinander zu nehmen. Wichtig für eure Familienzeit ist, dass ihr eure Kinder an der Planung beteiligt.

Familienglück: Vater liest Kindern vor
JAKO-O Bildmaterial

Wertschätzung und ein offenes Ohr für ihre Vorschläge sind wichtig, um das Wir-Gefühl zu stärken. Welche Ideen ihr für Unternehmungen mit euren Kindern sammeln und später planen sowie umsetzen könnt, wissen eure kleinen Abenteurerinnen und Abenteurer bestimmt am besten. Sucht jede Aktivität anhand eurer gemeinsamen Interessen, dem Alter eurer Kinder sowie deren ausgeprägten Fähigkeiten aus.


Egal, für welche Familienaktivität ihr euch entscheidet, die zusammen verbrachte Zeit wird euch allen guttun. Angefangen beim Spielen mit euren Kindern bis hin zu Waldspaziergängen oder anderen Ausflügen an der frischen Luft – auch alltägliche Dinge könnt ihr bewusst und achtsam zusammen erleben.

So sind bereits Alltagsrituale, wie das Frühstück und Mittagessen oder andere regelmäßige Aktivitäten wichtig, um euch gegenseitig auszutauschen, eure Beziehungen zu pflegen und über die Gefühlslagen der jeweils anderen Bescheid zu wissen. Auch Hausarbeiten lassen sich prima aufteilen und so schmeißt ihr euren Familienalltag miteinander.


Zu den besonders beliebten Freizeittipps gehört vor allem das Basteln mit Kindern, das zu jeder Jahreszeit, Eltern und Kids zusammenbringt. Bereits Kleinkinder basteln fröhlich drauflos und genießen es, wenn ihre Eltern ihnen bestimmte Dinge erklären und sich mit ihnen beschäftigen. Es ist gerade die intensive Auseinandersetzung mit den Sachen, die ihr ausführt, als auch mit euch als Familie, was euch nur noch mehr zusammenschweißt.

Familienzusammenhalt stärken

Familienmomente in vollen Zügen genießen, einander zuhören und in jeder Lebenslage zusammenhalten – der Familienzusammenhalt ist etwas ganz Besonderes. Dabei geht es um viel mehr als nur gemeinsame Aktivitäten und Erinnerungen. Halten Kinder und Eltern zusammen, gibt euch das ein äußerst starkes Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit.

Familienglück: Familie beim Camping
JAKO-O Bildmaterial

So wisst ihr, dass ihr Erfolge zusammen feiern und Probleme gemeinsam bewältigen könnt und nie jemand allein ist. Dabei hilft es, so viel Zeit wie möglich gemeinsam zu verbringen, aber auch an dem Verständnis füreinander zu arbeiten. Das bedeutet wiederum: Auch die Privatsphäre aller Familienmitglieder sollte gewahrt werden, wenn sie gewünscht ist.


Wie ihr eure Beziehungen zueinander und damit euren Familienzusammenhalt stärken könnt? Auf der entsprechenden Themenseite erhaltet ihr von JAKO-O wertvolle Tipps und Informationen rund um euren Zusammenhalt. Das lässt euch euren Familienalltag leichter und mit noch mehr Liebe bestreiten, als ihr es ohnehin schon getan habt.

Tipps für mehr Familienglück

Familienglück: Vater tobt mit Sohn
JAKO-O Bildmaterial

Der Gedanke, dass wenigstens in der Familie alles stimmen muss, wenn es in anderen Lebensbereichen mal nicht nach Plan läuft, ist bei vielen von uns fest verankert. Dabei ist das jedoch die vollkommen verkehrte Denkweise. Denn auch in den besten Familien kommt es mal zu Streitigkeiten und Auseinandersetzungen, die sich gewaschen haben. Worauf es vielmehr ankommt, ist die Vorgehensweise, um wieder zueinander zu finden und harmonisch zu leben.


Wie ihr euer Familienglück in Freudenmomenten und auch in eher weniger schönen Alltagssituationen aufrechterhaltet und wie euer Zusammenleben harmonischer wird, erfahrt ihr durch folgende Tipps:

Grundwerte für ein harmonisches Familienleben

Werte dienen dazu, eine Art Kompass aufzustellen, anhand dessen ihr euren Familienalltag und die Kommunikation miteinander ausrichtet. Die Grundwerte, die ihr für euch aufstellt, prägen also maßgeblich euer Zusammenleben. Es geht hierbei weniger um strikte Regeln als um ein harmonisches Miteinander, bei dem die Kommunikation und Wertschätzung von Eltern aber auch Kindern an erster Stelle steht.

Vertrauen

Die Bestärkung durch Eltern ist ein wesentlicher Treibstoff für Kinder, um ihren ganzen Mut zusammenzunehmen und etwas Neues zu wagen. Sätze wie „Das schaffst du schon!“, „Ich bin stolz auf dich!“ oder „Gib nicht auf und probiere das einfach noch mal.“ sind Ermutigungen für Kinder und beweisen ihnen, dass ihr immer hinter ihnen steht – egal, ob Dinge gut oder schlecht laufen.
 
Das bestärkt eure Sprösslinge insbesondere darin, eigene Erfahrungen zu sammeln, selbstständiger zu werden und an sich selbst zu glauben. Ist das Vertrauen untereinander so stark ausgebaut, ist das außerdem sehr förderlich für euren Zusammenhalt.

Gleichberechtigung

In einer guten und glücklichen Beziehung – sei es die Partnerschaft der Eltern, aber auch die Bindung zu den Kindern – begegnen sich alle auf Augenhöhe. Zwar brauchen Kinder noch eine gewisse Erziehung und ihnen müssen Grenzen aufgezeigt werden, allerdings ist es genauso wichtig, eure Sprösslinge an Entscheidungen teilhaben zu lassen, die die gesamte Familie betreffen.
 
Sei es das nächste Ausflugsziel, die nächste Reise mit den Kindern oder alltägliche Aktivitäten, mit denen ihr eure gemeinsame Zeit gestaltet. Bezieht ihr eure Kids in wichtige Entscheidungen ein, macht sie das stolz und sie fühlen sich ernst genommen.

Verantwortung

Verteilt ihr in eurer Familie alle Aufgaben gerecht auf alle Mitglieder, so spüren eure Kinder, dass ihr sie gleichberechtigt behandelt und ihnen Verantwortung zutraut. So lernen sie, sich als Teil des großen Gesamten zu fühlen, mitzudenken und ihre eigenen Fähigkeiten auszubauen, mit denen sie der Verantwortung gerecht werden.
 
Das fördert nicht zuletzt auch das Maß an Eigenverantwortung, was ihnen besonders im späteren Leben zugutekommt. Eigene Gefühle und Überlegungen zu einem Maßstab ihres Handelns zu machen, ist vor allem für das Selbstwertgefühl eurer Kinder wichtig. Dadurch wächst das Vertrauen in sich selbst sowie in andere.

Empathie

Jedem Familienmitglied zuhören, ihren Blickwinkel einnehmen und versuchen zu verstehen, weshalb jeder so handelt, wie sie oder er es tut – all das klingt einfacher, als es tatsächlich ist. So ist es wichtig, dass ihr in eurem Familienalltag offen kommuniziert und ausdrückt, wenn ihr euch mal nicht so gut fühlt, oder auch positive Erlebnisse teilt.
 
Gerade Kinder können diese soziale Kompetenz am besten erlernen, wenn ihr Eltern es ihnen vorlebt. Empathie gehört zudem zu den wichtigsten Grundlagen, um auch im späteren Leben persönliche und berufliche Beziehungen zu meistern. Rücksichtnahme gehört hier ebenso dazu wie der gegenseitige Respekt.

Wertschätzung

Negative Kritik und Äußerungen bleiben meist stärker in Erinnerung als positives Feedback – das ist nicht nur bei Erwachsenen so, auch Kindern geht es ähnlich. Umso bedeutender ist es für sie, wenn ihr ihnen hin und wieder mal ein Lob aussprecht.
 
Bestätigt ihr eure Kinder darin, dass sie in ihrer Entwicklung große Fortschritte gemacht haben, blühen sie regelrecht auf und die Motivation für neue Dinge steigt. Denn Leistungen, für die eure Kids die nötige Wertschätzung erhalten, sorgen für ein gestärktes Selbstwertgefühl und für große Zufriedenheit.

Verlässlichkeit

Beim Familienglück kommt es auch auf die Verlässlichkeit an. Akzeptiert zu werden, so wie ihr seid, sich angstfrei ausprobieren und Fehler machen zu dürfen – all das sind wichtige Grundwerte, die das Familienleben prägen.
 
Keine Streitereien und noch so kleine Ungereimtheiten können euch aus der Ruhe bringen, wenn euren Kindern und auch euch klar ist, dass ihr trotz alledem füreinander da seid und ihr euch aufeinander verlassen könnt. Hier steckt bedingungslose Liebe dahinter und diese ist das Grundgerüst für all das, was euch als Familie bewegt.

Die vier Säulen für mehr Familienglück

Nach den beiden Autoren Jens Corssen und Thomas Fuchs sind genau vier Säulen die Basis für ein glückliches Familienleben. Die vier Säulen basieren wiederum auf den Grundbedürfnissen der Familienmitglieder und zielen auf eine wertschätzende Grundhaltung ab.

Familienglück: Mutter spielt mit Kind
JAKO-O Bildmaterial

Die vier Säulen des Familienglücks lassen sich wie folgt beschreiben:

Säule 1: Akzeptiert die Einzigartigkeit eurer Kinder und stellt ihre Stärken in den Vordergrund. Unterstützt eure Kids also in all ihren Vorhaben und helft ihnen dabei, zu starken und eigenständigen Individuen heranzuwachsen.
 

Säule 2: Eine Gewisse Disziplin ist unabdingbar und so solltet ihr euren Kindern gewisse Grenzen setzen. Konsequent durchzugreifen und ihnen in mancher Hinsicht den Weg zu weisen, hilft ihnen auch später im Beruf, verschiedene Unannehmlichkeiten mit Bravour zu meisten.
 

Säule 3: Gelassenheit ist das A und O. Bewahrt eure Ruhe und schafft eine stabile und wohlwollende Grundstimmung, die euch positiv durchs Leben gehen lässt. Kümmert euch um ein solides Gleichgewicht und nehmt Abstand von gewissen Belastungen, indem ihr euch ruhige Pausen und ausreichend Familienzeit gönnt.
 

Säule 4: Die Kombination aus Liebe und Vertrauen schafft eine einzigartige Bindung, die euch keiner mehr nehmen kann. Wahrt euren Zusammenhalt und stärkt euer Wir-Gefühl, damit euer festes Band keine Risse bekommt.

Familienregeln für eine harmonissche Kommunikation

Familienglück: Vater trägt Sohn Huckepack
JAKO-O Bildmaterial

Sich gegenseitig zuzuhören, Verständnis aufbringen, gemeinsam an Problemen zu arbeiten und Lösungen zu finden – all das gehört zu einer harmonischen Kommunikation, die euer Leben für noch mehr Familienglück beinhalten sollte. Nur so schafft ihr es, dass eure Zufriedenheit und das Verständnis füreinander wachsen. Außerdem zeigt ihr euch gegenseitig, dass ihr Wert auf eure Meinungen legt – und zwar auf die Meinung jedes Einzelnen von euch.


Natürlich wird es Kinder geben, die je nach Beziehung zu ihren Eltern, lieber mit ihrer Mutter oder lieber mit ihrem Vater über bestimmte Dinge sprechen. Die Grundregeln für eine verständnisvolle Kommunikation bleiben jedoch immer gleich.

Am besten setzt ihr euch zusammen und überlegt gemeinsam, welche Familienregeln ihr für eurer alltägliches Leben aufstellen möchtet. Die Regeln können dabei wie folgt lauten:

  1. Wir hören einander zu und lassen die anderen ausreden.
     
  2. Wir sind ehrlich miteinander und halten uns an Versprechen und Verabredungen.
     
  3. Streiten darf sein, aber nur mit Worten – nicht mit Gewalt.
     
  4. Wenn jemand seine Ruhe braucht, respektieren wird das.
     
  5. Mindestens einmal am Tag essen wir eine gemeinsame Mahlzeit am Esstisch.
     
  6. Wir lachen miteinander, niemals übereinander.
     
  7. Wir entschuldigen uns bei Fehlern und verzeihen einander.
     
  8. Jeder hilft im Haushalt mit und erledigt die vereinbarten Aufgaben.
     
  9. Keiner nimmt die Sachen der anderen, ohne vorher zu fragen.
     
  10. Wir halten immer zusammen, gehen freundlich miteinander um und respektieren uns – auch dann, wenn wir mal streiten.

Die hier genannten Familienregeln hat euch JAKO-O auf einer Vorlage zusammengestellt. Diese könnt ihr direkt ausdrucken, gemeinsam besprechen und an einem Platz, der in eurer täglichen Sichtweite ist, aufhängen. Möchtet ihr vollkommen eigene Regeln aufstellen oder eine neue Reihenfolge bestimmen, findet ihr außerdem eine leere Vorlage in unserem PDF, die ihr munter befüllen könnt.

Das WIR-Gefühl stärken

Familienglück: Familie beim Wandern

Beim Wir-Gefühl geht es um eine gewisse Sicherheit, die ihr innerhalb der Familie wahrnehmt und spürt.


Sich sicher zu fühlen, ist einer der Ur-Instinkte, die dafür sorgen, dass ihr euch zugehörig fühlt. Gebt ihr euch Sicherheit, fühlt ihr euch automatisch verbundener und die Kommunikation fällt euch wesentlich leichter als mit Bekannten oder Fremden.


Unterschieden wird zwischen körperlicher und emotionaler Sicherheit. Die körperliche Sicherheit ist besonders für Kinder sehr wichtig. Eure Nähe gibt ihnen das Gefühl, dass ihnen nichts passieren kann. So lernen gerade Kleinkinder, dass beispielsweise Gewitter oder neue Situationen wie verschiedene Ausflüge vor der Haustür und in weiterer Umgebung nichts Schlimmes sind – insbesondere dann, wenn ihr bei ihnen seid.

Die emotionale Sicherheit ist als zweite Ebene der körperlichen Sicherheit zu verstehen. Hierbei geht es darum, dass ihr wisst, woran ihr bei dem jeweils anderen Familienmitglied seid und dass ihr euch teilweise auch ohne Worte versteht. Die Eltern gehen hier als absolute Vorbilder voran. So sehen eure Kinder bereits von klein auf, wie ihr miteinander kommuniziert und eignen sich dementsprechend eigene kommunikative Verhaltensweisen an.
 

Das Wir-Gefühl erweist sich besonders dann als hilfreich, wenn ihr gemeinsam Lösungen für bestimmte Probleme finden möchtet. So wissen eure Kids, dass sie immer zu euch kommen und über ihre Wünsche, Bedürfnisse und Anliegen sprechen können, weil sie bei euch auf ein verständnisvolles und offenes Ohr stoßen. So fühlen sie sich sicher, wenn ihr mit ihnen sprecht.

Alltagsroutine schaffen

Familienglück: Familie frühstückt gemeinsam
JAKO-O Bildmaterial

Mit verschiedenen Routinen könnt ihr euren Familienalltag managen und gleichzeitig eure Harmonie wahren. Von einer festen Aufgabenverteilung bis hin zu verschiedenen Traditionen, die ihr für euch als Familie eingeführt habt, ist alles möglich. So zählt insbesondere das gemeinsame Frühstück oder Mittagessen sowie das abendliche Vorlesen zu festen Alltagsroutinen, in denen ihr euch über Erlebtes und verschiedenste Gedanken austauschen könnt.


Regeln und Rituale sind für eine feste Struktur in eurem Alltag unerlässlich. Damit ihr gemeinsame Momente als Familie genießen könnt, macht es Sinn, wenn ihr euch Zeiten für bestimmte Aktivitäten überlegt. In diesen Familienzeiten kümmert ihr euch vollkommen ungestört umeinander.
 

Regelmäßige Abläufe sind zudem sehr lehrreich für eure Kinder und führen sie so an einen geregelten Lebensstil heran, den sie sich irgendwann zu eigen machen können. Stress findet hier keinen Platz und die Beständigkeit hält euer Familienglück aufrecht.

Häufige Fragen zum Familienglück

Welche Unternehmungen können wir planen, um unser Familienglück zu steigern?

Es gibt vielerlei Aktivitäten, die ihr für euer Familienglück nutzen könnt. In allererster Linie zählt der Aspekt, dass ihr gemeinsam Zeit miteinander verbringen möchtet. Da ist euer Ausflugsort rein theoretisch erst einmal Nebensache.


Um dennoch die perfekten Unternehmungen für euch zu finden, hilft es, wenn ihr eure Kinder an der Entscheidung teilhaben lasst. So können sie beispielsweise einen Ausflug in den Freizeitpark oder doch eher ein Picknick mit gemeinsamen Spielmomenten im Freien bevorzugen. Auch Museums- oder Zoobesuche sowie das Basteln von Kinderspielen kommen gut bei Kleinkindern und älteren Kids an.


Wie wahren wir das Familienglück, wenn es Streitereien gibt?

Kommt es vermehrt zu Streitereien zwischen Geschwistern oder den Eltern und Kids, bedeutet das nicht das Ende der Welt oder gar der engen Beziehung zueinander. Denn gemeinsam könnt ihr Konflikte aus dem Weg schaffen und nach Lösungsansätzen suchen, die euch wieder näher zusammenbringen. Dabei ist es wichtig, die verschiedenen Gefühlslagen des jeweils anderen zu berücksichtigen und auch Momente, in denen die Privatsphäre erwünscht ist, zu respektieren. Oft hilft es, wenn die erhitzten Gemüter kurz abkühlen können und ihr danach erst ein klärendes Gespräch sucht.


Was ist das Wichtigste in einer Familie?

Liebe ist das Wichtigste im Leben einer Familie. Denn fühlen sich alle geliebt, geht es allen gut. Grundsätzlich gilt die Liebe als Basis einer intakten Beziehung zu der Partnerin oder dem Partner sowie zwischen Mutter oder Vater und Kind. Zeigt ihr einander eure Zuneigung, wirkt sich das in der Regel nur positiv auf euer Zusammenleben und das gemeinsame Familienglück aus.