Backen für den Kindergeburtstag: Kuchen in Dino-Form

Backen für den Kindergeburtstag - leckere Rezeptideen

Backen für den Kindergeburtstag in besonderen Zeiten

In der aktuellen Corona-Zeit können Geburtstage aufgrund der wichtigen und notwendigen Maßnahmen nur eingeschränkt gefeiert werden. Das ist zwar anders als wir es gewohnt sind, aber natürlich kein Grund, um den Geburtstagskuchen und all die anderen Naschereien auszulassen.

Kuchen, Torten & Co. gewinnen an Geburtstagen in dieser besonderen Zeit sogar nur noch mehr an Bedeutung. Der Geburtstagskuchen gilt als eine Art Hoffnungsträger: Beim Auspusten der Kerzen überlegt ihr euch wunderschöne Wünsche für die Zukunft. Gemeinsam erinnert ihr euch an vorherige Geburtstage, träumt und malt euch gedanklich künftige Geburtstagspartys aus und fokussiert euch nur auf euch als Familie – ihr werdet nach Corona noch viele tolle weitere Geburtstage feiern.

Backen für Kindergeburtstage: hilfreiche Tipps & erste Ideen

Backen für den Kindergeburtstag: Kind mischt Zutaten

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten und Rezepte zum Backen für den Kindergeburtstag. Sie könnten nicht vielfältiger sein: Vom einfachen Rührkuchen über Käsekuchen bis hin zum Schokokuchen verziert mit bunten Perlen und anderen süßen Kleinigkeiten – die Auswahl an Rezeptideen ist riesig. Um den perfekten Kuchen für eure Kinder zu wählen, folgt ihr am besten den Interessen und Wünschen eurer Geburtstagsmäuse. Besonders beliebt bei Kleinkindern sind Torten, Kuchen und Muffins in Tierformen oder Figuren ihrer Lieblingsserien und -bücher.

Je ausgefallener, desto besser! So erscheint es zumindest. Letztendlich gefällt es euren Lieben jedoch auch, wenn die Kuchen nicht nur optisch etwas hermachen. Lecker sollten sie sein und vielleicht haben sie auch eine tolle Überraschung im Inneren versteckt. Das bringt eure Kids zum Staunen und somit auch euch Eltern zum Strahlen. Grundsätzlich solltet ihr euch nur auf ein bis zwei Kuchen für den Geburtstag eurer Kids beschränken. Oft eignet sich eine Kombination aus einem klassischen Kuchen aus Rührteig oder einer Motivtorte und einem Obstkuchen. So lernen eure Geburtstagskinder eine gewisse Balance kennen.

Äußern eure Kinder den Wunsch, selbst beim Backen zu helfen, ist das eine schöne Möglichkeit, um gemeinsame Familienzeit zu genießen und Neues dazuzulernen. Kids lieben es, wenn sie Zutaten mischen, Teig kneten oder Plätzchen ausstechen dürfen. Ältere Backmäuse haben sogar oft Spaß daran, Rezepte zu lesen und den Anweisungen genau zu folgen. Dementsprechend ist es wichtig, dass ihr eure Rezeptideen immer dem Alter, den Fähigkeiten sowie den Interessen eurer Kids entsprechend auswählt.

Tipps für eure Kindergeburtstagsfeier zu Hause

Generell gilt: Macht euch keinen Druck, ihr werdet sicherlich wissen, was euren Kindern gefällt und wie ihr die für euch schönste Geburtstagsfeier ausrichtet.

Diese Zutaten & Utensilien benötigt ihr fürs Backen zum Kindergeburtstag

Möchtet ihr geschmackvolle Geburtstagskuchen, Muffins und Torten backen, benötigt ihr neben einer ganzen Menge Liebe natürlich auch die richtigen Zutaten und Utensilien. JAKO-O hat euch hier eine Übersicht mit den wichtigsten Materialien für eure Rezeptideen zusammengestellt. Vielleicht habt ihr das ein oder andere bereits in eurer Küche, sodass ihr direkt drauflosbacken könnt.

Backen für den Kindergeburtstag: Verschiedene Zutaten in bunten Schalen

Diese Zutaten braucht ihr:

  • Mehl
  • Zucker
  • Eier
  • Butter
  • Milch
  • Puderzucker
  • Trockenhefe
  • Zuckerguss
  • bunte Zuckerperlen & -streusel
  • Schokolade
  • Zimt
  • Vanillezucker & -aroma
  • frisches Obst wie Bananen, Äpfel & Beeren
  • Zitronensaft & -abrieb
  • Sahne
  • Marzipan oder Fondant
  • Blätterteig
  • Lebensmittelfarbe

Diese Backutensilien dürfen nicht fehlen:

  • Handrührgerät mit verschiedenen Aufsätzen
  • Waffeleisen
  • Teigschaber
  • Rührschüssel
  • Plätzchen-Ausstecher
  • Tee- und Esslöffel
  • Messer
  • Backunterlage
  • Backpapier
  • Backblech & Kuchenrost
  • Kuchenform
  • Muffinförmchen & -blech
  • Küchenrolle
  • Geschirrhandtuch
  • Tassen
  • Schneebesen
  • Papierstäbchen oder Strohhalme

Rezeptideen für tolle Geburtstagskuchen

Kuchen aus Rührteig

Rezepte für Kuchen aus Rührteig eignen sich besonders gut für Kindergeburtstage. Sie sind schnell gemacht und brauchen nicht viele Zutaten – und ihr könnt sie ganz nach euren Wünschen gestalten. Los geht’s!

Grundrezept für Rührkuchen

Backen für den Kindergeburtstag: Vater und Tochter backen Rührkuchen

Benötigte Zutaten:

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 125 ml Milch

So geht’s:

  1. Viele Geburtstagskuchen sind in ihrer Basis ein Rührkuchen. Dieses Grundrezept könnt ihr ganz wie ihr wollt anpassen – oder ihr lasst es in seiner einfachen Form bestehen. Zuerst heizt ihr euren Ofen auf 150 Grad Umluft vor. Dann fettet ihr eure Backform und streut sie mit Mehl aus – so bleibt später nichts kleben.
  2. In einer Rührschüssel schlagt ihr die weiche Butter und den Zucker mit dem Schneebesen eures Handrührgeräts ungefähr 5 Minuten lang auf. Die Masse sollte deutlich heller werden und cremig sein.
  3. Dann gebt ihr einzeln die Eier dazu. Rührt sie jeweils eine halbe Minute unter, damit sich alle Zutaten gut im Teig verbinden.
  4. Jetzt kommen die trockenen Zutaten und die Milch ins Spiel: Mischt das Mehl mit dem Backpulver. Gebt diese Mischung abwechselnd mit der Milch zum Rührteig, bis nichts mehr übrig ist.
  5. Schon ist der Rührteig fertig. Wenn ihr möchtet, könnt ihr ihn jetzt verfeinern. Dazu eignen sich Nüsse, Schokolade oder auch Obst. Mit Zitronensaft und -abrieb zaubert ihr einen erfrischenden Zitronenkuchen daraus. Wer es bunt mag, gibt ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe hinzu.
  6. Füllt dann den Teig in die gefettete Form und backt ihn für 50 bis 60 Minuten. Mit der Stäbchenprobe erkennt ihr, ob er fertig ist: Stecht mit einem Holzstäbchen in den Kuchen. Bleibt es beim Herausziehen trocken, ist der Kuchen fertig.

Lustige Waffel-Torte

Backen für den Kindergeburtstag: Mädchen isst leckere Waffeln

Benötigte Zutaten:

Für die Waffeln:

  • 250 g Mehl
  • 125 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 200 ml Milch
  • 3 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • Puderzucker zum Bestäuben

Für die Tortencreme:

  • 250 g Schlagsahne
  • 150 g Quark
  • 100 g Marmelade, z. B. aus Kirschen oder Himbeeren
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • frische Beeren

So geht’s:

  1. Mit diesem Rezept zaubert ihr aus einfachen Waffeln eine tolle Torte, die euren Kindern garantiert schmeckt. Zuerst backt ihr die Waffeln: Verrührt die Butter mit dem Zucker und gebt nach und nach die Eier dazu.
  2. Dann vermischt ihr das Mehl und Backpulver. Fügt diese Mischung abwechselnd mit der Milch zum Teig hinzu.
  3. Heizt euer Waffeleisen vor und fettet es ein. Gebt dann jeweils zwei gehäufte Esslöffel Teig auf das Waffeleisen und backt jede Waffel 1 bis 2 Minuten goldbraun. Insgesamt solltet ihr 8 Waffeln erhalten.
  4. Lasst die Waffeln anschließend auf einem Kuchenrost gut auskühlen.
  5. In der Zwischenzeit rührt ihr die Tortencreme an: Mit dem Schneebesen eures Handrührgeräts schlagt ihr die Sahne steif.
  6. Fügt dann den Quark, die Marmelade sowie den Vanillezucker und Zitronensaft zur Schlagsahne hinzu und verrührt alles zu einer glatten Masse.
  7. Dann wird gestapelt: Legt eine Waffel nach der anderen auf einen Teller und bestreicht sie abwechselnd mit der Creme, bis ihr einen geschichteten Waffel-Turm habt.
  8. Die letzte Schicht endet mit Creme. Darauf legt ihr jetzt eure frischen Beeren. Anschließend bestäubt ihr eure Waffeltorte mit etwas Puderzucker. Schon ist dieser schnelle Kindergeburtstagskuchen fertig!

Blechkuchen

Mit einem Blechkuchen macht ihr ohne viel Aufwand eine große Menge an kleinen Leuten glücklich. Ein Stück Blechkuchen passt wunderbar in Kinderhände und eignet sich super als Mitbringsel für den Geburtstag im Kindergarten.

Regenbogenkuchen vom Blech

Backen für den Kindergeburtstag: Kunterbunter Regenbogenkuchen

Benötigte Zutaten:

  • siehe Grundrezept Rührteig
  • Lebensmittelfarbe
  • bunte Zuckerstreusel
  • Zuckerperlen (optional)

So geht’s:

  1. Dieser kunterbunte Regenbogenkuchen ist eine Variante zum klassischen Rührkuchen und geht ganz schnell! Bereitet euren Rührkuchen wie im Grundrezept beschrieben vor.
  2. Verteilt den Teig dann in mehrere Schüsseln. Gebt jeweils ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe dazu. Wählt hier am besten die Farben eines Regenbogens – je bunter es wird, desto besser.
  3. Verrührt die Lebensmittelfarbe in den Schüsseln, sodass sie gut verteilt ist und der ganze Teig eingefärbt wird.
  4. Dann gebt ihr die unterschiedlichen Teigportionen auf ein mit Backpapier ausgelegtes, tiefes Blech. Diese Art von Blech wird auch Fettpfanne genannt.
  5. Nehmt eine Gabel und verteilt den bunten Teig, damit die Farben ineinander übergehen. Zieht ein paar Kreise und Wellen, wie bei einem Marmorkuchen.
  6. Anschließend verteilt ihr bunte Zuckerstreusel auf dem Teig.
  7. Dann geht’s ab in den Ofen: Backt den Regenbogenkuchen bei 160 Grad für ungefähr 45 Minuten. Die Backdauer hängt davon ab, wie dick der Teig auf eurem Blech verteilt ist. Nutzt also auch hier am besten die Stäbchenprobe.

Schokokuchen vom Blech

Backen für den Kindergeburtstag: Schokokuchen vom Blech

Benötigte Zutaten:

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 350 g weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 500 g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 120 ml Milch
  • 150 g Schokoglasur

So geht’s:

  1. Heizt den Ofen auf 180 Grad Unter- und Oberhitze vor und legt ein tiefes Backblech mit Backpapier aus.
  2. Lasst die Zartbitterschokolade im Wasserbad in einem Topf schmelzen.
  3. Danach schlagt ihr Butter, Zucker und Vanillezucker cremig.
  4. Gebt anschließend nach und nach die Eier hinzu.
  5. Im nächsten Schritt vermengt ihr Mehl, Kakao- und Backpulver, um alles zusammen abwechselnd in die Rührschüssel zu sieben. Auch die Milch gebt ihr jetzt nach und nach hinzu.
    Tipp: Sollte euch der Kuchenteig zu fest oder flüssig erscheinen, ergänzt ihr etwas Milch oder Mehl.
  6. Zu guter Letzt gebt ihr die flüssige Schokolade zum Kuchenteig dazu.
  7. Habt ihr einen cremigen Schokoladenteig geschaffen, streicht ihr ihn jetzt auf dem mit Backpapier ausgelegten Blech aus.
  8. Der Schokokuchen kommt jetzt für circa 35 Minuten in den Backofen.
  9. Den fertig gebackenen Schokokuchen lasst ihr gut auskühlen, bevor ihr ihn dann mit geschmolzener Schokoglasur überzieht und mit Süßigkeiten wie Schokolinsen, bunten Streuseln und Perlen verziert.
  10. Und fertig ist euer Schokokuchen für das Geburtstagskind.

Obstkuchen

Mit leckerem Obst wird euer Kindergeburtstagskuchen zu einem fruchtig-frischen Geschmackserlebnis. Ein paar Vitamine sind auch noch versteckt – besser geht’s nicht. Die folgenden Rezepte gefallen euren Kids bestimmt.

Bananenkuchen mit Apfel

Backen für den Kindergeburtstag: Bananenkuchen

Benötigte Zutaten:

  • 280 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 3 große reife Bananen
  • 60 ml Rapsöl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 Apfel
  • etwas Milch
  • Rosinen (optional)

So geht’s:

  1. Zuerst schlagt ihr in einer Rührschüssel das Ei mit dem Öl schaumig.
  2. Im nächsten Schritt zerdrückt ihr die Bananen und gebt sie mit dem Mehl und dem Backpulver in die Rührschüssel. Jetzt mixt ihr alle Zutaten zusammen, bis ihr einen zähen Kuchenteig habt.
    Tipp: Erscheint euch der Kuchenteig zu trocken, gebt ihr einfach etwas Milch hinzu, das sollte ihn geschmeidiger machen.
  3. Schält als nächstes den Apfel und schneidet ihn in kleine Stückchen. Diese rührt ihr dann dem Kuchenteig unter. Wenn ihr mögt, gebt ihr noch ein paar Rosinen hinein.
  4. Jetzt kommt der Teig in eine gut gefettete Kastenform. Den Kuchen stellt ihr anschließend bei 170 Grad Ober- und Unterhitze für etwa eine Stunde in den Backofen.
  5. Nachdem der Bananenkuchen mit Apfelstückchen abgekühlt ist, verziert ihr ihn mit Geburtstagskerzen und anderen tollen Dekorationen, die Kinderaugen strahlen lassen.

Obstkuchen mit Biskuitboden

Backen für den Kindergeburtstag: Fruchtiger Obstkuchen

Benötigte Zutaten:

  • 1 Packung Biskuitboden
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 500 ml Milch
  • 5 EL Zucker
  • frisches Obst

So geht’s:

  1. Ein Obstkuchen mit Biskuitboden eignet sich für alle Kids, die frisches Obst wie Kirschen, Erdbeeren oder auch exotische Früchte wie Mango und Kiwis lieben. Dieses Rezept setzt ihr in Nullkommanix um.
  2. Zuerst kocht ihr einen Vanillepudding. Dafür mischt ihr zwei Esslöffel Milch mit dem Puddingpulver und rührt es zu einer glatten Masse. Die übrige Milch erhitzt ihr in einem kleinen Topf.
  3. Sobald die Milch kocht, nehmt in den Topf vom Herd. Rührt mit einem Schneebesen den Pudding unter. Stellt den Topf wieder auf den Herd und kocht den Pudding unter Rühren auf. Das dauert meist nur wenige Minuten.
  4. Lasst den Pudding anschließend gut abkühlen. Legt am besten ein Stück Frischhaltefolie direkt auf den Pudding, so bildet sich keine Haut.
  5. In der Zwischenzeit schnippelt ihr frisches Obst. Wählt hier die Sorten, die eurem Geburtstagskind am besten schmecken.
  6. Dann holt ihr den Biskuitboden vorsichtig aus der Packung und legt ihn auf eine Tortenplatte. Bestreicht den Boden mit dem abgekühlten Vanillepudding.
  7. Legt jetzt das frische Obst darauf. Es fehlen nur noch Kerzen – dann ist dieser Kindergeburtstagskuchen fertig!

Motivtorten & -kuchen

Schmetterlingskuchen

Backen für den Kindergeburtstag: Kuchen in Schmetterlingsform

Benötigte Zutaten:

  • siehe Grundrezept Rührteig
  • Lebensmittelfarbe
  • bunte Schokolinsen
  • Schoko-Dekorstift
  • 250 g weiche Butter
  • 500 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt

So geht’s:

  1. Dieser süße Schmetterlingskuchen ist einfacher zu backen als ihr vielleicht denkt. Zunächst braucht ihr dafür einen Rührkuchen, den ihr in einer runden Form backt. Haltet euch am besten an das JAKO-O Grundrezept für Rührkuchen. Während der Kuchen abkühlt, könnt ihr euch um die Buttercreme zum Dekorieren kümmern.  
  2. Dazu braucht ihr weiche Butter, etwas Vanilleextrakt und fein gesiebten Puderzucker. Schlagt die Butter und das Vanilleextrakt mit dem Schneebesen eures Handrührgeräts zu einer weichen Creme. Das dauert in etwa 5 Minuten.
  3. Fügt dann Löffel für Löffel den fein gesiebten Puderzucker hinzu. Es ist wichtig, dass ihr den Puderzucker erst siebt, dann bilden sich keine Klümpchen.
  4. Sobald ihr den Puderzucker in die Buttermasse eingearbeitet habt, fehlt nur noch ein Tropfen Lebensmittelfarbe eurer Wahl. Für Schmetterlinge eignen sich zarte Pastelltöne am besten.
  5. Dann geht’s an den Aufbau: Löst euren runden Rührkuchen aus der Form und schneidet ihn in der Mitte durch. Die zwei Hälften legt ihr nun so zusammen, dass sich die runden Seiten berühren. So ergibt sich die Form von Schmetterlingsflügeln.
  6. Bestreicht dann den Kuchen mit eurer Buttercreme.
  7. Jetzt wird dekoriert: Mit bunten Schokolinsen oder Zuckerstreuseln kleidet ihr euren Schmetterling ein. Die Fühler zeichnet ihr ganz einfach mit einem Dekorstift.
  8. Schon ist euer Motivkuchen in Schmetterlingsform fertig!

Safari Torte

Backen für den Kindergeburtstag: Geburtstagstorte mit Tieren

Benötigte Zutaten:

  • siehe Grundrezept Rührteig
  • 1 Glas Himbeergelee
  • 1 kg weißes Fondant
  • Lebensmittelfarbe
  • etwas Puderzucker
  • etwas Wasser

So geht’s:

  1. Als Basis für diese tolle Geburtstagstorte dienen zwei runde Rührkuchen in unterschiedlicher Größe. Backt sie wie in unserem Grundrezept vorgegeben und lasst die beiden Kuchen gut auskühlen.
  2. Währenddessen kümmert ihr euch um die Safari-Tiere. Packt das Fondant aus und schneidet davon ungefähr 300 Gramm ab. Diesen Teil schneidet ihr wiederum in mehrere kleine Stücke. Die Stücke färbt ihr nun mit Lebensmittelfarbe ein – so, wie ihr eure Tiere gestalten möchtet. Aus einem gelben Stück wird beispielsweise ein Löwe, aus einem grauen Stück ein Elefant. Tragt dabei am besten Gummihandschuhe, dann werden eure Hände nicht bunt.
  3. Dann wird geformt: Bildet mit euren Fingern und Hilfsmitteln wie Besteck oder Zahnstochern lustige Safari-Tiere. Ihr könnt euch dabei auch nur auf die Tierköpfe konzentrieren – ganz wie ihr mögt.
  4. Bereitet jetzt euren Kuchen vor. Dafür schneidet ihr mit einem großen Messer eure Rührkuchen längs durch, sodass ihr insgesamt vier Tortenböden habt. Diese bestreicht ihr nun mit der Hälfte des Himbeergelees. Setzt die Böden aufeinander und verteilt das restliche Gelee auf der Oberfläche des Kuchens, sodass ihr am Ende eine komplett überzogene Torte habt.
  5. Jetzt arbeitet ihr mit dem restlichen Fondant weiter. Färbt ihn ebenso wie die kleinen Stücke mit Lebensmittelfarbe ein und knetet ihn gut durch, bis die Farbe verteilt ist. Dann bestäubt ihr eure Arbeitsfläche mit etwas Puderzucker und nehmt ein Nudelholz zur Hand. Damit rollt ihr den Fondant ganz flach aus. 
  6. Den ausgerollten Fondant legt ihr nun über die gesamte Torte – am besten ihr nutzt dafür eure Unterarme, dann bricht er nicht. Streicht den Fondant mit euren Händen glatt, bis die ganze Torte ebenmäßig bedeckt ist. Überstehende Reste entfernt ihr einfach mit einem Messer.
  7. Jetzt wird dekoriert: Holt eure Safari-Tiere und positioniert sie an einer beliebigen Stelle. Befeuchtet die Stelle mit etwas Wasser und drückt die Tiere leicht an. Das Wasser löst den Fondant etwas auf und wird klebrig. So befestigt ihr die Tiere an Ort und Stelle.
  8. Wenn ihr möchtet, könnt ihr noch weitere Deko wie Süßigkeiten und oder Buttercreme verwenden. Gestaltet eure Motivtorte so wie es euch gefällt! Eins ist sicher: Eure Geburtstagskinder werden staunen.

Euer Kinderfestbuffet: herzhafte Leckereien & süße Naschereien backen

Übrigens eignen sich die Leckereien auch als Mitbringsel für den Kindergarten und die Schule, um auch dort den Geburtstag eurer Kinder gebührend zu feiern.


Würstchen im Blätterteigmantel

Backen mit Kindern: Würstchen im Blätterteig

Benötigte Zutaten:

  • 400 g Blätterteig
  • 20 Mini-Würste
  • 300 g Snacktomaten
  • Senf
  • Ketchup
  • Mayonnaise

So geht’s:

  1. Entrollt den Blätterteig auf eurer Arbeitsfläche und schneidet ihn in 36 dünne Streifen. Für jede Wurst benötigt ihr zwei der Blätterteigstreifen.
  2. Heizt euren Ofen auf 200 Grad vor und nehmt euch jetzt das erste Würstchen, um es mit zwei Teigstreifen zu umwickeln.
  3. Damit eure Würstchen noch Platz für lustige Gesichter haben, lasst ihr das obere Ende ein Stückchen frei. Das macht ihr jetzt auch mit all euren anderen Würstchen.
  4. Backt die Würstchen im Blätterteigmantel oder auch Wurstmumien genannt anschließend für 15 Minuten im Ofen.
  5. Holt eure Mumien aus dem Ofen und verpasst ihnen Augen. Dazu nehmt ihr euch einen Holzspieß, dessen Spitze ihr in Mayonnaise eintunkt. Tupft dann euren Wurstmumien die Augen auf.

  6. Jetzt könnt ihr eure Würstchen im Blätterteigmantel servieren und verzehren. Guten Appetit!

Pizzamuffins

Backen für den Kindergeburtstag: Leckere Pizzamuffins

Benötigte Zutaten:

Für den Hefeteig:

  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • etwas Butter für die Form
  • etwas Mehl

Für die Füllung:

  • 200 g stückige Tomaten
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • ½ TL Oregano
  • Belag nach Wahl (z. B. Salami, Gemüse etc.)
  • 100 g Streukäse

So geht’s:

  1. Zuerst gebt ihr Mehl, Hefe, Zucker und Salz in eine Rührschüssel.
  2. Gebt 180 Milliliter lauwarmes Wasser und Olivenöl hinzu und knetet alle Zutaten mit einem Knethaken auf höchster Stufe für circa drei Minuten gut durch, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Deckt die Schüssel anschließend mit einem Küchenhandtuch zu und lasst den Teig an einem warmen Ort für circa 45 Minuten ruhen.
  4. In der Zwischenzeit lasst ihr die Tomaten, die ihr mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmeckt, für circa fünf Minuten in einem Topf köcheln.
  5. Schnippelt jetzt euren Belag zurecht. Ob Salami in dünnen Scheiben, Mais frisch abgetropft oder Paprika in kleinen Stückchen – hier seid ihr völlig frei.
  6. Heizt den Ofen auf 180 Grad (160 Grad Umluft) vor und fettet euer Muffinblech gut ein.
  7. Ist euer Teig aufgegangen legt ihr ihn jetzt auf eure bemehlte Arbeitsfläche, um ihn noch einmal durchzukneten und zu einem Rechteck (circa 20 mal 40 Zentimeter) auszurollen.
  8. Verstreicht anschließend eure abgekühlte Tomatensoße auf dem Teig, die Ränder lasst ihr dabei frei.
  9. Belegt euren Pizzateig nun mit dem Belag eurer Wahl, den ihr zuvor vorbereitet habt.
  10. Jetzt rollt ihr den Pizzateig von der langen Seite auf. Schneidet die dadurch entstandene Teigrolle in insgesamt 12 gleichgroße Stücke und legt die Schnecken in Muffinform.
  11. Jetzt kommen eure Pizzamuffins in den Ofen. Circa 20 Minuten lasst ihr sie darin backen.
  12. Sind eure Pizzamuffins goldbraun gebacken, holt ihr sie aus dem Ofen. Lasst sie gut abkühlen, um sie dann zu servieren.

Kartoffelwaffeln

Backen für den Kindergeburtstag: Knusprige Kartoffelwaffeln

Benötigte Zutaten:

  • 600 g Kartoffeln
  • 150 ml Milch
  • 3 EL Butter
  • 75 g Mehl
  • ½ gestrichener TL Backpulver
  • 2 Eier
  • Öl für das Waffeleisen

So geht’s:

  1. Zuerst wascht ihr die Kartoffeln gründlich, um sie dann zu schälen und in Salzwasser für circa 20 Minuten zu kochen.
  2. Nach dem Kochen gießt ihr das Wasser ab. Fügt Milch und Butter hinzu und zerstampft die Kartoffeln zu einer breiartigen Masse.
  3. Jetzt mischt ihr Mehl und Backpulver miteinander und rührt beides zusammen mit den Eiern unter den Kartoffelstampf.
  4. Um eure Kartoffelwaffeln zu backen, heizt ihr ein Waffeleisen vor und bestreicht es mit etwas Öl.
  5. Anschließend gebt ihr jeweils einen gehäuften Esslöffel auf das Waffeleisen, sodass ihr leckere Kartoffelwaffeln erhaltet.
  6. Nehmt die fertigen Waffeln mithilfe zweier Gabeln aus dem Waffeleisen heraus und bereitet sie auf einem Teller für eure Gäste auf.

Krümelmonster-Muffins

Backen für den Kindergeburtstag: Lustige Krümelmonster-Muffins

Benötigte Zutaten:

  • 350 g Mehl
  • 3 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 130 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g Kokosraspeln
  • blaue Lebensmittelfarbe
  • 170g Puderzucker
  • 1 TL Kakaopulver
  • 75 g Marzipanrohmasse
  • 130 ml Milch
  • 75 g Schokotropfen
  • 8 Schoko-Cookies

So geht’s:

  1. Färbt zuerst die Kokosraspeln in blauer Farbe ein. Dazu mischt ihr ¾ der Lebensmittelfarbe mit den Kokosraspeln in einer Schüssel. Knetet das Ganze mit euren Händen gleichmäßig durch.
    Tipp: Damit eure Hände nicht zu stark verfärben, tragt ihr am besten Handschuhe.
  2. Bereitet anschließend schon einmal die Augen eurer Krümelmonster vor. Dafür vermischt ihr Puderzucker und Marzipanrohmasse (bis auf ein kleines Stück davon, das ihr für die Pupillen benötigt). Aus den beiden Zutaten stellt ihr 32 Augen her. Den übrig gebliebenen Marzipan vermischt ihr dann mit dem Kakopulver, um die Pupillen zu erzeugen. Die klebt ihr dann auf eure zuvor geformten Augen.
  3. Jetzt geht es an den Teig. Gebt dafür Butter, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel und quirlt das Ganze schaumig. Nacheinander gebt ihr die Eier hinzu.
  4. Fügt auch das Mehl und Backpulver zum Muffin-Teig hinzu und schüttet immer wieder etwas Milch hinein. Vermengt und rührt alle Zutaten so lange, bis ihr einen glatten Teig erhaltet und die Schokotropfen unterheben könnt.
  5. Heizt euren Ofen auf 200 Grad vor. Gebt euren Muffin-Teig in eure Muffinförmchen, sodass nur jeweils 1/3 mit eurer glatten Masse bedeckt sind. Backt die Krümelmonster-Muffins für circa 20 Minuten goldbraun.
  6. Sind eure Muffins fertig gebacken, lasst ihr sie vollständig abkühlen.
  7. Ist auch Schritt sechs geschafft, mischt ihr die restliche Lebensmittelfarbe mit etwas Wasser und Puderzucker. Bestreicht eure Muffins anschließend mit der Masse, damit ihr sie dann in Kokosraspeln wälzen könnt und diese gut auf der Oberfläche halten.
  8. Für den Mund des Krümelmonster-Muffins schneidet ihr an passender Stelle eine kleine Vertiefung hinein, um darin einen Cookie platzieren zu können.
  9. Zu guter Letzt klebt ihr euren Krümelmonster-Muffins noch die Augen auf, die ihr zu Beginn angefertigt habt.
  10. Und fertig sind die lustigen Muffins für eure Geburtstagsfeier.

Konfetti Cake-Pops

Backen für den Kindergeburtstag: Cake Pops mit Schokoladenüberzug

Benötigte Zutaten:

  • 400 g Mehl
  • 300 g Butter
  • 3 Eier
  • 200 g Zucker
  • 200 ml Milch
  • bunte Dekorationen
  • 10 g Kakaopulver
  • Schokoladen-Kuvertüre
  • 3 Spritzer Zitronensaft oder -aroma
  • Cake Pop-Stäbchen oder Papier-Strohhalme

So geht’s:

  1. Zuerst schlagt ihr mit einem Handrührgerät die Butter zusammen mit dem Zucker in einer Rührschüssel schaumig. Vorsichtig gebt ihr nach und nach die Eier hinzu.
  2. Es folgen Mehl und Backpulver. Knetet euren Teig so gut durch, dass er nicht zu fest wird und sich eine glatte Masse zeigt.
  3. Teilt euren Cake-Pop-Teig anschließend in zwei Schüsseln auf. Einer Hälfte fügt ihr das Kakaopulver hinzu, der anderen ein wenig Zitronensaft oder -aroma. So habt ihr einen dunklen und einen hellen Teig.
  4. Jetzt heizt ihr euren Backofen auf 170 Grad vor. Beide Teigmassen gebt ihr auf eure Cake-Pops Springformen. Die Cake-Pops müssen für circa 30 Minuten in den Ofen.
  5. In der Zwischenzeit macht ihr euch an die Schokoladenglasur. Dazu schmelzt ihr die Schokoladen-Kuvertüre in einem heißen Wasserbad.
  6. Sind eure Cake-Pops fertig und bereits abgekühlt, stecht ihr die Kugeln auf eure Stäbchen oder Papierstrohhalme, um sie anschließend in der flüssigen Kuvertüre zu baden. Direkt danach streut ihr bunte Zuckerstreusel oder andere Dekorationen auf eure Cake-Pops. So erzielt ihr den Konfetti-Effekt.
  7. Und fertig sind eure essbaren Party-Kugeln!

Kekse in Tierformen

Backen für den Kindergeburtstag: Kinderhände stechen Mürbeteigplätzchen aus

Benötigte Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL geriebene Zitronenschalen oder Zitronensaft
  • 1 Ei
  • 150 g Butter
  • Plätzchen-Ausstecher in Tierform

So geht’s:

  1. Fügt alle Zutaten in einer Rührschüssel zusammen. Verknetet sie zu einem geschmeidigen Mürbeteig.
  2. Wickelt den Teig anschließend in etwas Frischhaltefolie oder in ein großes Bienenwachstuch ein. Jetzt lasst ihr ihn an einem kühlen Ort für circa 30 Minuten ruhen.
  3. Ist die halbe Stunde um, knetet ihr euren Mürbeteig noch einmal kräftig durch, bevor ihr ihn dünn auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollt.
  4. Jetzt kommen eure Ausstecher zum Einsatz. Stecht so viele Kekse aus, wie euer Mürbeteig hergibt.
  5. Die ausgestochenen Kekse platziert ihr dann auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech. Euren Ofen heizt ihr schon einmal auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor.
  6. Backt eure Kekse für ungefähr 10 bis 12 Minuten goldbraun.
  7. Sobald sie abgekühlt sind, könnt ihr sie mit Lebensmittelfarben in Tuben oder Schokoladen-Kuvertüre sowie Zuckerperlen und Co. verzieren.
  8. Eure fertigen Kekse in Tierformen packt ihr in eine hübsche Dose, die ihr dann für eure Gäste bereitstellt. Lasst es euch schmecken!

Backen für verschiedene Feierlichkeiten

Hefehäschen & Eierkränze: Backen an Ostern

Backen mit Kindern: Kind mit Osterei

Ob leckere Hefehäschen, deftiges Bärlauchbrot und gekochte Eier – fürs gemeinsame Osterfrühstück und Festessen gibt es viele leckere Schlemmereien zum selbst Backen. In der Osterbäckerei kommt ihr so richtig in Stimmung für das Osterfest.

Welche süßen Rezeptideen ihr umsetzen und wie ihr das gemeinsame Osterfest mit euren Kindern am besten planen könnt, erfahrt ihr auf der JAKO-O Themenseite rund um Ostern mit Kids. Stöbert durch die Tipps, Ideen und Anleitungen und lasst euch zu eigenen geschmackvollen Variationen inspirieren.

Backen mit Kindern an Weihnachten

Backen mit Kindern: Familie backt Weihnachtsplätzchen

Häufige Fragen zum Backen für den Kindergeburtstag

Was soll ich für den Kindergeburtstag im Kindergarten backen?

Eine Geburtstagsfeier im Kindergarten ist etwas ganz Besonderes. Selbstgebackene Kuchen, Muffins, Cupcakes oder auch Kekse eignen sich wunderbar als Mitbringsel an diesem Tag. Am besten ihr wählt Backwaren, die gut in kleine Kinderhände passen und leicht zu verzehren sind. Aufwändige Torten passen eher für die Feier zuhause. Informiert euch vor dem Backen über eventuelle Lebensmittelallergien der Kindergartenkinder. Häufig empfehlen Erzieher Rezepte ohne Zucker oder vegane Backideen.

Wie kann ich einen Geburtstagskuchen für Kinder dekorieren?

Welche Art von Kuchen eignet sich für den Kindergeburtstag?

Einen tollen Kuchen zu haben ist für viele Geburtstagskinder an ihrem Ehrentag sehr wichtig. Sie stehen an ihrem Geburtstag im Mittelpunkt und möchten eine Torte oder ein Kuchen der ganz nach ihrem Geschmack ist. Falls sie sich in ihrer Aufregung nicht schon im Voraus ein bestimmtes Rezept wünschen, überrascht sie gerne mit etwas ganz Besonderem. Am besten gelingt das mit einem Kuchen, der die aktuellen Interessen eurer Kinder widerspiegelt. Kuchen in Dino-Form, Bauarbeiter-Kuchen oder kleine Torten als glitzerndes Einhorn – die Möglichkeiten sind unendlich. Mit lustigen Backformen in unterschiedlichen Motiven oder einfachen Rührkuchen mit kleinem Spielzeug als Deko geht das ganz schnell – und leuchtende Kinderaugen sind garantiert.


Bildnachweise

Regenbogenkuchen mit bunten Zuckerstreuseln © Lynne Ann Mitchell - stock.adobe.com

Schokokuchen vom Blech © ffolas - stock.adobe.com

Bananenbrot in Stücke geschnitten © alex9500 - stock.adobe.com

Obstkuchen mit Biskuitboden © pilipphoto - stock.adobe.com

Bunter Schmetterlingskuchen © san_ta - stock.adobe.com

Geburtstagstorte mit Tieren © famveldman - stock.adobe.com

Pizzamuffins © pgarson - stock.adobe.com

Kartoffelwaffeln © mizina - stock.adobe.com

Krümelmonster Muffin © Martin_P - stock.adobe.com

Cake Pops mit Schokolade und Zuckerstreuseln © beats_ - stock.adobe.com

Kinderhände backen Mürbeteig-Plätzchen in Tierformen © lunaundmo - stock.adobe.com

Familie backt Weihnachtsplätzchen © JenkoAtaman - stock.adobe.com