So schön: Weihnachten mit Kindern

Weihnachten_mit_Kindern_(2)_123_650.jpg
© 123RF

Wer Kinder hat, sieht die Welt mit anderen Augen und zu Weihnachten wird vielen Eltern erst richtig bewusst, was damit gemeint ist. Kein Erwachsener kann die Adventszeit, Weihnachtsgebäck und festliche Lieder, Geschenke und Zusammensein so intensiv und so mit allen Sinnen genießen wie ein Kind es kann. Vom ersten Türchen am Adventskalender bis zum sorgfältigen Abschmücken des Weihnachtsbaumes im Januar, ist Weihnachten für Kinder voller Spannung und Erwartungsfreude. Machen Sie das Beste aus dieser besonderen Zeit, sei es beim gemeinsamen Basteln, Backen und Feiern. Wir haben in dieser Kategorie viele Tipps und Ideen gesammelt, wie Sie Weihnachten mit Kindern entspannt und fröhlich genießen.

Vorbereiten auf Heiligabend

Genießen Sie die Adventszeit!


Die Vorfreude auf Weihnachten ist nicht nur Kindern vorbehalten: Im Advent (lat. adventus für „Ankunft“) dreht sich auch im christlichen Verständnis alles um die Vorbereitung auf die Ankunft Jesu Christi auf der Erde. In der Adventszeit geht es in erster Linie um das Warten – und wer wartet sehnsüchtiger auf Heiligabend als Kinder? Machen Sie diese Wartezeit zu etwas Besonderem, indem Sie den Advent, die festliche Stimmung und die vielen kleinen und großen Weihnachtsbräuche bewusst mit der Familie genießen. Hier finden Sie Anregungen, wie Sie den Advent mit Kindern festlich gestalten.

Nicht vergessen: Wunschzettel schreiben

Der Wunschzettel hat seinen festen Platz in der Vorweihnachtszeit. Für die Kinder, weil es ihnen wichtig ist, den Weihnachtsmann oder das Christkind über ihre Weihnachtswünsch zu informieren. Für die Eltern, weil er praktisch die Einkaufsliste für ihre Weihnachtsbesorgungen darstellt. Ganz gleich, ob der Wunschzettel zu Hause aufgehängt wird oder per Post an eine der Weihnachtspostfilialen in ganz Deutschland geht, wichtig ist, dass er mit viel Liebe geschrieben und gestaltet wird. Wer mag, malt oder bastelt selbst einen Wunschzettel. Alle, die etwas weihnachtliche Inspiration brauchen, können sich einen unserer bunten Wunschzettel zum Ausdrucken herunterladen.
 

Wie feiert man Weihnachten in anderen Ländern?

Weihnachten wird von Christen auf der ganzen Welt festlich begangen, und doch hat jedes Land seine ganz eigenen Weihnachtsbräuche und Traditionen: Wussten Sie, dass in Island nicht einer, sondern gleich 13 freche Weihnachtsmänner die Geschenke bringen, nachdem sie knapp zwei Wochen lang bei den Menschen für Unordnung gesorgt haben? Wissen Sie, warum die Schweden an Heiligabend eine Schüssel Brei auf ihre Fensterbank stellen und in welchem Land eine Weihnachtshexe die Geschenke bringt? Nutzen Sie die Adventszeit, um gemeinsam mit Ihrem Kind internationale Weihnachtsbräuche kennenzulernen und vielleicht das eine oder andere Weihnachtsrezept aus einem anderen Land zu probieren. Anregungen und Informationen rund um Weihnachten auf der ganzen Welt finden Sie hier.

Basteln zu Weihnachten – am besten bei Tee und Keksen

Winterzeit ist Bastelzeit: Gemütlich zusammensitzen und basteln macht in der dunklen Jahreszeit besonders viel Spaß. Wenn es draußen kalt ist und drinnen ein heißer Tee auf dem Tisch steht, können sich Kleine und Große beim Ausschneiden, Kleben und Gestalten so richtig auf Weihachten freuen. Als praktischer Nebeneffekt kommt auf diese Weise schöner Weihnachtsschmuck zusammen: Bunte Filzanhänger für den Weihnachtsbaum, fantasievolle Fensterbilder aus Tonpapier, winterliche Teelichthalter und Tischschmuck für die Weihnachtstafel – die Bastelideen reichen locker für die gesamte Adventszeit. Tipps und Bastelanleitungen für festliche Weihnachtsdekoration finden Sie bei uns.

Weihnachtssterne überall: Als eines der wichtigsten Weihnachtssymbole ist der Stern überall rund um Weihnachten zu finden: auf der Spitze des Weihnachtsbaums, über dem Stalldach der Weihnachtskrippe, auf Tischdecken, Geschenkpapier und als Schokoladenstern im Adventskalender.

Und selbstverständlich als Bastelmotiv – vom Teelichthalter in Sternform bis zu Sternanhängern für das Fenster lassen sich Sterne aus den unterschiedlichsten Bastelmaterialien gestalten. Wir haben ein paar einfache Bastelideen für Weihnachtssterne für Sie zusammengestellt.

Weihnachtskarten selbst gestalten: Weihnachtskarten haben Tradition und in vielen Familien wird die Weihnachtspost liebevoll ausgelegt oder aufgehängt, damit man sich an den vielen bunten Karten mit weihnachtlichen Motiven erfreuen kann. Besonders persönlich sind selbst gestaltete Weihnachtskarten. Viele Ideen können Sie auch mit kleineren Kindern ganz leicht umsetzen. Ein paar vorgeschnittene Faltkarten aus Tonkarton und einige Bastelmaterialien reichen aus, um kreativ zu werden. Lassen Sie sich von unseren schönsten Ideen für selbstgemachte Weihnachtskarten für kleine und größere Kinder inspirieren.

Am besten selbstgemacht: Schönes und Leckeres zu Weihnachten

Weihnachten_mit_Kindern_123_650.jpg
© 123RF

Die Weihnachtszeit ist voll von köstlichen Düften und Aromen. Lebkuchen und Tannengrün, Kerzen und festliche Braten machen das Fest zu dem, was es ist: Ein Genuss für die Sinne. Kinder genießen die Weihnachtszeit umso mehr, wenn sie beim Backen, Kochen und Gestalten ordentlich mitmischen können. Das gilt nicht nur für die Weihnachtsbäckerei, sondern auch für Geschenke, Tischdekoration und vieles mehr: Selbstmachen ist angesagt!

Weihnachtsbäckerei – mit Kindern doppelt schön

Das gemeinsame Backen ist für viele Kinder das Schönste an der ganzen Vorweihnachtszeit. Zwar geht es dabei meistens etwas chaotisch zu und auch das Saubermachen dauert ein bisschen länger als gewöhnlich, aber dafür wird nach Herzenslust geknetet, gekostet, ausgestochen und dekoriert. Wir haben ein paar Tipps, wie die Weihnachtsbäckerei für alle Beteiligten stressfrei abläuft:

  • Vorbereitung ist alles: Legen Sie Rezept und Zutaten, Küchengeräte, Backbleche und alles Nötige vorher bereit – so entsteht weniger Chaos und Sie können alles zügig nacheinander erledigen.
  • Pausen nutzen: Der Teig muss eine Weile ruhen oder die Plätzchen müssen vor dem Verzieren abkühlen? Nutzen Sie die Zeit, um gemeinsam sauberzumachen oder den nächsten Arbeitsschritt vorzubereiten.
  • Für Weihnachtsstimmung sorgen: Legen Sie Weihnachtsmusik auf oder zünden Sie die Kerzen im Fenster an – so wird die Weihnachtsbäckerei noch festlicher.
  • Lieber einmal mehr backen: Wenn Sie an einem Tag zwei oder drei verschiedene Keksrezepte backen, wird es wahrscheinlich auch Ihrem Kind irgendwann zu viel – lieber am nächsten Wochenende noch mal in Ruhe ein anderes Rezept ausprobieren.
  • Ein Auge zudrücken: Die Plätzchen sind eher kreativ ausgestochen und auf Arbeitsplatte und Fußboden landet genauso viel Zuckerguss wie auf den Keksen? Versuchen Sie Ruhe zu bewahren – Ihr Kind hat Spaß und hinterher ist immer noch Zeit zum Saubermachen.

Welche Weihnachtsrezepte eignen sich für Kinder?

Plätzchen und Lebkuchen sind natürlich nicht die einzigen Leckereien, die Weihnachten zu bieten hat. Von köstlichem selbstgemachtem Konfekt über duftende Bratäpfel bis hin zu wärmendem Weihnachtspunsch für kalte Tage ist der gesamte Advent voller wunderbarer Aromen, die es nur zu dieser Jahreszeit gibt. Das sollten Sie ausnutzen und gemeinsam mit Ihrem Kind hin und wieder ein neues Weihnachtsrezept ausprobieren: Zum Beispiel haben wir verschiedene einfache Rezepte für Kinderpunsch zusammengestellt. Ein fruchtiger, alkoholfreier Punsch ist eine tolle Sache zum Adventstee oder bei der Weihnachtsfeier im Kindergarten. In der Thermoskanne kommt der wärmende Weihnachtspunsch mit auf den Winterspaziergang oder auf die Schlittschuhbahn. Wenn die Möglichkeit besteht, können Sie ihn sogar als Highlight eines festlichen Winterabends unter dem Sternenhimmel über dem Lagerfeuer zubereiten.

Die schönsten Weihnachtsgeschenke sind selbstgemacht

Geschenke zu machen ist fast ebenso schön wie Geschenke zu bekommen. Das wissen auch Kinder und sind begeistert dabei, wenn es darum geht, für Familie und Freunde zu malen und zu basteln. Neben den klassischen selbstgemachten Weihnachtsgeschenken wie selbst gebastelter Weihnachtsdeko und bunt gestalteten Bilderrahmen mit einem Kinderfoto darin gibt es aber noch viele weitere Geschenkideen, bei denen auch kleine Kinder tatkräftig mithelfen können:

Sommerstrauß mit Saatmischung: Das ist ein gutes Geschenk für alle, die einen Garten oder einen Balkon haben.Kind, aus Seidenpapier oder Tonpapier großformatige bunte Blumen zu falten oder auszuschneiden. Die Stiele können sie aus Blumendraht oder Pfeifenreinigern formen und mit Blättern aus grünem Tonkarton versehen. In die Mitte jeder Blüte kleben Sie jetzt ein Samentütchen mit verschiedenen Sommerblumen und binden die Papierblumen zu einem lockeren Strauß zusammen. Die Bastelidee funktioniert übrigens auch mit Samen für Kräuter und Küchengewürze – von denen gedeihen viele auf der Fensterbank.

Selbst gemachte Backmischung: Alle trockenen Zutaten für die Lieblingskekse, für einen leckeren Kuchen oder ein Vollkornbrot darf Ihr Kind in dekorativen Lagen in ein fest verschließbares Gefäß einfüllen. Schreiben Sie das Rezept auf eine schöne Karte, die Ihr Kind bunt gestaltet und dekorieren Sie das Gefäß mit Weihnachtsanhängern, Zweigen oder bunten Bändern – fertig ist eine persönliche Backmischung.