Kekse, Kinderpunsch & Co: Festliche Weihnachtsrezepte für Kinder

Weihnachtsrezepte_123_650.jpg
© 123RF

Weihnachten verbinden wir mit Lichterglanz, Liedern und Geschenken, vor allem aber auch mit besonderem Essen. Fast jede Familie hat ihr traditionelles Feiertagsessen, jeder kennt das Rezept für die besten Weihnachtsplätzchen oder einen wärmenden Winterpunsch. Kinder genießen das vorweihnachtliche Kochen und Backen fast noch mehr als die Erwachsenen. Wann sonst wird so viel gemeinsam in der Küche gewerkelt, und wann gibt es so viele leckere Naschereien? Nutzen Sie die Weihnachtsbäckerei und die Vorbereitungen für das Festessen als Familienzeit: Jeder darf mithelfen und natürlich nach Herzenslust probieren. Speziell für Kinder haben wir ein paar einfache Weihnachtsrezepte zusammengestellt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem warmen Kinderpunsch am nächsten Adventssonntag?

Welche Weihnachtsrezepte eignen sich besonders für Kinder?

Der Klassiker zu Weihnachten sind natürlich selbstgebackene Plätzchen. Aber gerade mit kleinen Kindern sind mitunter starke Nerven nötig, um das Weihnachtsgebäck wie gewünscht hinzubekommen. Ein Kinderpunsch ist eine tolle Idee für festliche Adventssonntage oder für einen Winternachmittag im Freien: Mit wenigen Zutaten lässt sich ein leckeres, wärmendes Getränk zubereiten, das Kinder trinken können, während die Großen Glühwein, Kaffee oder Tee genießen.

Schneller Tee-Punsch für Kinder

Zutaten:

  • 4 Teebeutel roter Früchtetee (Hagebutte, Malve oder eine Fruchtmischung) oder loser Tee für 1 Liter
  • 1 Beutel Glühweingewürz (alternativ einen Teefilterbeutel mit einer Stange Zimt, ein paar Nelken und etwas Kardamom verwenden)
  • Sechs Orangen
  • Honig zum Süßen

Zubereitung: 1 Liter roten Tee kochen und ziehen lassen. Die Gewürze in den Tee geben, fünf Orangen auspressen und den Saft ebenfalls in den Tee geben. Eine Orange schälen, das Fruchtfleisch in feine Würfel schneiden und in den Punsch geben. Mit Honig nach Geschmack süßen und ggf. warmhalten.

Tipp: Wer etwas Abwechslung möchte, verwendet statt Früchtetee Rooibos-Tee, wahlweise Natur oder mit verschiedenen Aromen wie Vanille, Karamell oder Sahne.

Fruchtiger Weihnachtspunsch

Zutaten:

  • ¼ l Wasser
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Nelken
  • 1 Zimtstange
  • ¾ l Apfelsaft oder roten Traubensaft
  • 1 Zitrone
  • 2 Orangen

Zubereitung: Zitrone und Orangen schälen, in Scheiben schneiden und in einem Punschgefäß bereitstellen. Wasser, Zucker, Vanillezucker und die Gewürze (am besten in einem Teefilterbeutel aus Papier) aufkochen, bis der Zucker aufgelöst ist. Den Saft dazugeben und bis kurz vor dem Kochen erhitzen. Die Gewürze herausnehmen und den Punsch über die Zitronen- und Orangenscheiben gießen.

Tipp: Besonders fruchtig und zugleich erkältungshemmend wird der Fruchtpunsch, wenn Sie zu gleichen Teilen Apfel- und Holunderbeersaft verwenden.

Schon im Herbst vorbereiten: Weihnachtlicher Apfeltee

Wenn Sie einen Apfelbaum im Garten haben, bietet sich selbstgemachter weihnachtlicher Apfelpunsch an:

Trocknen Sie dünn geschälte Apfelschalen langsam bei leicht geöffneter Backofentür im Ofen (ca. 50°, bis keine Feuchtigkeit mehr in den Schalen ist). Die Schalen in Teefilterbeutel aus Papier füllen. Luftdicht verpackt halten sie sich leicht bis Weihnachten. Mit kochendem Wasser aufgegossen und mit Honig, Zimt und Vanillezucker verfeinert, haben Sie für jede Gelegenheit einen köstlichen, weihnachtlichen Apfeltee.

Kinderpunsch – zum Adventskaffee oder im Freien

Weihnachtsrezepte_(2)_123_650.jpg
© 123RF

Ein Kindepunsch kommt immer dann gut an, wenn die ganze Familie gemütlich zusammensitzt, z. B. an den Adventssonntagen. Aber am besten schmeckt ein wärmendes Getränk natürlich, wenn es an Wintertagen im Freien genossen wird:

  • Auf dem Lagerfeuer gekocht mit einem Dreibein und einem gusseisernen Topf
  • In der Thermoskanne auf dem winterlichen Waldspaziergang
  • Als wärmender Schluck beim Schlittschuhlaufen oder Schlittenfahren
  • Als Idee für die Weihnachtsfeier in der Kita oder der Schule: Kinder und Eltern können sich aus einem großen Topf bedienen
  • Als Weihnachtsgeschenk für befreundete Familien: Zutaten in schöne Gefäße füllen und ein hübsch gestaltetes Rezept dazugeben und weihnachtlich verpacken.

Weihnachtsbäckerei: Die einfachsten Ausstechplätzchen der Welt

Ganz ohne Weihnachtsplätzchen geht es natürlich nicht. Daher gibt es zum Schluss noch ein kinderleichtes Rezept für Ausstechplätzchen, die immer gelingen und sich nach Belieben verzieren lassen.

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 g Butter (in Stücke geschnitten)
  • 2 Eier (M)
  • 1–2 TL Backpulver

außerdem: Zuckerguss oder Kuvertüre, Lebensmittelfarben, Streusel, Zuckerdekor, Mandelsplitter, Hagelzucker oder was Sie sonst als Dekoration möchten

Zubereitung: Alle Zutaten in der Küchenmaschine oder mit der Hand verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Teig mindestens 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Ofen auf 200° (180° Umluft) vorheizen und den Teig auf einer bemehlten Unterlage dünn ausrollen. Formen ausstechen und auf dem Backblech jeweils 8–12 Minuten backen, bis die Plätzchen goldbraun sind. Abkühlen lassen, nach Wunsch dekorieren und in einer luftdichten Dose verpackt aufbewahren.

Tipp: Für besonders weihnachtliche Plätzchen teilen Sie den Teig in zwei bis vier Portionen und geben Sie verschiedene Aromen dazu, z. B. Zimt, einen TL fein gemahlenen Espressokaffee, fein geriebene Zitronenschale etc. – Sie werden überrascht sein, wie unterschiedlich die Plätzchen schmecken.