Spiele für draußen Kinder

Kinderspiele für draußen:
Lustige Spiele im Herbst & Winter

Wenn die Temperaturen fallen und sich die Sonne immer weniger zeigt, werden die langen Tage im Freien oft durch gemütliche Spieleabende daheim ersetzt. Doch schlechtes Wetter und kalte Temperaturen sind kein Hindernis für Kinderspiele draußen. Ganz im Gegenteil: Im Herbst und Winter verwandelt sich die Natur zu einem wahren Spielparadies für Kinder. Worauf es bei Kinderspielen für draußen im Herbst und Winter ankommt, sind originelle Spielideen und die richtige Kleidung. Wir geben Ihnen praktische Spielanleitungen und nützliche Informationen, die das Outdoor-Spielen zu einem vollen Erfolg machen.


Outdoor-Spiele für Kinder: Spaß zu jeder Jahreszeit

Outdoorspiele für Kinder

Das Spielen im Freien wartet mit einem besonderen Spaßfaktor auf. Buntes Laub, das in warmen Farben leuchtet, matschige Pfützen, die zum Reinspringen einladen und von Eiskristallen bedeckte Blumen sprechen die Entdeckerlust der Kleinen an. Kinder kommen mit der Natur in Berührung und lernen spielerisch spannende Dinge über die Tier- und Pflanzenwelt. Klassische Ball- und Laufspiele machen zudem an der frischen Luft gleich noch mehr Spaß.

Das Besondere hierbei ist, dass die Umgebung in die Spiele mit einbezogen werden kann. Für Versteckspiele bieten sich viele natürliche Verstecke, wie Bäume und Sträucher, an. Und das Gefälle eines Abhangs kann eine tolle Herausforderung für Lauf- und Bewegungsspiele sein. Bei Outdoor-Spielen für Kinder sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt – oft entstehen großartige Spielideen in einer abwechslungsreichen Umgebung im Freien ganz von allein.

Bei Wind & Wetter draußen spielen: Was gibt es zu beachten?

Im Herbst und im Winter wird das Wetter oft ungemütlich. Die Temperaturen wandern in den Keller und oft ist Dauerregen angesagt. Planen Sie mit Ihren Kindern ein Spielenachmittag im Freien, gilt es daher Vorkehrungen zu treffen, mit denen das Spielen bei Wind und Wetter möglich ist. Warme und wetterbeständige Kleidung ist das A und O beim Outdoor-Spielen.

Die Bekleidung der Kleinen sollte nach dem Zwiebelprinzip gestaltet sein und mehrere Lagen haben. Falls es Ihrem Kind zu warm ist, kann es dann einfach eine Lage ablegen. Socken aus Kuschelfrottee, wasserabweisende Jacken und funktionale Softshell-Mäntel halten dabei Nässe und Kälte fern. Mit einer wasserdichten Matschhose und Gummistiefeln können kleine Wirbelfänge besonders ausgelassen draußen spielen. Kalte Temperaturen und Nieselregen können den Spielespaß nicht vermiesen. Doch an stürmischen Tagen oder bei Starkregen sollte das Spielen draußen auf einen anderen Tag verlegt werden – denn sonst sind laufende Näschen und Fieber vorprogrammiert.

Kinder im Herbst & Winter richtig anziehen

Damit Kinder im Herbst und Winter für jedes Wetter gewappnet sind und bei kalten Temperaturen nicht frieren, ist eine wettertaugliche und kuschelig-warme Kleidung wichtig. Wir erklären Ihnen, worauf Sie bei Jacken, Mützen und Schuhen achten müssen.

Zum Ratgeber für Kindermode


Drachensteigen lassen

Drachen steigen lassen im Herbst

Drachenfliegen gehört zu den klassischen Kinderspielen für draußen – und zu den schönsten und aufregendsten. Drachen mit tollen Motiven und Farben, die wie Vögel durch die Lüfte gleiten, faszinieren Groß und Klein gleichermaßen. Der Herbst gilt als Drachenflieger-Saison, denn die nun herrschenden kräftigeren Winde lassen den Drachen abheben.

Aber Vorsicht: Bei zu viel Wind lässt sich der Drache nicht bändigen und kann sogar zerstört werden. Achten Sie daher darauf, dass die Windstärke zwischen drei und vier liegt. Wenn die Windstärke stimmt, muss nur noch ein geeigneter Ort gefunden werden – eine große, ebenerdige Fläche im Freien ohne Hindernisse, wie Bäume, Strommäste oder Bäche, ist ideal.

Bewegungsspiele für Kinder: Hüpfen & Laufen im Freien

Hüpfball und Seilchenspringen

Seile und Hüpfbälle sorgen bei Outdoor-Spielen für viel Bewegung. Dabei sind Hüpfbälle nicht nur eine tolle Möglichkeit für Kinder, ihre Kondition und ihr Gleichgewicht zu trainieren. Sie können auch für Wettbewerbe und Hindernis-Parcours genutzt werden: Wer ist als erstes im Ziel? Wer durchquert den Parcour am schnellsten? Auch Seilchenspringen kann zu einem Gruppenspiel gemacht werden: Zwei Kinder schwingen das Seil und geben dem hüpfenden Kind Springweisen vor. Auf einem Bein hüpfen oder durch Loopings zu springen erhöht den Spaßfaktor und verfeinert das Körpergefühl.

Spiele mit Straßenkreide

Straßenkreide steht auch heute noch bei Kindern hoch im Kurs. Mit ihr werden die Kleinen zu Kreativität angeregt. Sie können kleine Kunstwerke auf der Straße malen, sich mit ihren Freunden am klassischen Felder-Hüpfen ausprobieren, ein Labyrinth zeichnen, aus dem andere hinausfinden müssen, oder mit einem Kreis auf dem Boden ein Zielwerfen veranstalten.

Bewegungsspiele für Kinder

Bewegungsspiele-Klassiker, die auch heute noch Spaß machen

Wie viel Jahre auch vergehen, manche Spiele kommen nicht aus der Mode, weil sie einfach Spaß machen. In unserer Spieleanleitung zum Herunterladen stellen wir Ihnen Spiele „ohne Strom“ vor, die ganz ohne Hilfsmittel auskommen.

Spielanleitungen downloaden

Tipp

Ideen für Laufspiele draußen

Kettenfangen: Dieses Spiel wird in großen Gruppen ab 10 Teilnehmern gespielt und eignet sich daher besonders gut für Kindergeburtstage. Man wählt zuerst zwei Fänger, die sich an die Hände nehmen und so den Beginn der Kette bilden. Nun versuchen sie die anderen durch Berührung zu fangen, die sich der Kette anschließen müssen. Jedoch dürfen nur diejenigen fangen, die sich außen befinden. Das Spiel ist zu Ende, wenn nur noch ein Teilnehmer übriggeblieben ist, der das Spiel gewonnen hat.

Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?: Dieses Spiel ist besonders lebhaft, weil es mit viel Bewegung verbunden ist. Die ideale Gruppengröße beträgt zwischen fünf und zehn Teilnehmer. Ein Kind – der Fischer – steht auf der einen Seite, die übrigen Kinder auf der anderen Seite. Der Fischer kann entscheiden, wie die Strecke zurückgelegt werden soll – auf einem Bein, rückwärts laufend oder springend. Beim Laufen versucht der Fischer andere zu fangen. Der Letzte, der gefangen wird, ist bei der nächsten Runde der Fänger.

Ochs am Berg: Ein Spieler stellt sich mit dem Rücken zu den anderen Mitspielern, die sich in größerer Entfernung von ihm in einer Reihe aufstellen. Das Kind ruft nun „Ochs am langen, langen...Berg!“, wobei er das Wort „langen“ beliebig oft wiederholen kann. Sobald der Ruf erklingt, setzen sich die anderen in Bewegung, mit dem Ziel, den Ochsen zu erreichen. Wenn das Wort „Berg“ fällt, dreht sich der Ochse um. Diejenigen, die sich dann noch bewegen, werden auf ihre Startposition verwiesen. Das Spiel kann schon mit drei Personen gespielt werden.

Versteinern: Für dieses Spiel gilt: Je mehr Spieler, desto besser! Mindestens fünf Spieler müssen es sein. Auf einem Spielfeld, wie etwa der Garten oder eine Wiese, wird ein Fänger gewählt. Wird jemand von dem Fänger berührt, wird er „versteinert“: Er muss breitbeinig stehen bleiben. Andere Spieler können den versteinerten befreien, indem sie durch ihre Beine schlüpfen. Das Spiel ist vorbei, wenn es dem Fänger gelingt, alle zu versteinern.

Geschicklichkeitsspiele für draußen

Auf Stelzen laufen

Stelzen machen das Gehen zu einem spannenden Erlebnis. Man blickt auf die Welt mit einigen Zentimetern mehr und jeder Schritt muss mit Bedacht ausgeführt werden. Das Stelzenlaufen wartet zudem mit großen Lerneffekten auf. Denn Kinder trainieren spielerisch ihren Gleichgewichtssinn und ihre Motorik, wenn sie versuchen, sich auf den Stelzen zu halten.

Schnitzeljagd im Herbst

Eine Schnitzeljagd ist eine der beliebtesten Outdoor-Aktivität an Kindergeburtstagen. Besonders der Herbst bietet beste Voraussetzungen für eine aufregende Schnitzeljagd im Wald. Das nötige Material liefert die Natur: Mithilfe von buntem Laub, Zapfen oder Kastanien können Sie sich lustige Aufgaben für die Kleinen ausdenken.

Mehr zur Schnitzeljagd

Zapfenwerfen

Ein Tag im Wald kann mit verschiedenen Aktivitäten gefüllt werden. Einer der beliebtesten ist das Zapfenwerfen. Sie können dafür zusammen mit den Kleinen während des Waldspaziergangs Zapfen sammeln. Haben Sie genügend Zapfen zusammen, kann das Spielen starten.

Die Kleinen können mit den Zapfen um die Wette werfen, sich im Kreis die Zapfen zuwerfen oder ein Zielwerfen veranstalten. Kästchen auf dem Boden aus Kreide oder Ästen bilden dabei das Ziel.

Weitere Ideen für Geschicklichkeitsspiele

Unterhaltsame Outdoor-Ballspiele

Ballspiele gehören zu den typischen Freizeit- und Gruppenaktivitäten. Fußball, Volleyball und Handball begeistern vor allem Jungen in allen Altersklassen. Der Vorteil von Ballspielen ist, dass man sie sowohl in der Sporthalle als auch im Freien spielen kann.

Tore und Netze sind dabei gar nicht immer nötig. Mit Jacken, Taschen oder Ästen lassen sich die Grenzen des Fußball- oder Handballtors problemlos festlegen.

Die Basketball-Regeln können hingegen ein wenig abgewandelt werden. Ein mit Kreide gezeichneter Kreis auf einem Baum kann als Basketballnetz dienen. Wer den Kreis mit dem Ball trifft, erhält einen Punkt für sein Team.

Spiel-Idee: Anleitung zum Ballfangen

Alle Spielteilnehmer bilden einen Kreis. Ein Mitspieler stellt sich in die Mitte und bekommt einen Ball. Nun wirft er den Ball nach oben und ruft dabei den Namen eines Mitspielers, der den Ball auffangen muss. Gelingt es ihm nicht, muss er ausscheiden oder einen Pfand abgeben, den man vor Spielbeginn festlegt. Der Schwierigkeitsgrad erhöht sich, wenn alle Spieler einen anderen Namen erhalten. Hier sind dann ein gutes Gedächtnis und eine schnelle Auffassungsgabe gefragt.

Kinder beim Spielen

Spieletyp-Test

Ballspiele sind für Jungen, Seilchenspringen und Kreide für Mädchen? Das stimmt nicht immer. Mit diesem Spieltyptest finden Sie heraus, welche Spiele für Ihr Kind am geeignetsten sind.

Zum Spieletyp-Test