Spielideen gefällig?

Die 15 besten Spiele im Schnee

lp-magazin-schneespass-01.jpg

Endlich alles weiß da draußen? Dann warm anziehen und nichts wie raus. Schneemann bauen, Schneehöhle graben und Schneeballschlacht sind die Spieleklassiker im Winter. Wir haben Ideen für noch mehr „coole“ Spiele im Schnee:

1.  Kugelbahn – selbst gebaut

Aus einem großen Schneehaufen wird eine Super-Kugelbahn, wenn ringförmig eine Bahn darauf angelegt wird: Einfach mit den Händen oder kleinen Stöckchen flachklopfen. Ein Tunnel und kleine Sprungschanzen machen die „Abfahrt“ für Spielzeugautos oder Murmeln noch spannender.

2. Wer trifft am besten?

Zuerst wird eine große Schneekugel geformt und als Ziel platziert. Jetzt geht es darum, mit einem kleinen Schneeball so gut zu treffen, dass dieser kleben bleibt. Statt einer Schneekugel kann auch ein Baumstamm als Ziel dienen.

3. Alle Neune

Kegeln kann man auch prima draußen: Neun Plastikflaschen eng nebeneinander aufstellen und mit Schneebällen abwerfen. Wer schafft es, dass mit einem Wurf möglichst viele Flaschen umfallen?

4. Ein Schneetier bauen

Wenn der Schneemann schon steht, freut er sich über einen Begleiter. Wie wäre es mit einem Schneetier: Katze, Hund, Schaf oder Hamster?

5. Kugel rollen

Wem gelingt es, in zwei Minuten die größte Schneekugel zu rollen? Vor dem Wettbewerb am besten die Flächen markieren, auf denen gerollt werden darf. Schwieriger wird die Aktion, wenn die Hände nicht benutzt werden dürfen.

6. Schnee-Krocket

Mit kleinen Stöckchen werden Tore markiert. Ihr bildet einen Parcours, durch die mit Hilfe einer Schaufel ein Schneeball bugsiert werden muss.

7. Dosenwerfen in Weiß

In verschiedenen Abständen von einem Wurfpunkt aus werden leere Dosen oder Becher in den Schnee gesteckt. Wer schafft es am schnellsten, sie mit Schneebällen zu füllen?

8. Zielwerfen

Ein aufgeblasener Luftballon wird an einen Zweig gehängt. Wer bringt ihn mit geschickten Schneeballwürfen zum Platzen?

9. Schnee-Maler

Mit einem Stock wird ein Begriff in den Schnee gemalt. Die anderen müssen raten, was es ist. Mit Blättern, Stöcken, Steinen können auch richtige Bilder gestaltet werden.

10. Schneeball-Laufen

Was mit Eiern geht, macht auch mit Schneebällen Spaß: Ein Schneeball wird auf einen kleinen Löffel gelegt und möglichst unfallfrei durch einen Parcours balanciert. Für den Parcours werden Stöcke in den Schnee gesteckt, durch die im Zickzack gelaufen werden muss. 

lp-magazin-schneespass-02.jpg
 11. Schnee-Boccia

Jeder formt drei möglichst feste Schneebälle. Ein kleiner Stein dient als „Schweinchen“. Er wird geworfen und jeder versucht anschließend ihm mit seinem Schneeball so nah wie möglich zu kommen. Dabei können auch die Schneebälle der anderen getroffen und „weggeschubst“ werden.

12. Flinke Flitzer

Mit Plastikflaschen oder Dosen wird ein Parcours markiert. Ein Kind läuft im Zickzack hindurch, während die anderen versuchen, es mit Schneebällen abzuschießen.

13. Eine Pyramide aus Schnee

Alle helfen mit, eine große Schneepyramide zu bauen. Dafür werden ganz viele Schneebälle geformt und pyramidenförmig aufgeschichtet. Wie hoch wird sie wohl?

14. Schneespringen

Es werden verschieden große Schneekugeln gerollt, über die es zu springen gilt. Es können auch kleine Mauern aus Schnee als Hindernisse gebaut werden.

15. Schatzsuche im Schnee

Im frischgefallenen Schnee wird ein Schatz versteckt. Nun müssen die Kinder den Schatz finden. Tipps wie „Heiß!“ und „Kalt!“ helfen bei der Suche. Keiner darf aber dorthin treten, wo schon einmal jemand seine Spuren im frischen Schnee hinterlassen hat.