kastanienbasteln_einstieg.jpg

Basteln mit Kastanien: Kastanienmännchen und Kastanientiere herstellen

Das Basteln mit Kastanien gehört einfach zur Herbstzeit dazu du macht Kindern jeden Alters Spaß. Wusstet ihr, dass ihr mit Kastanien noch viel mehr als Kastanienmännchen herstellen könnt?

 

Eine Menge lustiger und dekorativer Basteleien warten nur darauf, von euch ausprobiert zu werden. Auf dieser Seite findet ihr spannende Anleitungen und Bastelideen für Kastanien mit und ohne Werkzeug – damit der Bastel-Spaß sofort losgehen kann.

Wissenswertes zur Kastanie: Kleine Herbst-Alleskönner

Herbstzeit ist Kastanienzeit! Für Kinder gibt es im Herbst nichts Spannenderes, als beim Waldspaziergang bunte Blätter und Kastanien einzusammeln. Und das Beste: Die kleinen, braunen Kugeln eignen sich optimal fürs Herbstbasteln. Die Früchte der Rosskastanie reifen im August und September heran. In dieser Zeit fallen die Kastanien nach und nach von den Bäumen – bis Ende Oktober finden Kinder in der Natur viele Kastanien, mit denen ihr gemeinsam dekorative und lustige Basteleien herstellen könnt. Doch nicht nur die Früchte eignen sich zum Basteln. Auch die äußere Schale mit ihren vielen kleinen Stacheln ist ein tolles Bastelmaterial. Aber nicht nur beim Spaziergang im Wald haben eure Kinder die Möglichkeit, ihr Bastelmaterial zu sammeln. Kastanienbäume findet ihr auch in Parks, Alleen oder einfach am Straßenrand.

 

 

Eine besondere Art von Esskastanien sind Maronen, die es oft auf dem Weihnachtsmarkt zu kaufen gibt. Doch Vorsicht, wenn eure Kinder gerne Maronen naschen: Rosskastanien sind giftig. Diese eignen sich tatsächlich nur zum Basteln oder als Leckerli für Rehe, Hirsche und Wildschweine.

Welche Kastanien eignen sich zum Basteln?

 

 Rosskastanien findet ihr in der Natur in Hülle und Fülle. Diese eignen sich mit ihrer handlichen Größe und dem weichen Inneren optimal zum Basteln. In Kombination mit anderen Naturmaterialien wie Eicheln, Herbstlaub, Nussschalen oder Tannenzapfen, könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und fantasievolle Dekorationen basteln, die den Herbst nach Hause bringen.

 

kastanienbasteln_02.jpg

Bastelideen: Das könnt ihr aus Kastanien basteln

Möchtet ihr direkt loslegen? Kein Problem, denn unsere Ideen zum Basteln mit Kastanien bieten euch tolle Inspirationen für jedes Alter und jeden Geschmack.

Der Klassiker unter den Bastelideen mit Kastanien sind lustige Kastanienmännchen oder andere Kastanienfiguren und -tiere. Die Herstellung ist kinderleicht und beim Basteln sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

 

Kastanienmännchen mit festen Beinen eignen sich optimal zum Hinstellen. Dekorative Kastanienfiguren mit Wackelbeinen finden auf der Fensterbank oder dem Regalbrett Platz und die Beine können hier lustig herunterbaumeln.

 Auch Kastanienfiguren mit Draht-Gliedmaßen lassen sich nach Belieben verbiegen und bieten vielfältige Möglichkeiten und Ideen für schöne Herbstdekorationen.

 

Welche Materialien werden zum Basteln benötigt?

Wie ihr seht, lassen sich mit Kastanien allerhand dekorative Herbstbasteleien herstellen.

Im Folgenden findet ihr eine kleine Liste mit nützlichen Materialien und Werkzeugen, die ihr bei eurem nächsten Bastelnachmittag mit euren Kindern sicher gut gebrauchen könnt.

 

  • Kastanien
  • Stachelige Kastanienschalen
  • Eicheln
  • Kastanienbohrer oder Handbohrer
  • Streichhölzer
  • Zahnstocher oder Schaschlikspieße
 
  • Wasserfeste Filzstifte
  • Wackelaugen
  • Pfeifenputzer
  • Kleber oder Heißkleber
  • Schere
  • Fäden oder Draht

Bastelideen für den Herbst

Seid ihr auf der Suche nach spannenden Bastelideen für den Herbst? JAKO-O bietet eine große Auswahl an verschiedenen Bastel-Sets und Herbstbasteleien für jedes Alter. Entdeckt hier viele kreative Möglichkeiten zum Basteln und Gestalten.
  
  

Anleitung: So bastelt ihr mit Kastanien

 Kastanienbasteln macht in jedem Alter riesigen Spaß. Kinder finden es toll, aus den selbstgesammelten Kastanien und anderen Naturmaterialien ihre ganz eigenen Kreationen zu basteln. Je nachdem, wie alt euer Kind ist, benötigt es mehr oder weniger Hilfestellung. Besonders beim Basteln mit Kastanienbohrern und anderen scharfen Werkzeugen sollten Mama oder Papa immer als helfende Hand dabei sein.

 

kastanienbasteln_04.jpg

Unsere 3 liebsten Kastanienfiguren

 Kastanienfiguren zählen zu den beliebtesten Herbstbasteleien aus Kastanien. Aber auch Kastanientiere stehen bei den kleinen Hobbybastlern hoch im Kurs. Im Folgenden findet ihr drei einfache Anleitungen und Ideen zum Basteln, die euren Kindern sicher gefallen werden. Auf die Kastanien, fertig, los!

kastanienbasteln_05.jpg

Benötigte Materialien

  • eine große Kastanie
  • farbiges Tonpapier
  • ein Paar Wackelaugen
  • Kleber
  • fünf Streichhölzer
  • eine Eichel mit Hütchen
  • Kastanienbohrer oder Handbohrer
  • zwei schmale Blätter

Schaf

So bastelt ihr euer Kastanien-Schaf:

  1. Sucht euch eine schöne Kastanie aus, die den Schafskörper darstellt. Legt die Kastanie so vor euch, dass die helle Fläche oben liegt. Hier werden mit dem Kastanienbohrer vier Löcher für die Beine des Schafs gebohrt. Tröpfelt jeweils eine kleine Menge Kleber in jedes Loch und drückt die Streichhölzer hinein. Achtet darauf, dass die bunten Köpfe der Streichhölzer die Füße des Schafs bilden. Lasst das Ganze nun etwas trocknen.
     
  2. Jetzt geht es an den Kopf eures Schafs. Nehmt die Eichel zur Hand und bohrt ebenfalls an der Unterseite ein Loch für den Hals. Halbiert ein Streichholz und steckt dieses mit einem Tropfen Kleber hinein. Wartet kurz, bis der Hals gut hält. Klebt nun die Wackelaugen an, damit euer Kastanien-Schaf gut sieht. Mit den beiden schmalen Blättern werden die Öhrchen an die Seiten geklebt.
     
  3. Ist alles gut getrocknet, wird der Kopf mit dem Körper verbunden. Bohrt dazu ein Loch in die Vorderseite der Kastanie und klebt den Hals gut fest. Fertig ist das Kastanien-Schaf – Mäh!
kastanienbasteln_06.jpg

Benötigte Materialien

  • eine große Kastanie
  • ein Paar Wackelaugen
  • Kleber
  • acht Zahnstocher
  • Kastanienbohrer oder Handbohrer

Spinne

Besonders als Dekoration zu Halloween sind Spinnen aus Kastanien angesagt. Und sie lassen sich mit nur wenigen Materialien herstellen.

So bastelt ihr krabbelfreudige Kastanien-Spinnen:

  1. Nehmt die Kastanie und bohrt an jeder Seite jeweils vier Löcher für die Spinnenbeine. Damit eure Spinnenbeine so richtig echt aussehen, brecht die Zahnstocher in der Mitte leicht an und tropft etwas Kleber auf die Bruchstelle.

  2. Sind die Beine stabil und trocken, steckt in jedes Loch einen Zahnstocher, den ihr mit Kleber fixiert.

  3. Nun werden die Wackelaugen aufgeklebt, damit die Spinne den vollen Durchblick hat. Schon ist eure erste Spinne fertig und ihr könnt euch beim Halloween-Basteln an weitere gruselige Gesellen machen, die ihr im ganzen Zimmer verteilt.

Benötigte Materialien

  • mindestens vier Kastanien in verschiedenen Größen
  • ein Paar Wackelaugen
  • Kleber
  • fünf Zahnstocher
  • Kastanienbohrer oder Handbohrer
  • Hütchen von Eicheln

Kastanienmännchen

So bastelt ihr lustige Kastanienmännchen:

  1. Sucht euch eine besonders runde Kastanie aus, die ihr als Körper eures Männchens nutzt. Nehmt die helle Fläche nach vorne, damit sich der Bauch lustig abhebt. Nun werden mit dem Kastanienbohrer fünf Löcher gebohrt – jeweils für Beine, Arme und Hals.

  2. Habt ihr zwei flache Kastanien, sind dies die idealen Füße für euer Kastanienmännchen. Legt sie mit der flachen Seite nach unten und bohrt oben je ein Loch. Steckt in die beiden Löcher jeweils ein Zahnstocher-Bein hinein und fixiert es mit Kleber.

  3. Sind die Beine trocken, verbindet diese mit dem Körper. Denkt auch hier wieder an Kleber, damit das Männchen stabil hält. Verfahrt genauso mit den Armen und dem Hals.

  4. Nun ist der Kopf an der Reihe. Bohrt an der Unterseite der Kastanie ein Loch und verbindet den Kopf mit dem restlichen Körper. Natürlich möchte auch euer Kastanienmännchen etwas sehen – die lustigen Wackelaugen machen es möglich. Halten sie nicht von selbst, sind sie mit einem Tropfen Kleber schnell fixiert, ebenso wie das Hütchen der Eichel als Kopfbedeckung. Fertig ist euer neuer Kastanien-Freund.

Ideen ohne Werkzeug

 Habt ihr keinen Kastanienbohrer oder Handbohrer zu Hause, ist das kein Hindernis beim Basteln mit Kastanien. Auch ohne Zubehör könnt ihr vielfältige Herbstdekorationen aus Kastanien herstellen. Wir zeigen euch drei Ideen zum Basteln ohne Werkzeug, die auch kleinere Kinder ohne viel Hilfestellung der Eltern schaffen.

kastanienbasteln_08.jpg

Benötigte Materialien

  • Kastanie mit flacher Seite
  • Kastanienschale mit Stacheln
  • Permanentmarker
  • Kleber

Igel

So bastelt ihr einen kleinen Kastanien-Igel:

  1. Sucht euch eine Kastanie aus, die auf einer Seite flach ist. Legt diese vor euch auf den Tisch und malt dem Igel mit einem Permanentmarker Augen und eine Nase auf.

  2. Nun bekommt der Igel seine Stacheln. Dazu dient die Schale der Kastanie. Besonders stachelig wird euer kleiner Freund, wenn ihr eine getrocknete Kastanienschale nutzt, die schon etwas braun ist. Bestreicht die Kastanie mit Kleber und klebt die Schale auf den Rücken des Igels, sodass nur noch die Augen vorne herausblicken. So leicht habt ihr euren kleinen Kastanien-Igel gebastelt.
kastanienbasteln_09.jpg

Benötigte Materialien

  • Kastanien-Zwillinge oder eine einfache Kastanie in der Schale
  • ein Paar Wackelaugen
  • Kleber

Kastaniengesicht

So bastelt ihr fantasievolle Kastaniengesichter:

  1. Sucht euch eine schöne Kastanie in der Schale aus, die euer Gesicht werden soll. Ganz besonders lustig wird das Kastaniengesicht mit einer Zwillingskastanie.

  2. Habt ihr euch für eure Lieblingskastanie entschieden, klebt die Wackelaugen nebeneinander auf und schon blickt euch euer selbstgebasteltes freches Kastaniengesicht an.
kastanienbasteln_10.jpg

Benötigte Materialien

  • Kastanie
  • ein Paar Wackelaugen
  • zwei Hütchen von Eicheln
  • Filz- oder Stoffreste
  • Klebber
  • Schere

Pinguin

So bastelt ihr einen watscheligen Pinguin:

  1. Entscheidet euch für die Kastanie, die dem Körper eines Pinguins am ähnlichsten sieht. Die helle Fläche wird der Bauch des Kastanientieres.

  2. Nehmt die Hütchen der Eicheln zur Hand und tropft in jedes genug Kleber. Setzt die Wackelaugen ein und lasst diese trocknen.

  3. In der Zwischenzeit beklebt ihr den Körper des Pinguins mit den Stoffresten. Schneidet dazu zwei kleine Flügel, einen Schnabel und zwei Füßchen zurecht und klebt diese an die Kastanie. Nun fehlen nur noch die Augen – mit einigen Tropfen Kleber sind diese schnell am Kopf angebracht: Fertig ist euer antarktischer Freund.

Häufige Fragen zum Basteln mit Kastanien

 

Wie viele Kastanien werden zum Basteln benötigt?

Das kommt darauf an, welche Figuren oder Dekorationen ihr aus Kastanien herstellen möchtet. Für einen ausgedehnten Bastelnachmittag benötigt ihr eine kleine Tüte Kastanien. Am besten sammelt ihr beim nächsten Herbstspaziergang ausreichend Material, damit euch beim Basteln die Kastanien nicht ausgehen. Wollt ihr lediglich Kastanienmännchen herstellen, reichen 4-6 Kastanien pro Figur bereits aus.

Wie lassen sich Kastanien haltbar machen?

Habt ihr schöne Dekorationen aus Kastanien gebastelt, sollen diese natürlich möglichst lange halten. Mit der Zeit und bei Zimmertemperatur trocknen Kastanien jedoch aus. Wenn ihr eure Bastelarbeiten direkt nach Fertigstellung mit etwas Haarspray besprüht oder mit Klarlack bestreicht, halten diese länger.

Was können wir tun, wenn wir zu viele Kastanien gesammelt haben?

Habt ihr genug gebastelt und trotzdem noch einige Kastanien übrig? Nun fragt ihr euch sicher, was ihr Sinnvolles mit den restlichen Materialien machen könnt. Aus Kastanien lässt sich leicht ein Waschmittel herstellen. Auch viele Wildtiere wie Rehe oder Wildschweine freuen sich bei eurem nächsten Spaziergang im Wald, wenn ihr eure Kastanien an sie verfüttert.