Baby-Kleider & -Sommerkleider
(9 Artikel)

Baby-Kleider & -Sommerkleider

(9 Artikel)
Neu
Baby Feincordkleid JAKO-O
Neu
Baby Feincordkleid JAKO-O
Neu
Baby Sweatkleid mit Allover-Print JAKO-O
-52%
Baby Musselin Kleid

Baby-Kleider & -Sommerkleider

Süße Baby-Kleider: JAKO-O bietet eine große Auswahl

Ob an warmen Sommertagen, beim Spaziergang im Herbst oder für festliche Anlässe wie Hochzeiten, Geburtstage oder Familienfeste – mit einem Baby-Kleid ist euer kleines Mädchen immer perfekt angezogen und kann sich wie eine echte Prinzessin fühlen. Unsere Baby-Kleider sehen nicht nur schick aus, sondern bieten eurem Nachwuchs dank kindgerechter Schnitte auch ausreichend Bewegungsfreiraum zum Krabbeln, Spielen und Laufen.

Ob luftige Kleider mit Kurzarm, festliche Kleider für Babys oder kuschelig warme Varianten mit langem Arm – unsere Kleidchen sind aus hochwertigen, natürlichen Materialien gefertigt – für einen bequemen Tragekomfort für jeden Anlass und in jeder Lebenslage. Unsere Baby-Kleider überzeugen jedoch nicht nur durch ihre Funktionalität, auch ihr Design macht sie zum echten Hingucker. Möchtet ihr einen Hauch Farbe in die Garderobe eures Babys bringen, bieten sich farbenfrohe Baby- und Neugeborenen-Kleider mit Ringeln, Streifen, Herzen oder Punkten an.

Bei JAKO-O findet ihr kindgerechte Baby-Kleider aus natürlichen Materialien in vielen unterschiedlichen Designs, die das Herz eurer Kids garantiert höherschlagen lassen.

Gut zu wissen: Tipps zum Kauf von Baby-Kleidern

Wisst ihr noch nicht genau, welches Baby-Kleid ihr für euren Nachwuchs kaufen sollt? Wir helfen euch bei der Kaufentscheidung – folgende Aspekte geben euch eine gute Orientierung, um das passende Kleid für euren Schatz zu finden:

  • Bequemlichkeit: Die Bequemlichkeit ist das A und O und sollte stets im Fokus stehen. Damit euer Baby das Kleid später gerne trägt, ist eine weiche und flexible Beschaffenheit empfehlenswert. Achtet auf Schnitte und Stoffe, die eurem Nachwuchs ausreichend Bewegungsfreiheit ermöglichen und keine drückenden Nähte aufweisen. Leidet euer Baby an einer Allergie oder Materialunverträglichkeit, wählt die Materialen dementsprechend aus.
  • Praktische Verschlüsse: Legt beim Kauf von Baby-Kleidern Wert auf Funktionalität: Druckknöpfe oder Reißverschlüsse erleichtern das An- & Ausziehen ungemein. Manche Kleider für Neugeborene sind im Schulterbereich mit praktischen Knöpfen versehen, mit denen sich der Ausschnitt erweitern lässt, um das Kleid bequem über den Kopf zu ziehen. Hilfreich beim Kleidungswechsel sind zudem seitlich angebrachte Knöpfe.
  • Sicherheit geht vor: Auch wenn Applikationen und Pailletten auf Oberteil und Rock schön aussehen, sind diese besonders für Neugeborene gefährlich und können leicht verschluckt werden. Greift bei kleinen Babys lieber zu Kleidern mit Prints oder Stickereien, die sich nicht lösen.
  • Legt Wert auf Zertifizierungen: Baby-Kleider sollten schadstofffrei und nach GOTS und OEKO-TEX® zertifiziert sein. Lest vor dem Kauf die Beschreibungen der Hersteller und wählt eure Babymode entsprechend aus.
  • Nützliche Details: Damit ihr möglichst lange Freude an eurem Baby-Kleid habt, achtet beim Kauf auf praktische Details. Verstellbare Träger sorgen für Flexibilität bei der Anpassung und bieten eine Mitwachs-Funktion, wodurch das Kleid um ein bis zwei Größen verlängert werden kann. Aufgesetzte Taschen, kindliche Motive oder Drucke werten das Baby-Kleid auf. Zudem können eure Kids in den Taschen kleine Schätze transportieren.
  • Kleider passend zur Jahreszeit wählen: Greift zum Anziehen eurer Babys im Herbst und Winter zu gefütterten Kleidchen mit flauschigen Ärmelabschlüssen, Besätzen oder einer Kapuze. Für Frühlings- und Sommerbabys eignen sich luftige Kleider aus leichten Materialien.
  • Nicht nur Mädchensache: Kleider oder Röcke sind nur was für Mädchen? Natürlich nicht! Auch Jungen dürfen Kleider tragen, wenn ihr oder eure Kinder es möchten. Lasst euch von Außenstehenden nicht vorschreiben, welche Garderobe eure Kids zu tragen haben, sondern entscheidet immer selbst und aus dem Herzen heraus.
  • Beliebte Materialien für Baby-Kleider

    Neben dem schicken Design spielt auch das Material eine wichtige Rolle, denn schließlich wollt ihr auf Nummer sicher gehen, dass euer Baby das Kleid später gerne trägt und sich darin wohlfühlt. Die meisten Baby-Kleider bei JAKO-O zeichnen sich durch ihren hohen Baumwoll-Anteil aus.

  • Baumwolle: Die Naturfaser überzeugt durch ihre hervorragenden Trageeigenschaften. Das hautfreundliche Material umschmeichelt sanft die Babyhaut, ohne zu kratzen. Baumwolle ist nicht nur ein hochwertiges, sondern auch ein atmungsaktives und belastbares Material. Außerdem sind Baby-Kleider aus Baumwolle sehr pflegeleicht und können bei Bedarf bei hohen Temperaturen gereinigt werden. Eine beliebte Baumwoll-Art mit Crinkle-Optik ist als Musselin bekannt.
  • Jersey: Leichter Jersey (Stretch-Jersey) ist perfekt für warme Tage geeignet. Durch seine anschmiegsame und weiche Haptik sind Baby-Kleider aus Jersey auch auf der nackten Babyhaut angenehm zu tragen, sodass ihr – je nach Temperatur – auf einen Body unter dem Kleidchen verzichten könnt.
  • Baumwoll-Sweat: Baumwoll-Sweat ist sowohl von der Beschaffenheit als auch vom Tragekomfort ähnlich wie Jersey, allerdings ist das Material insgesamt etwas fester und dicker – ideal für kältere Tage im Herbst und Winter.
  • Denim: Bei Denim handelt es sich um einen Mix aus Baumwolle und Elasthan. Das Material ist sehr stretchig sowie robust und hält jedem noch so wildem Spiel stand. Baby-Kleider aus Denim dürfen bei 30 Grad in der Waschmaschine gereinigt werden, verzichtet jedoch auf Weichspüler, um den Elasthan-Anteil im Material zu schonen.

Kleider für Babys: Darauf kommt es bei der Pflege und Reinigung an

Damit ihr möglichst Lange Freude an eurem neuen Baby-Kleid habt, ist die richtige Pflege das A und O. Werft am besten schon beim Kauf einen Blick auf die Material- und Pflegehinweise der Hersteller. Bei jedem Produkt haben wir diese in unserem Shop unter „Hinweise“ für euch hinterlegt. Auch auf den Etiketten im Kleidungsstück sind die Pflegehinweise noch einmal aufgeführt.

Unabhängig vom Material wascht ihr Baby-Kleider am besten immer auf links, um Prints oder Stickereien zu schonen und die Farben möglichst lange strahlen zu lassen. Die meisten Baby-Kleider dürfen zwischen 30 bis 40 Grad in der Waschmaschine gereinigt werden. Generell empfiehlt sich der Schonwaschgang, die Temperatur wählt ihr je nach Grad der Verschmutzung aus.

Bei normaler Verschmutzung reichen 30 Grad meist vollkommen aus. Nutzt am besten zusätzlich zum Waschmittel einen Hygienespüler. Dieser tötet zuverlässig auch bei niedriger Temperatur Keime ab. Flecken weicht ihr vorher ein oder bearbeitet sie mit Gallseife.

Bei der Wahl des Waschmittels seid ihr vollkommen frei: Ob in Pulverform oder flüssig, Öko-Waschmittel oder Waschkastanien – ihr Eltern entscheidet, was die beste Lösung für eure Wäsche ist. Neigt euer Baby zu Allergien oder Neurodermitis, greift am besten zu sensitiven Waschmitteln ohne Duftstoffe, um die Haut eures Nachwuchses zu schonen.

Viele Baby-Kleider sind zudem trocknergeeignet. Bei Modellen mit Prints oder Drucken empfiehlt es sich jedoch, diese an der Luft zu trocknen, damit keine unschönen Risse entstehen.

Die richtige Größe für Baby-Kleider ermitteln

Neben dem Material und dem Design spielt auch die Größe eine entscheidende Rolle beim Kauf eines Baby-Kleids. Die gängigen Babygrößen orientieren sich an der Körperlänge in Zentimetern eures Kindes. Die Größe 68 ist beispielsweise passend für ein Baby mit einer Körperlänge von 63 bis 68 cm. Bei JAKO-O findet ihr Kleider für Babys und Neugeborene in den Größen von 50 bis 98.

Folgende Größen sind je nach Alter eures Babys meist passend:

  • 0-1 Monate: Körpergröße 45 bis 50 cm; Konfektionsgröße 50
  • 1-2 Monate: Körpergröße 51 bis 56 cm; Konfektionsgröße 56
  • 2-3 Monate: Körpergröße 57 bis 62 cm; Konfektionsgröße 62
  • 4-6 Monate: Körpergröße 63 bis 68 cm; Konfektionsgröße 68
  • 7-9 Monate: Körpergröße 69 bis 74 cm; Konfektionsgröße 74
  • 10-12 Monate: Körpergröße 75 bis 80 cm; Konfektionsgröße 80
  • 13-18 Monate: Körpergröße 81 bis 86 cm; Konfektionsgröße 86
  • 18-24 Monate: Körpergröße 87 bis 92 cm; Konfektionsgröße 92
  • 24-36 Monate: Körpergröße 93 bis 98 cm; Konfektionsgröße 98

Häufige Fragen rund um Baby-Kleider


Was sollten wir unserem Baby unter dem Kleid anziehen?

Ob und was euer Baby unter dem Kleid trägt, kommt einerseits auf die Temperatur sowie das Material und andererseits auf die Empfindlichkeit des Babys an: Ist es im Sommer sehr warm, reichen meist Söckchen, um die Füße zu wärmen. An kälteren Tagen braucht euer Baby eine Strumpfhose oder Leggings, damit die Beine nicht auskühlen. Je nach Material und Hautempfindlichkeit kann euer Baby das Kleid im Sommer ohne zusätzliche Babymode tragen. Im Frühling und Herbst wärmt ein Babybody oder eurer Kind zusätzlich.

Sind Baby-Kleider nur etwas für den Sommer?

Nein, euer Baby kann das ganze Jahr hindurch Kleider tragen, wenn ihr das möchtet. Wichtig ist, dass ihr das Modell und das Material je nach Jahreszeit auswählt, damit das Kleid eurem Mädchen weder zu warm noch zu kalt ist. Beachtet dabei, dass ihr zum Kleid die richtige Garderobe auswählt und bei geringer Außentemperatur zusätzliche Lagen Kleidung unter dem Kleid anzieht, damit es eurem Baby nicht zu kalt wird. Im Herbst und Winter empfiehlt sich eine Babyjacke oder Strickjacke zum Drüberziehen.

Muss ein Baby-Kleid vor dem ersten Tragen gewaschen werden?

Ja, am besten wascht ihr neue Babykleidung immer vor dem ersten Tragen, um eventuelle Rückstände von Chemikalien oder Farbreste vollständig zu entfernen.