Wie entwickelt sich mein Baby im zwölften Monat?

Baby_12_Monate750.jpg
© 123RF
Der erste Geburtstag! Unglaublich, dass Ihr Baby schon ein Jahr alt ist, oder? So viel ist in den vergangenen zwölf Monaten passiert: Die Geburt, das erste Lächeln, der erste Wutanfall. Ihr Baby hat gelernt, sich zu drehen und hinzusetzen. Viele Babys können sich bereits an Gegenständen hochziehen und hinstellen. Vielleicht läuft Ihr Nachwuchs auch schon die ersten Schritte? Lesen Sie hier, was Sie im 12. Lebensmonat Ihres Babys erwartet.

Termine – Was steht an im 12. Monat?

U6: Zwischen dem 10. Und 12. Lebensmonat steht die Vorsorgeuntersuchung U6 an. Wenn Sie bisher noch nicht durchgeführt wurde, sollte Sie nun erfolgen. Die U6 wird auch als „Einjahresuntersuchung“ bezeichnet. Der Kinderarzt untersucht die Feinmotorik und Sprachentwicklung Ihres Babys. Auch die Neigung zu Allergien wird hier thematisiert. Sorgen Sie sich nicht, wenn Ihr Kind noch nicht so weit ist wie andere Gleichaltrige. Ihr Arzt kann Ihnen Ängste nehmen.

Impfung: Im Alter von einem Jahr kann, wenn Sie sich dafür entscheiden, die erste MMR-Impfung erfolgen. Mit dieser „Lebendimpfung“ erfolgt die erste Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln. Auch gegen Windpocken kann jetzt geimpft werden. Sind Sie unsicher, ob Sie Ihr Kind impfen möchten, kann Ihr Kinderarzt Sie beraten.

Geburtstagsparty: Ihr Baby feiert seinen ersten Geburtstag! Auch wenn Ihr Nachwuchs selbst noch gar nicht versteht, was es mit seinem Geburtstag auf sich hat, so freuen sich doch zumindest Großeltern und Freunde darauf, zum Kindergeburtstag zusammen zu kommen und gemeinsam zu feiern und zu plaudern.

Wichtige Entwicklungsschritte im zwölften Monat

„Reling Gang“: Einige Babys können mit zwölf Monaten schon einige Schritte gehen. Dabei bewegen sich viele Jungs und Mädchen mit dem sogenannten Reling Gang vorwärts: Mit einer Hand halten Sie sich an Möbelstücken fest, mit der anderen können sie nach Gegenständen greifen. Wenn Sie sich schnell fortbewegen wollen, krabbeln die meisten aber noch.

Spielen und Tanzen: Die meisten Babys können sich mit zwölf Monaten für viele Dinge begeistern. Musik animiert zum Tanzen und Klatschen, aber auch von Bilderbüchern können die Kleinen nicht genug bekommen. Mit Spielzeug zum Bauen und Zuordnen können sich viele Babys für eine Weile alleine beschäftigen.

Ernährung: Ihr Baby kann jetzt alles essen, was es mag. Ob es tatsächlich schon die Mahlzeiten der Eltern – eventuell in einer weniger gewürzter Variante – zu sich nimmt oder sich noch selbst gegen Brei sträubt, ist von Kind zu Kind unterschiedlich.

Sehen: Das visuelle System Ihres Babys ist mit dem Ende des zwölften Monats vollständig entwickelt. Jetzt kann es alle visuellen Eindrücke aufnehmen und verarbeiten.

Klettern: Mit den ersten Schritten kommt auch das Klettern. Kaum eine Treppe ist vor Ihnen sicher. Bleiben Sie dabei aber immer in Babys Nähe – vor allem beim Runterklettern benötigt es Ihre Unterstützung.

Schlaf: Bei vielen Kinder pendelt sich die Hauptschlafphase nun etwa bei sieben Stunden ein. Doch Kleinigkeiten, wie ein aufregender Tag oder eine Krankheit können diesen Rhythmus schnell aus dem Gleichgewicht bringen.

Nachahmung: Ihr Baby hat sich schon eine Menge bei Ihnen abgeschaut. Inzwischen kann es – mehr oder weniger – gut mit Löffel und Trinkflasche umgehen. Auch andere Verhaltensweisen hat sich Ihr Nachwuchs bei Ihnen abgeschaut: Viele Babys „telefonieren“ und „kochen“ gerne.

Babyentwicklung_Junge_Monat-12.jpg

 Wie viel sollte mein Kind im 12. Monat wiegen?

Babyentwicklung_Maedchen_Monat-12.jpg

Worauf Sie im zwölften Monat achten sollten - Tipps und Infos