Wie entwickelt sich mein Baby im dritten Monat?

Babyentwicklung_Monat_3.jpg
© 123RF
Im dritten Monat heißt es für viele Eltern zum ersten Mal „Land in Sicht“: Das Baby gewöhnt sich langsam an den Tag-und Nachtrhythmus und auch die Still- oder Fütterungszeiten werden regelmäßiger.

Termine – Was steht an im 3. Monat?

U4: Ab dem Ende des dritten Lebensmonats ist die U4 fällig. Die Zeitfenster für die Vorsorge- Untersuchungen werden jetzt immer größer, auch um dem individuellen Entwicklungstempo Ihres Babys gerecht zu werden. Häufig wird zusammen mit der U4 auch die erste Impfung durchgeführt.

Impfen: Die sogenannte Grundimmunisierung kann ab der neunten Lebenswoche beginnen. In der Regel werden heute kombinierte Impfstoffe verwendet, so dass Ihr Baby nicht unnötig oft „gepikst“ werden muss. Die erste Sechsfachimpfung gegen Tetanus, Diphterie, Keuchhusten, Kinderlähmung, HIB (Haemophilus Influenzae Typ 1B) und Hepatitis B wird ca. einen Monat später mit einer erneuten Impfung „aufgefrischt“.

Rückbildungskurs einplanen: Rückbildungskurse werden ab dem vierten bis fünften Monat empfohlen. Häufig sind die Kurse aber schnell belegt – es macht daher Sinn, sich frühzeitig im Krankenhaus, bei einer Hebamme oder an der Volkshochschule anzumelden.

Wichtige Entwicklungsschritte im dritten Monat

Der dritte Monat ist für viele Eltern voller Überraschungen – nach und nach wird aus dem hilflosen Neugeborenen ein aufgeweckter kleiner Mensch, der alles aufmerksam verfolgt und zufrieden vor sich hin „plappert“.

Sehen und hören: Ihr Baby sieht immer schärfer, kann Dinge mit den Augen verfolgen und dreht zum Beispiel auf dem Wickeltisch den Kopf nach seinem Mobile. Auch das Gehör schärft sich mit jedem Tag. Aufmerksam sucht Ihr Baby nach Geräuschquellen oder dreht sich nach bekannten Stimmen. Viele Babys reagieren auf Lieder, wenn Sie diese in wiederkehrenden Situationen singen.

Tag- und Nachtrhythmus: Im dritten Monat haben sich die meisten Kinder an einen festen Tag- und Nachtrhythmus gewöhnt – was nicht bedeutet, dass sie nachts durchschlafen. Sicher haben Sie auch schon Tipps bekommen, wie ihr Baby „mit Sicherheit“ durchschläft. Geben Sie nicht zu viel darauf – wann Babys durchschlafen, ist sehr unterschiedlich und hängt nicht unbedingt von Ihnen ab.

Wachsende Körperkontrolle: Ihr Baby kann den Kopf immer besser halten und teilweise schon aus der Bauchlage kurz anheben. Langsam lernt Ihr Kind auch, seine Gliedmaßen kontrollierter und unabhängig voneinander zu bewegen. Einige Babys rollen sich dabei auch schon mal unabsichtlich vom Bauch auf den Rücken.

Zugreifen und halten: Mit drei Monaten greift Ihr Baby nicht mehr reflexartig zu, sondern kann selbst steuern, ob es etwas greift und festhält – jetzt werden Greiflinge, Rasseln oder Alltagsgegenstände zunehmend interessanter.

Kommunizieren: Ihr Baby experimentiert jetzt mehr mit seiner Stimme und bringt die unterschiedlichsten Laute hervor. Antworten Sie ihm mit dem gleichen Lauten – das macht fast allen Babys großen Spaß.

Babyentwicklung_Junge_Monat-3.jpg

 Wie viel sollte mein Kind im 3. Monat wiegen?

Babyentwicklung_Maedchen_Monat-3.jpg