baby_herbst_anziehen_einstieg.jpg

Babys im Herbst anziehen: So kleidet ihr euer Baby in der kalten Jahreszeit richtig ein

Der Herbst mit Baby ist die perfekte Zeit für kuschelige Tage zuhause und Spaziergänge durch herbstliche Straßen und Wälder. Bleibt nur die Frage: Wie sollt ihr euer Baby im Herbst richtig anziehen und was schützt eure Kleinen am besten an kalten Tagen?

 

Damit ihr die wohl gemütlichste Zeit des Jahres in vollen Zügen genießen könnt, findet ihr hier viele wertvolle Tipps zum Anziehen im Herbst und zur Erstausstattung für Herbstbabys.

Babys im Herbst anziehen: Must-Haves – diese Kleidungsstücke sind unverzichtbar

baby_herbst_anziehen_01.jpg

Ist der Herbst zu Beginn oft noch mild und sonnig, werden die Tage im nahenden Winter deutlich kürzer und kühler. Doch welche Kleidung bietet sich für die komplette Herbstzeit an? Vor allem Eltern von Herbstbabys stellen sich oft die Frage, worauf sie beim Kauf der Herbst-Erstausstattung achten sollten.

Reicht leichte Babykleidung im Zwiebellook aus oder werden wärmere Kleidungsstücke benötigt? Brauchen Babys eine Winterjacke und wie haben sie es im Kinderwagen kuschelig und warm?

 

Nehmt euch genügend Zeit und deckt euch am besten schon in der Schwangerschaft mit der richtigen Kleidung ein, um ganz entspannt und gut vorbereitet in die schöne, bunte Jahreszeit zu starten.

 

Herbst-Jacken: Bei herbstlichen Spaziergängen im Buggy oder Kinderwagen darf eine kuschelige Jacke nicht fehlen. Sie sollte euer Baby warmhalten, jedoch nicht zu dick sein, damit es nicht zu sehr schwitzt.

 

Kuschelige Baby-Jacken

Seid ihr mit eurem Baby im Buggy unterwegs, solltet ihr ihm eine kuschelige Herbst-Jacke anziehen. Bei JAKO-O findet ihr eine große Auswahl an Jacken für die Erstausstattung von Herbstbabys sowie für größere Babys.
baby_herbst_anziehen_02.jpg

Herbstspaziergang mit Baby – was soll ich meinem Kind anziehen?

Der Herbst bietet die optimalen Bedingungen für ausgedehnte Waldspaziergänge oder Herbstaktivitäten mit euren Kindern und Babys. Buntes, raschelndes Herbstlaub, frische Herbstluft und die bunte Natur locken uns im Herbst nach draußen.

Ist es am Tag noch recht mild, kann es nachts schon ungemütlich werden – die Temperaturunterschiede im Herbst sind enorm. Doch mit der richtigen Kleidung können euch selbst Regen oder kalte Herbstwinde nichts anhaben und ihr verbringt mit eurem Baby ungetrübte Stunden an der frischen Luft.

Wichtig bei der Wahl der passenden Babykleidung für den Herbst: Sie sollte sich leicht aus- und wieder anziehen lassen. Zudem empfehlen sich mehrere Lagen, um euer Baby wohlig warm zu halten. Klappbündchen an den Ärmeln sorgen dafür, dass die Händchen immer angenehm warm bleiben und enge Beinabschlüsse schützen vor kalter Luft.

baby_herbst_anziehen_03.jpg

Babys im Tragetuch oder Kinderwagen: Darauf sollten Eltern im Herbst achten

In den ersten Monaten tragen viele Eltern ihre Babys in einem Tragetuch oder einer Babytrage. Entscheidet ihr euch für diese Variante, bietet eure eigene Körpertemperatur bereits die perfekte Wärmequelle und sorgt dafür, dass eure Babys nicht auskühlen. Als Kleidung reichen im frühen Herbst meist leichte Pullover, Strumpfhosen oder Hosen. Wird es allmählich kälter, ist eine Jacke ratsam. Tragemamis und -papis können zudem ihre eigene Jacke um das Baby legen – so seid ihr beide im Herbst perfekt geschützt. Achtet bei der Wahl der passenden Kleidung für Tragetuch oder Babytrage darauf, dass die Kleinen nicht zu dick angezogen sind oder schwitzen. Der Kopf und die Füßchen sollten jedoch immer warm eingepackt sein.

 

Im Kinderwagen oder Buggy eignet sich im Herbst ein gefütterter Fußsack, um Beine und Füßchen ausreichend warmzuhalten. Trotz warmem Fußsack empfiehlt es sich immer, euren Babys noch eine dicke Strumpfhose und Socken anzuziehen, um sie gut vor den Temperaturen zu schützen. Greift für den Oberkörper zu einem Pullover oder einer Baby-Jacke. Bei sehr kalten Temperaturen könnt ihr in den Kinderwagen zusätzlich eine Isomatte oder ein weiches Schaffell legen.

Müssen Babys im Herbst immer eine Mütze tragen?

Gerade Säuglinge und Babys kühlen stark über den Kopf aus, da dieser ein Viertel der gesamten Körperlänge ausmacht. Durch den verhältnismäßig großen Kopf geht ohne entsprechenden Schutz sehr viel Wärme verloren. Aus diesem Grund ist es im Herbst immer ratsam, den Kleinen bei Spaziergängen an der frischen Luft eine wärmende Mütze überzuziehen.

Säuglinge sollten sogar bei sommerlichen Temperaturen eine leichte Mütze anziehen. Die Mütze schützt Babys vor Wind, Kälte und Sonneneinstrahlung sowie gegen Verdunstungskälte, die durch Schwitzen entstehen kann.

Grundsätzlich gilt: Je kleiner das Baby ist, desto schneller kühlt es am Kopf aus. Zudem fühlen sich kleine Sonnenscheine eingemummelt in eine warme Mütze geborgen und sicher.

Für den Übergang vom Sommer zum Herbst empfehlen sich leichte Mützen oder Beanies aus Jerseystoff, die schnell übergezogen sind. Durch das weiche und anschmiegsame Material sind die Mützen sehr bequem und bieten dennoch ausreichenden Schutz.

Zwiebellook : Wie viele Schichten sind im Herbst empfehlenswert?

Gerade im Herbst ist das Wetter oftmals unbeständig – warme Sonnenstunden treffen auf kühlen Wind. Um ideal auf die schwankenden Temperaturen zu reagieren, wählt beim Anziehen eurer Babys im Herbst den bewährten Zwiebellook.

Gut zu wissen: Mit der Nackenprobe stellt ihr leicht fest, ob ihr euer Baby zu warm oder zu kalt angezogen habt. Fühlt sich der Nacken sehr warm und feucht an, solltet ihr eine Schicht ablegen. Sind jedoch die Füße kalt, am besten eine Schicht mehr anziehen.

Warme Mützen für Babys

Eine schicke Baby-Mütze schützt den empfindlichen Kopf des Babys vor Kälte, Sonne und Wind. JAKO-O biete eine große Auswahl an schönen Mützen, die euer Kind warmhalten.



Passende Babybekleidung für kalte Herbstnächte

baby_herbst_anziehen_04.jpg

Baby-Schlafanzüge für geruhsame Nächte

Baby-Schlafanzüge und -Overalls halten eure Kleinen in der Nacht kuschelig warm und sorgen für angenehme Träume. Seid ihr auf der Suche nach einem neuen Modell, findet ihr bei JAKO-O eine große Auswahl passender Nachtwäsche für Herbst und Winter.

In ein gemütliches und warmes Babybettchen passt am besten ein Schlafsack, den die Kleinen nicht wegstrampeln können. Im Herbst und Winter wird der Sommerschlafsack gegen ein dickeres Wintermodell ausgetauscht.

 

Wichtig, auch wenn es draußen kalt ist: Achtet beim Anziehen darauf, dass euer Baby nicht zu warm eingepackt ist, um eine Überhitzung zu vermeiden. Im Herbst reicht meist ein langärmeliger Body aus, den euer Kind im Schlafsack trägt. Im Spätherbst und Winter empfehlen sich langärmelige, jedoch nicht zu dicke, Schlafanzüge.

Gut zu wissen: Die optimale Raumtemperatur zum Schlafen liegt für für Babys bei etwa 17 Grad. Die Füßchen sollten immer warm, die Händchen dürfen auch leicht kühl sein. Am besten prüft ihr zwischen den Schulterblättern, ob euer Baby schwitzt. Wenn nicht, habt ihr alles richtig gemacht – anderenfalls wählt einen leichteren Schlafanzug.

In der Wohnung: So kleidet ihr euer Baby im Herbst zu Hause richtig ein

baby_herbst_anziehen_05.jpg

Söckchen und Strumpfhosen für Babys

Söckchen und Strumpfhosen sorgen für warme Babyfüße, ohne einzuengen. Überzeugt euch vom umfangreichen JAKO-O-Sortiment: Damit ihr euer Baby im Herbst von Kopf bis Fuß richtig anziehen könnt.

Viele Eltern fragen sich im Herbst, wie sie ihre Babys in Wohnräumen richtig anziehen sollen. Drinnen wie draußen gilt: Es soll warm, aber nicht zu warm sein, sodass die Kleinen nicht zu Schwitzen beginnen.

 

Möchtet ihr es euch zu Hause richtig gemütlich machen, sind bequeme und kuschelige Kleidungsstücke das A und O. So auch für euer Baby. Da die Innenräume meist gut geheizt sind, reicht eurem kleinen Sonnenschein zu Hause leichte, enganliegende Kleidung, die ihr bestenfalls auch nach dem Zwiebelprinzip anzieht. Die einzelnen Lagen aus Strumpfhose, Body, Langarmshirt oder Pullover halten ausreichend warm und verrutschen so weder beim Strampeln, Liegen oder Krabbeln.

Wählt für die Füßchen bestenfalls dicke Söckchen aus Frottee oder Wolle. Bei ersten Gehversuchen bieten Anti-Rutsch-Socken euren Kindern den perfekten Halt. Diese sind für zu Hause bequemer als feste Baby-Schuhe. Generell empfiehlt sich für zu Hause Babykleidung aus Materialien, welche die Körpertemperatur eures Babys gut regulieren. Hierzu zählen beispielsweise Baumwolle, Wolle oder Leinen.

Häufige Fragen rund um das Anziehen von Babys im Herbst

 

Sollte ich meinem Baby im Herbst Handschuhe oder Fäustlinge anziehen?

Je nach Wetterlage empfehlen sich im Herbst Handschuhe, gerade wenn Herbstwinde für eine kühle Umgebungstemperatur sorgen. Fühlen sich die kleinen Babyhände kühl an, zieht eurem Kind Fäustlinge über.

Welche Kleidung soll ich meinem Baby unter der Tragejacke anziehen?

Die Tragejacke ersetzt einem Baby Jacke oder Overall. Im Prinzip müsst ihr eurem Baby nur die Kleidung anziehen, die ihr ihm auch unter einer Herbstjacke angezogen hättet. Am besten richtet ihr euch nach eurem persönlichen Empfinden – zieht eurem Baby jedoch immer eine Schicht mehr Kleidung an, als ihr selbst unter der Tragejacke tragt.

Benötigt mein Baby im Herbst einen Sonnenschutz?

Ja, denn auch im Herbst scheint an manchen Tagen die Sonne und die Strahlung kann, trotz niedriger Temperaturen, hoch sein. Aus diesem Grund empfiehlt sich für die empfindliche Babyhaut eine spezielle Sonnencreme mit LSF 25 oder höher. Bei frostigen Temperaturen ist zudem eine Kälteschutzcreme ratsam, die ihr einfach unter dem Sonnenschutz auftragen könnt. Egal ob Sonne oder Frost – denkt immer daran, eurem Kind ein Mützchen anzuziehen. Dieses schützt den Kopf eures Babys vor UV-Strahlung und Kälte.