Erstausstattung Babys im Frühling: Kind mit rosa Strampler
JAKO-O Bildmaterial

Baby-Erstausstattung für den Frühling: hilfreiche Tipps & Checklisten

Wenn draußen allmählich mildere Temperaturen herrschen und euch die ersten Sonnenstrahlen kitzeln, wisst ihr: Es dauert nicht mehr lange und euer Frühlingsbaby erblickt das Licht der Welt. Damit ihr eure Baby-Erstausstattung für den Frühling auch rechtzeitig beisammenhabt und euch entspannt auf die Geburt freuen könnt, ist es wichtig, frühzeitig mit den Vorbereitungen zu beginnen.


Was ihr dafür konkret für euer Frühlingsbaby benötigt? Auf dieser Seite erhaltet ihr von JAKO-O wertvolle Informationen und Tipps zur Erstausstattung für Babys im Frühling: Mit unseren hilfreichen Checklisten seid ihr perfekt gerüstet und könnt gut vorbereitet in die bevorstehende gemeinsame Familienzeit starten.

Unsere Strumpfhosen für Babys

  
  

Erstausstattung für euer Baby im Frühling: Was benötigt ihr wirklich?

Erstausstattung im Frühling: Baby liegt auf Couch
JAKO-O Bildmaterial

Der Frühling hält wettertechnisch immer eine Überraschung bereit. Von eiskalt bis richtig warm ist alles dabei. Damit ihr für alle Temperaturen gut vorbereitet seid, ist es wichtig, euch mit entsprechender Babykleidung auszustatten.


Achtet allerdings darauf, dass ihr nicht zu viel kauft, denn Babys wachsen schnell aus den Kleidungsstücken heraus und vermutlich werdet ihr ihnen nicht alles davon anziehen können. Ein Grundstock an wesentlichen Anziehsachen reicht vollkommen aus.

Wie auch für Sommerbabys, Herbstbabys und Winterbabys ist für euer Kind im Frühling der Zwiebellook eine beliebte Kleidungsmethode. Mit diesem Trick könnt ihr es immer der Temperatur entsprechend anziehen, sodass es nicht friert oder zu sehr schwitzt – das gilt für drinnen und draußen.
 

Baumwolle oder ein Wolle-/Seide-Mix sind beliebte Materialien, die sehr pflegeleicht sind und einen natürlichen Sonnenschutz bieten. Gerade für wärmere Frühlingstage eine sichere Variante, um die Haut eures Frühlingsbabys vor Hautirritationen zu schützen. Wie Herbstbabys sollten auch Frühlingsbabys nicht auf ein Mützchen verzichten. Baumwoll- und Wollmützen sind ein Must-have für die Jahreszeit. Am besten eignen sich Mützchen, die nach vorne zuzuschnüren sind. So ist euer Baby auch vor starkem Wind geschützt.

Checkliste zum Kauf: Passende Kleidungsstücke für euer Frühlingsbaby

Grundausstattung

 

Welche anderen Utensilien ihr beispielsweise in Sachen Kinderzimmer, Bad und Grundbestand neben der Kleidung für eure Erstlingsausstattung benötigt, erfahrt ihr auf der großen Ratgeberseite von JAKO-O.

So ziegt ihr euer Baby im Frühling richtig an

Erstausstattung im Frühling: Baby mit Overall im Wald
JAKO-O Bildmaterial

Habt ihr schon ein Gefühl für die Erstlingsausstattung für Frühlingsbabys erhalten, ist nur noch die Frage zu klären, was ihr eurem Kind tatsächlich an den einzelnen Tagen in den lauwarmen und teilweise noch kühlen Monaten anziehen sollt. Welche Kombinationen möglich sind und wie ihr eurem Baby mit der richtigen Kleidung zu süßen Träumen – nachts und auch unterwegs – verhelft?
 

JAKO-O verrät es euch und hat auf der entsprechenden Themenseite wichtige Informationen und Tipps für euch zusammengetragen, an denen ihr euch orientieren könnt. Gut vorbereitet lässt sich die Kennenlernzeit im Frühling in vollen Zügen genießen

Halstücher für Frühlingsbabys

  
  

Erstlingsausstattung für lauwarme Frühlingsnächte

Erstausstattung Babys im Frühling: Kind liegt im Bettchen
JAKO-O Bildmaterial

Ob beim Einkaufen mit eurem Baby oder bei ausgiebigen Waldspaziergängen – den Tag über sammelt ihr gemeinsam zahlreiche Eindrücke, die beim Mittagsschläfchen und nachts verarbeitet werden wollen. Damit Babys gut schlafen können, ist es wichtig, dass ihr euch an der Raumtemperatur orientiert und dementsprechend Kleidungsmöglichkeiten aussucht.

Denn neben einem bequemen Babybettchen mit babygerechter Matratze oder einem Beistellbett, das es euch ermöglicht, euer Baby auch im Schlaf nah bei euch zu haben, ist auch die Babykleidung ein wesentlicher Faktor für ein wohlig-warmes Schlafgefühl und süße Träume.

In der Regel ist eine Kombination aus einem Langarmshirt oder langärmeligem Schlafanzug mit einem Babyschlafsack eine gute Wahl. Kopfkissen und Decke sind nämlich in der ersten Zeit nicht für das Babybett geeignet, denn euer Neugeborenes kann sich damit die Luft abschnüren oder auskühlen, wenn es die Decke beispielsweise wegstrampelt. Sind am Schlafsack keine Füßchen vorhanden, sind zusätzlich noch Söckchen wichtig.

Zur Erstlingsausstattung für Frühlingsnächte gehören allerdings auch passende Einschlafhilfen. Ob der Schnullerhase, eine Schnullerkette oder ein bestimmtes Kuscheltier. Sucht das für euch passende Zubehör aus.

Einschlafhilfen für erholsame Nächte

  
  

Ausflüge im Frühling: Diese Erstausstattung braucht ihr für unterwegs

Erstausstattung Babys im Frühling: Spaziergang mit Buggy
JAKO-O Bildmaterial

Familienausflüge sollten gut geplant werden. So auch die Ausstattung, die ihr für diese Ausflüge mit Kleinkindern benötigt. Der treuste Begleiter ist wohl der Kinderwagen. Somit ist die Frage, welcher es denn werden soll, oft die erste, auf die eine Antwort gefunden werden muss.


Neben dem Kinderwagen sind im Frühling allerdings Tragetücher oder Babytragen sehr beliebt, denn so könnt ihr euer Baby unter eurer Frühlingjacke nah am Herzen tragen. Eurem Kind braucht ihr dann nur dünne Kleidungsschichten anziehen, da eure Körperwärme übertragen wird – ähnlich wie es euer Baby bereits während er Schwangerschaft im Bauch der Mutter gewöhnt war.

Entscheidet ihr euch für ein solches Tragesystem, solltet ihr den Kopf und die Füßchen eures Babys ausreichend schützen, denn diese Körperteile liegen beim Tragen oft frei: Im Tragetuch können Söckchen und im Kinderwagen Fußsäcke Abhilfe leisten.


Um für jegliche Situation gerüstet zu sein, ist auch das Packen einer Wickeltasche mit allen Utensilien für das Wohl eures Frühlingsbabys wichtig.

Babyausstattung für unterwegs: übersichtliche Checkliste für den Frühling

Buggys & Tragen für Familienausflüge mit Frühlingsbabys

  
  

Häufige Fragen rund um die Baby-Erstausstattung für den Frühling

Wann sollten wir uns um die Erstausstattung für unser Frühlingsbaby kümmern?

Damit ihr euch in Seelenruhe auf die Geburt konzentrieren könnt, ist es hilfreich die Vorbereitungen bereits während der Schwangerschaft und bis zur 30. Schwangerschaftswoche zu erledigen. Denn auch wenn der Geburtstermin erst noch in weiter Ferne zu sein scheint, vergeht die Zeit doch meist wie im Flug.

Macht euch frühzeitig Gedanken darüber, was ihr an Erstausstattung benötigt und stellt eure individuelle Checkliste zusammen. Geht dann nach und nach vor und hakt einen Punkt nach dem anderen ab. 
 

Wann sollte die Babykleidung der Erstausstattung für unser Baby gewaschen werden?

Bereits vor dem ersten Tragen solltet ihr die Kleidungsstücke für euer Frühlingsbaby waschen. Denn gerade in den ersten Tagen und Wochen besteht die Gefahr, dass es durch die Berührung der Babykleidung mit der sanften und empfindlichen Babyhaut zu Irritationen und Hautreizungen führen kann.
 

Um die Babykleidung zu waschen, haltet ihr euch am besten an die Herstellerangaben der einzelnen Kleidungsstücke, die ihr auf den Wäschezeichen findet. Unterwäsche und Stoffwindeln wascht ihr bei 95 Grad, um Bakterien und Keime abzutöten. Für Bettwäsche ist eine Mindesttemperatur von 60 Grad empfehlenswert. Kleidungsstücke aus Naturmaterialien wie Seide und Wolle sind mit der Hand oder mit dem Feinwaschprogramm in der Waschmaschine zu waschen.


Für die Kleidung eures Neugeborenen benötigt ihr außerdem nicht unbedingt ein spezielles Waschmittel. Ein mildes Vollwaschmittel und gegebenenfalls mit dem Zusatz „sensitiv“ reicht vollkommen aus und reinigt die Babykleidung problemlos. Hygienespüler oder Desinfektionsmittel sind nicht notwendig. Weichspüler solltet ihr allerdings nur mit Vorsicht verwenden. Dieser sollte frei von Allergenen und Hypoallergenen sein, da Weichspüler im Verdacht steht, Allergien zu begünstigen. Alternativ könnt ihr einen Schuss Essigessenz in die Waschladung geben. Die macht die Kleidungsstücke ebenfalls weich.
 

Welche Kleidergrößen benötigen wir für die Erstausstattung eures Frühlingsbabys?

Babykleidung beginnt meist in der Größe 50. Generell ist die Kleidergröße entsprechend der Körperlänge eures Babys zu wählen. Bei eurem Frauenarzt oder eurer Frauenärztin lässt sich diese bereits in der Schwangerschaft ungefähr feststellen. Kleidergrößen für Frühchen sind auch schon in 44 erhältlich.

Meist greifen Eltern für die Erstausstattung zu den Größen 50 und 56 – und das ist tatsächlich auch empfehlenswert. Denn wer eine Nummer größer kauft, geht nicht nur sicher, dass das Kind auch reinpasst, sondern ihr habt auch länger was von den Einzelteilen, da euer Baby garantiert in den nächsten Wochen hineinwächst. Bis dahin hilft Umkrempeln.