Beweungssommer Team Geschick

Geschicklichkeitsspiele machen vor allem eines: riesig Spaß! Und sie lassen sich so gut wie überall mit einfachsten Mitteln umsetzen. Was aber ist Geschicklichkeit eigentlich und wozu brauchen wir sie? Wer körperlich geschickt ist, kann sportliche Herausforderungen gut meistern. Zum Geschick nämlich zählen u.a. die Körperkoordination und richtige Steuerung von Bewegungen, die Fein- und Grobmotorik sowie die Auge-Hand-Koordination. Ganz schön komplizierte Begriffe, oder? Macht aber nichts, denn hinter ihnen verbergen sich tolle Übungen, bei denen Kinder ihren Bewegungsdrang so richtig ausleben können:

Macht aber nichts, denn hinter ihnen verbergen sich tolle Übungen, bei denen Kinder ihren Bewegungsdrang so richtig ausleben können: Beim Balancieren das Gleichgewicht halten. Beim Fußball ins Tor treffen oder einen präzisen Pass spielen. Beim Hula Hoop die Hüften gleichmäßig bewegen und den Ring darauf kreisen lassen. Beim Dosenwerfen genau zielen und die eigene Kraft richtig einsetzen. Alles das sind abwechslungsreiche Challenges, mit denen Kinder ihr Körpergefühl und damit die Geschicklichkeit trainieren können. Nicht nur Kinder übrigens….

Team Geschick

Eure Challenges für DRINNEN!

Das Schöne am Training ist: Man kann es wirklich ganz leicht und nahezu überall trainieren. Die meisten Kinder fühlen sich durch die einfachen Übungen herausgefordert und sind motiviert, sich zu verbessern. Wir haben euch einen abwechslungsreichen Parcours zusammengestellt, den ihr gerne ergänzen oder abwandeln könnt oder mit schon vorhandenen oder improvisierten Spielgeräten umsetzen könnt. Die Hauptsache dabei: Gemeinsam Spaß haben. Los geht’s!

Beweungssommer Team Geschick
Ringwurfspiel

Beim Ringwurfspiel ist ein genaues Auge gefragt: Wer schafft es, die Ringe zielgenau auf die Stöckchen zu werfen und die meisten Punkte einzuheimsen?

Türtorwand

Weiter geht’s zur Türtorwand: Hier können die Nachwuchstalente ihr Ballgefühl unter Beweis stellen. Je größer die Entfernung zum Tor, desto schwieriger.

Balance-Kreisel

Auf dem Balance-Kreisel heißt es Gleichgewicht halten, Koordination trainieren und den Ball mit Geduld durchs Labyrinth lotsen. Gar nicht so leicht!

Zu den Bohnensäckchen

Zur Entspannung gibt‘s jetzt Säckchen-Greifen: Versucht, ein Säckchen mit dem Fuß zu greifen & festzuhalten, während ihr auf einem Bein zur letzten Station hüpft!

Dosenwerfen

Dosenwerfen! Baut euch eine Pyramide aus leeren Dosen oder Plastikflaschen und bringt sie mit möglichst wenig Würfen zu Einsturz. Juhu, Volltreffer!

Weitere Action-Ideen für drinnen:

Entspannung pur mit
SHAKE YOUR BODY

Stellt euch bequem aufrecht hin und schüttelt dann euren ganzen Körper mal so richtig durch. Los geht’s mit Auf-der-Stelle Hüpfen. Anschließend werden für ca. 1 Minute Arme, Beine, Schultern und Hände geschüttelt und schließlich noch mit Hüfte und Kopf gekreist. Nach einer kurzen Pause wiederholt ihr das Ganze. Hinterher seid ihr total locker. Versprochen!

Locker durch Muskelentspannung
Turnringe

Rezept
SMOOTHIE

Wassermelone + Pfirsich + Buttermilch = ein unschlagbar fruchtiger Smoothie. Genau das richtige sommerliche Erfrischungsgetränk also für durstige Bewegungskünstler und -künstlerinnen. Und wer noch mehr Abkühlung braucht, gibt einfach noch eine Portion Eiswürfel dazu. Gleich Rezept herunterladen & genießen!

Eure Challenges für DRAUßEN

Gleichgewicht, Körperkoordination und Zielgenauigkeit lassen sich auch prima draußen trainieren. Hier braucht man nicht viel Platz oder aufwendige Sportgeräte – ihr werdet staunen, wie man mit wenigen Mitteln lustige und abwechslungsreiche Trainingsparcours erstellen kann. Den Schwierigkeitsgrad könnt ihr ganz leicht erhöhen: Einfach Strecken verlängern oder die Abstände beim Werfen oder den Balanciersteinen erhöhen, schon ist’s schwieriger und auch für größere Kinder eine Herausforderung.

Beweungssommer Team Geschick
Zu den Balanciersteinen

Aufwärmübung: Legt bunte „Fluss-Steine" aus (feste Pappe tut es auch) und lasst eure Kids zur nächsten Station balancieren ohne den Boden zu berühren.

Dartscheiben

Die ist beim Froschhüpfen gleich nochmal gefordert: Wer schafft es, in Froschposition bis zur Ninja Line zu hüpfen und dabei laut zu quaken?

Pogo-Stick

Nächste Challenge: Auf dem Pogo-Stick hüpfen. Hierfür braucht man v.a. Kraft in den Beinen und ein sehr gutes Gleichgewichtsgefühl. Hüpft bis zur nächsten Station.

Gymnastikreifen

Jetzt sind die Gymnastikreifen an der Reihe: Wer hat den richtigen Dreh raus und schafft es am längsten, den Reifen auf den Hüften tanzen zu lassen? Linktext: Zu den Gymnastikreifen - Hula Hoop ist Markenrechtlich geschützt

Turnringe

Zum Abschluss noch eine Runde „Stelzenlauf light" auf selbstgebastelten Laufdollis. Wie das geht? Gleich Anleitung runterladen & ausprobieren!

Weitere Action-Ideen für draußen:

TIPPS
Beliebte Spieleklassiker

Geschicklichkeitstraining wie früher

Manche Spiele kommen einfach nie aus der Mode. Ihr Geheimnis? Sie benötigen weder viel Platz noch viele „Zutaten", sie lassen sich nahezu überall spielen, haben einfache Regeln, fordern Kinder heraus und werden niemals langweilig. Zu ihnen gehören Himmel und Hölle, Gummitwist und Murmelspiele. Mehr Tipps und Anregungen zum großen Spielvergnügen ohne Strom und Bildschirm lest ihr hier.

WISSEN
Ins Gleichgewicht kommen

Warum die richtige Balance so wichtig ist

Schaukeln, schwingen, sich drehen und balancieren: Je wackeliger und wilder, desto besser. Kinder lieben schwindelerregende Aktivitäten, denn dabei trainieren sie ihren Gleichgewichtssinn und lernen die richtige Körperkoordination. Mehr über die Bedeutung dieser wichtigen Sinneswahrnehmung und wie ihr sie mit euren Kindern trainieren könnt, erfahrt ihr hier.

Liebe Eltern, Sicherheit geht vor! Bitte beachtet deshalb bei allen Aktivitäten unbedingt folgende Hinweise: Sorgt dafür, dass eure Kinder stets angemessene Schutzausrüstung tragen und achtet auf ausreichend Sonnenschutz. Alle Spielgeräte müssen regelmäßig auf eventuelle Beschädigungen kontrolliert werden und dürfen nur nach ordnungsgemäßen Aufbau und Installation zweckgemäß verwendet werden. Der Boden unter Spielgeräten sollte stets ausreichend gepolstert sein, um Stürze abzufedern. Generell sind zusätzlich die Sicherheits- und Warnhinweise der einzelnen Produkte zu beachten. Lasst eure Kinder außerdem nie unbeaufsichtigt spielen und gebt ihnen, wo nötig, Hilfestellung!